Mittwoch, 7. März 2012

LECKER² + AUA = Dienstag Abend

Wollt ihr an meinem Dienstag Abend teilhaben? Bitteschön: (nebenbei habe ich noch die SAT.1-Schnulze geguckt, aber das muss ich glaub ich nicht weiter ausführen...)

LECKER
Das Rezept stammt von Andrea.
Abwandlungen: Ich habe normale (vorwiegend festkochende) Kartoffeln genommen, da es im Supermarkt keine Süßkartoffeln gab. Da ich es gern kross und dunkel mag (so schwarz wie auf dem Foto waren sie gar nicht!), hab ich die Kartoffeln erstmal ne Weile nur mit Öl in den Ofen gegeben und Sesam & Chili erst ca. 10 Minuten vor Schluss dran gegeben, damit diese nicht so schwarz werden. Beim Dip habe ich noch 1-2 EL Quark untergerührt, da mein Dip vorher ziemlich flüssig war.
Fazit: schnell, einfach, lecker! Wird definitiv wiederholt!

AUA
Da will man sich was gutes tun und was gesundes kochen, da geht der Daumen einfach mal mit durch den V-Hobel (Jaaa, ich weiß, es gibt den Restehalter, aber ich finde bei Möhren funktioniert der nicht gut, da man die so schlecht aufgepiekst bekommt). Der Verband lässt das ganze jetzt schlimmer wirken als es tatsächlich ist. Ich wusste da erst noch nicht, wieviel es noch bluten wird, da hab ich es mal gut gemeint... Jetzt reicht eigentlich ein Pflaster, aber der Verband war als Polsterung gar nicht schlecht, es tut nämlich heute noch verdammt weh, wenn man gegen die kaputte Stelle kommt. Und wofür man nen Daumen so braucht, merkt man auch erst dann (z.B. Jeansknopf zumachen).

Und wofür das Ganze?
LECKER
Um die Erkältung zu bekämpfen, hab ich mir überlegt, dass eine Suppe ja nicht schaden kann. Andrea schwört ja auf die Zaubersuppe, und da ich Rindfleischsuppe erst letztens hatte, hab ich mir gestern also eine scharfe Hühnersuppe gekocht.
Rezept: von Chefkoch
Abwandlungen: etwas weniger Ingwer, kein Chili (ich mag nicht so gern scharf), keine Kidneybohnen (bäääh), keine Erbsen, dafür Zuckerschoten (passt super).
Fazit: Ich bin normalerweise nicht so der Hühnersuppen-Esser, aber die ist lecker. Beim würzen habe ich mich noch etwas schwer getan, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Aber ich muss ja zugeben, so nen ganzen Gockel zu verarbeiten ist irgendwie nicht so mein Ding. Da hab ich doch lieber nur so n paar Brust-oder flache Rippe-Stücke vom Rind, da erkennt man das Tier als Ganzes nicht mehr so ;) 

Kommentare:

  1. Dankeschön :) Ohje, die Bilder sehen ja schrecklich aus :D

    AntwortenLöschen
  2. Mhhm, lecker und kein Ding mit der Fingerkuppe, bei uns Eidechsen wächst das doch wieder nach!
    Liebe Grüße, Freulein Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich, wenn's geschmeckt hat :)
    Hoffe, der Finger ist inzwischen wieder heile? Ich bin für sowas eigentlich auch vorprogrammiert und zerschneide bzw. verbrenne mich in regelmäßigen Abständen..

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!