Mittwoch, 1. Februar 2012

Was soll ich bloß nähen?!

Heute ist die erste Veranstaltung von meinem Nähkurs. Eine Freundin von mir ist auch mit dabei. Ich freu mich schon :-)
Die nächsten vier Mittwoche werde ich jetzt also von 19:30 - 21:45 Uhr an der Nähmaschine sitzen und mit professioneller Unterstützung hoffentlich ganz tolle Sachen zaubern.
Mein "Problem" ist jetzt allerdings: Was soll ich nähen?
Es ist ja nicht so, dass es mir an Ideen mangelt - ich kann mich nur nicht entscheiden.
So wie die Frau am Telefon es mir erklärt hat, soll man sich selbst ein Projekt überlegen, mit der Unterstützung der Kursleitung kann man das dann vor Ort nähen. Stoff soll man selbst mitbringen, alles andere - auch Schnittmuster - sind zur Genüge vorhanden.
Ich möchte natürlich was nähen, was ich zuhause mit meiner normalen Nähmaschine oder ohne Hilfe vielleicht nicht so einfach schaffen würde.
Eigentlich schwanke ich zwischen: Handtasche, Sporthose oder "Überzug" für Waschmittelbox.
Für die Handtasche habe ich schon einen beschichteten grauen Stoff (ähnlich dem Stoff bei den George Gina & Lucy-Taschen). Mit sowas habe ich noch nie genäht und meine Nähmaschine würde bestimmt nicht so gut damit klarkommen. Also eigentlich ideal für den Kurs. Ich habe auch eine genaue Vorstellung davon, wie die Tasche aufgeteilt sein soll, weil ich quasi eine existierende Handtasche (aus weißer Baumwolle... also immer dreckig) kopieren möchte. Aber daher habe ich logischerweise kein Schnittmuster. Und ich habe auch keine Lust, den Nähkurs nur mit zeichnen von Schnittmuster zu verbringen. Zumal habe ich noch keinen Futterstoff (sollte möglichst auch etwas schmutzunempfindlich sein).
Die Sporthose soll eine ganz normale Jazzpant aus Jersey werden - die Hosen in den Geschäften sind mir leider schlichtweg zu kurz :-( Auch hier habe ich eine existierende Jazzpant (Glücksgriff aus Holland - ausnahmsweise lang genug) als Vorlage. Und da ich nach dem letzten Versuch etwas Respekt vor Jersey habe (und die in der Familienbildungsstätte, wo der Kurs stattfindet, vielleicht auch eine Overlock haben,) wäre das doch auch eine gute Idee, das in dem Kurs zu nähen. Allerdings habe ich hierfür noch keinen Stoff, und eigentlich hatte ich mir ja geschworen, erstmal meinen eh schon riesigen Stoffvorrat zu verbrauchen.
Alternative Nummer drei wäre eine Hülle für meine Waschmittelboxen. Ich habe das Waschpulver in zwei Plastikboxen zwischen Waschmaschine und Waschbecken stehen. 

via
Eigentlich super praktisch, wenn da nicht dieser riffelige Deckel wär, wo sich total schön Staub absetzt, zudem noch Wasserspritzer vom Waschbecken und Haare vom föhnen drauf landen. Also wäre eine Hülle ja ideal, um die Box einfacher sauber zu halten. Wachstuch in blau, passend für mein Badezimmer habe ich auch schon, nur wie die Hülle aussehen soll, dass man auch trotzdem ohne großartiges Gefriemel schnell an das Waschmittel kommt, weiß ich noch nicht. Zudem muss die Hülle ja genau um die Box passen. Und da ich ja Waschpulver in der Box habe, wäre es etwas lästig, diese dann zum Kurs mitzunehmen.

Tja, wie ihr seht, die Qual der Wahl. Ich werde vermutlich erst heute Abend ganz kurz vorher entscheiden, was ich dann wirklich nähe :-) Was meint ihr?
Auf meiner to-sew-Liste stehen noch viele andere Sachen, wie zum Beispiel:
aber diese Sachen trau ich mir auch alleine zu, dank der tollen Anleitungen, die man so im Internet findet.

Kommentare:

  1. Im dymo gerät war schon ein band drin und ich hab von herrn freund noch mehr band zum geburtstag bekommen. Das hat er bei der post gekauft, da haben wir, im nachhinein, dann auch das dymo junior gerät gesehen, zum gleichen preis. Bei amazon hab ich nicht nach band gesucht. Viele grüße

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bin ich aber doch neugierig, welches Projekt es nun geworden ist?

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!