Donnerstag, 26. Januar 2012

Wer, wie was? Wieso, weshalb, warum?

Das Frage-Fieber geht um. Finde ich gut, ich bin ja selbst eine neugierige Person :)
Die liebe Andrea hat mir (und vier anderen) elf Fragen gestellt, die ich natürlich auch beantworten möchte. Gar nicht so einfach, zu allem direkt eine Antwort zu finden.
Aaaaalso:
1. Liest du Tageszeitung?
Ja. Meine Eltern haben mir damals zum Auszug ein Zeitungsabo geschenkt, das habe ich nach Ablauf verlängert. Auch wenn ich nicht jeden Tag die Zeitung lese (eigentlich nur, wenn ich zuhause in Ruhe esse), möchte ich das nicht missen. Denn beim Zeitung lesen lasse ich mich weniger ablenken als zum Beispiel im Internet und fühle mich dadurch auch umfassender informiert.
2. Was war Dein Lieblingsessen als Kind?
Spaghetti mit Tomatensoße
3. Was ist es jetzt?
Neben einigen anderen Dingen immer noch: Spaghetti mit Tomatensoße :-)
4. Wo in Deiner Wohnung hältst Du Dich am liebsten auf?
Ich habe nicht DEN Lieblingsort in meiner Wohnung, weil ich mich eigentlich überall wohl fühle. Aber ich sage jetzt mal: In meinem Bett, vor allem, wenn ich ausschlafen kann. Und auf meiner Eck-Couch, weil man auf der richtig gemütlich sitzen und rumlümmeln und sogar zu zweit nebeneinander die Beine ausgestreckt hinlegen kann (wisst ihr wie ich das meine?).
5. Welche Farbe haben Deine Wände?
Aaalso: Grundfarbe ist natürlich überall weiß, aber jeder Raum hat dann andere farbliche Akzente vom Boden bis zur Höhe der Tür (ich hab ne Altbauwohnung, also ist nach oben noch was Luft): Schlafzimmer: hellblau-türkis; Wohnzimmer und Esszimmer: beige/hellbraun mit braunen Streifen um die Fenster und um die Holzschiebetür; Flur: nur weiß, da sind aber kaum Wände, sondern 7 Türen auf 3m² oder so; Küche: hellgrün und ab Bauchhöhe bis zum Fußboden karminrot. Klingt total bunt, aber ich bin es nach 2,5 Jahren immer noch nicht leid :)
6. Schreibst du Tagebuch oder reicht Dir Dein Blog?
Ich habe nie wirklich Tagebuch geschrieben, immer nur mal kurz phasenweise. Auch das Tagebuch zum Ankreuzen habe ich nur ein paar Wochen durchgehalten. Aber seit der Schulzeit habe ich immer einen Agenda bzw. Taschenkalender, in den ich immer stichpunktartig aufschreibe, was ich wann gemacht habe.
7. Kannst Du gut allein sein?
Ich würd sagen ja. Meiner Mutter erzählt immer, dass ich mich manchmal als Kind schon den ganzen Nachmittag auf meinem Zimmer verkrochen habe (natürlich hab ich auch mit anderen Kindern gespielt). Ich bin gerne unter Leuten, ich brauche aber auch mal Zeit nur für mich. Ich kann mir also gut auch mal alleine die Zeit vertreiben. Seitdem ich meine eigene Wohnung habe, finde ich Sonntage alleine allerdings irgendwie doof und vertrödel die nur. Aber seit einem Jahr bin ich ja sonntags fast nie allein ;)
8. Welches ist für Dich der schönste Ort auf der Welt?
Natürlich in den Armen meines Traummannes ;-D *Romantik-Modus off* Nee, ernsthaft: Puuh, schwere Frage. Den einen schönen Ort kann ich nicht bestimmen. Im Skigebiet ganz oben auf der Bergstation, die Sonne scheint vom strahlendblauen Himmel, der Schnee funkelt und glitzert, dann steh ich da und denke "es gibt nix schöneres". Aber wenn es Frühling wird und alles grünt und blüht und man auf Alleen zwischen saftig grünen Wiesen mit glücklichen Kühen fährt, ist es zum Beispiel auch hier am Niederrhein echt schön. Und am Meer, mit hellem, feinen Sand und tollen Wellen (zum Beispiel Fuerteventura) lässt es sich natürlich auch gut aushalten ;-)
9. Was machst Du in einer fremden Stadt als erstes?
Nach Souvenirgeschäften Ausschau halten. Meine Mutter sammelt Kugelschreiber (am liebsten diese Wasserkulis, in denen was hin- und herschwimmt) und die muss möchte man natürlich von überall mitbringen (in der Mitbringer-Liste bin ich auf den vorderen Rängen :)
10. Mit wem möchtest Du unter keinen Umständen im Fahrstuhl stecken bleiben?
Noch ne schwere Frage... Mit nem ekligen, stinkenden Menschen, der mir Angst macht?!
11. Kochst Du nach Rezept oder nach Gefühl?
Beides. Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, lasse ich mich gerne von einem Rezept inspirieren und koche das dann nach. Aber ich wandel das auch gern nach Gefühl noch etwas ab. Und mit der Zeit und der Kocherfahrung entwickelt man auch das Gefühl fürs kochen, dann schmecken auch die Soßen oder man hat den Dreh raus, wie man etwas am besten würzen kann.

Meine elf Fragen kommen nächste Tage.
Schwieriger ist es wohl, fünf Personen zu finden, die noch nicht gefragt worden sind. Falls jemand gerne nochmal antworten möchte, bitte melden ;-)

Kommentare:

  1. Spaghetti mit Tomatensosse ist das beste! Streng zu unterscheiden jedoch von Spaghetti mit Ketchup, das isst mein Freund manchmal wenn er alleine "kocht", am besten noch mit Wurststückchen drin... *schauder*

    Eigene Wohnung ist echt schick, ich vermisse die Zeit in Jülich als ich das hatte, jetzt hier in München gehe die Preise durch die Decke: http://www.immobilienscout24.de/immobiliensuche/wohnung/bayern/muenchen.htm
    Naja, WG-Leben ist ja auch nicht schlecht, vor allem an Sonntagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Milena, danke für deine ganzen Kommentare :) Wie bist du denn auf meinen Blog gestoßen? Nudeln mit Ketchup gehen nur, wenn man noch Restnudeln über hat und wirklich gaaaar keine Zeit hat. Aber mit Tomatensoße lässt sich das sowieso nicht vergleichen! Liebe Grüße!

      Löschen
  2. ah spannend!!! spaghetti mit tomatensosse kann ich auch iiiiiiimmer essen :) so einfach und so lecker.
    und wie du deine bücher sortierst, weiss ich ja jetzt auch :)
    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für'S Beantworten! Sonntag ist mein absoluter Lieblingstag der Woche, da wird schön in Ruhe gefrühstückt, Sport gemacht, gebacken (sonntagssüß), gelesen, Kaffee getrunken, gelesen, ein bisschen rumgewurschtelt, gekocht, Badewanne, lesen, schlafen. und das ohne, dass mich jemand nervt. Ich mag's :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dass du an deinen Sonntagen viel mehr machst, kann man ja anhand der 7 Sachen Sonntage gut verfolgen. Bei mir fängts schon damit an, dass ich kaum aus dem Bett komme und einfach zu faul bin, mir Frühstück zu machen ;) Und bei schönem Wetter, wenn man dann mal gern raus möchte, hab ich oft keine Lust, was alleine zu machen oder die "Pärchen-Freunde" zu stören. HH bietet da auch einfach mehr Möglichkeiten als meine Kleinstadt ;)

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!