Mittwoch, 15. Februar 2012

MMM, Freezer-Paper-Stencil & Karneval

Eigentlich wollte ich heute zum ersten Mal bei Me-Made-Mittwoch von Cat-und-Kascha mitmachen.
Ich mache ja seit Tagen nichts anderes mehr als nähen. Da müsste man meinen, dass da auch mal was bei rum kommt. Aber ich bin leider noch nicht fertig. Wäre ja nicht weiter schlimm. Wenn es nicht mein Karnevalskostüm wäre und ich das morgen das erste Mal tragen muss möchte.
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Stress!
Manche haben ja schon vermutet, dass ich als Super Mario gehe (wegen dem Foto Nr. 12 hier). Aber das Kostüm ist für meinen Freund (und der Arme wartet noch immer auf seine Bestellung mit der passenden roten Super-Mario-Cäppi). Wäre ja auch zu einfach gewesen.
Nein, Madame nimmt sich ja utopische Sachen vor....
Ne Bluse und ne Weste wollen selbstgenäht werden! Hah, ist ja super easy. Ich hab ja auch schon sooo viele Kleidungsstücke selbst genäht, hahaha!
Naja, was ich euch schon zeigen kann, ist mein Druck auf dem Rücken der Weste.

Überall sieht man jetzt ja das Freezer Paper, mit dem man super scharfe Konturen beim Stoff bedrucken erzeugen kann. Das wollte ich jetzt auch selbst probieren und meine Weste aufpimpen. Das Papier habe ich mir beim online-Shop meines Vertrauens bestellt.

Diverse Anleitungen, wie man vorgehen sollte, gibt's zum Beispiel hier:
http://howaboutorange.blogspot.com/2009/11/how-to-stencil-with-freezer-paper.html
http://freshly-picked.com/freezer-paper-stencil/
http://grossstadtprinzessin.de/?p=1120



Zunächst habe ich einen kleinen Test auf dem zu bedruckenden Stoff gemacht (mit viel Fantasie erkennt man gekreuzte Säbel ;-)

Hat geklappt, super scharfe Karten :-)

Danach habe ich dann das richtige Motiv genommen. Toll ist, dass man die Vorlage direkt auf das Freezer Paper drucken kann. Ihr müsst nur darauf achten, dass ihr das Papier so in euren Drucker einlegt, dass auf die Papier-Seite und nicht auf die glänzende Seite gedruckt wird (ich habe das Format auf US-Letter eingestellt, aber ansonsten kein besondere Papier-Art ausgewählt).

Da der Stoff schwarz ist und keine normale Baumwolle (sondern eher etwas glänzend) ist, habe ich mir gedacht, dass es besser ist, zwei mal zu malen, um ein deckendes Motiv zu erhalten.
Zumal habe ich auf die Rückseite auch Freezer Paper aufgebügelt (wie in der How about Orange-Anleitung beschrieben), damit die Farbe nicht so "durchsoppt".

Erst habe ich eine weiße Farbe, dann nach kurzem trocken föhnen goldene Farbe aufgetragen. Über Nacht habe ich das Ganze dann trocknen lassen.
Heute Morgen dann voller Spannung die Folie abgezogen.
Wie ihr sehen könnt, sind die Konturen leider dieses Mal nicht so scharf geworden. Vermutlich habe ich einfach zu viel Farbe aufgetragen. An beiden Säbelspitzen ist die Farbe auch etwas verlaufen. Das hatte ich aber auch schon beim auftragen vermutet, da die Folie dort nicht so gut gehaftet hat.
Beim nächsten Mal lege ich Pappe unter den Stoff und bügel kein Freezer Paper von der Rückseite auf. Ich hab das Gefühl, das liegt daran.
Ansonsten ist es aber relativ gleichmäßig. Die weiße Farbe lukt an den Kanten hervor, ich rede mir jetzt ein, das ist gewollter 3D-Effekt ;-)
Und schließlich ist es eh nur für Karneval und im Festzelt ist es schummerig und nach 5 Bier guckt eh niemand mehr geradeaus ;-) Man muss sich das nur schön reden ;)

Generell lässt sich aber sagen, dass es sich mit Freezer Paper echt schön arbeiten lässt. Vor allem für so Leute wie mich, die nicht so gut ordentlich malen können, ist diese Methode eine feine Sache. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich das ausprobiert habe. Ein paar Ideen für Frühlings-Kissenbezüge schwirren schon in meinem Kopf rum.

Wie schaut's bei euch aus? Wer feiert Karneval? Fasching? Fastnacht? Oder wie man es auch immer nennen mag?

Kommentare:

  1. Also ich find super!
    Ich glaub das Papier brauche ich auch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich bin endlich dazu gekommen deine 11 Fragen zu beantworten :):

    http://quality-of-life-cologne.blogspot.com/2012/02/11-fragen-meine-antworten.html

    Um solche "Drucke" anzufertigen, kann man doch auch einfach selbstklebende Buchfolie nehmen?! Auf jeden Fall finde ich dein Ergebnis sehr hübsch und die Kanten schaut sich sowieso keiner aus 10cm Entfernung an ;-). Wünsche dir in dem Kostüm auf jeden Fall viel Spaß :)!!!

    Liebe Grüße, Flora
    Liebe Grüße, Flora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich glaub mit Buchfolie kriegt man das nicht so gut hin. Die klebt einfach nicht so gut auf Stoff. Dieses Freezer Paper hat echt super auf Stoff gehaftet. Meine Farben waren aber einfach nicht so deckend (ich hab jetzt entdeckt, dass es auch extra Farben für dunkle Stoffe gibt), so dass ich so oft gemalt hat, bis es dann doch irgendwann verlaufen ist.
      Doppelt-liebe Grüße zurück ;)

      Löschen
  3. Naja, doppelt gegrüßt hält besser ;-D

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, dass es toll aussieht. Ich bin raus aus dem Kostüm-selber- basteln/ nähen- Warn. Früher hab ich das auch immer gemacht... aber da bin ich mittlerweile einfach zu faul zu. Habe mir zwei billig Kostüme im Ein Euro Laden gekauft und sie jetzt noch etwas mit Schnick Schnack gepimpt. :) Heute Abend im Festzelt wird'S die Biene und am Montag mit den Kleinen in der Schule bin ich Hexe.

    hex, hex und Helau!
    Svenja

    P.S.: Mein Wärmflaschenbezug ist von dawanda. :)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!