Dienstag, 20. März 2012

Rezepte-Ordner


Ich bräuchte da mal eure Meinung bzw. eure Tipps.

Von dem Rezepte-Ordner, den ich mal von meiner Mutter bekommen habe, hab ich glaub ich schonmal erzählt. Die Rezepte sind hier alphabetisch sortiert. So ganz praktisch fand ich das - für die meisten Sachen - noch nie. Besonders wenn man Koch-Inspiration sucht, blättert man dann von A bis Z und hat auch alle möglichen Kuchen- und Plätzchen-Rezepte dazwischen.
In den letzten Monaten sind so viele tolle Rezepte von euch hinzugekommen, die ich mir abgespeichert und ausgedruckt habe, die mit in den Ordner sollen. Allerdings frage ich mich dann auch immer: Unter welchem Buchstaben einordnen?
Zum Beispiel: Pasta mit Scampi und Zucchini oder Lachs mit Möhre und Zucchini in Blätterteig.
Deswegen wollte ich jetzt dazu übergehen, das in Katergorien (und evtl. innerhalb der Kategorie dann alphabetisch) abzuheften, so wird das ja in Kochbüchern auch meist gemacht.

Mir schweben ungefähr solche Unterteilungen vor:
Suppen
Vorspeisen/Snacks
Nudeln
Fleisch
Fisch
Gemüse
Süßes

Aber worunter dann z.B. Pizza einordnen? Oder eine Gemüse-Nudel-Hähnchen-Pfanne (die ja in drei Kategorien passen würde - und drei mal ausdrucken+abheften fänd ich doof)?

Wie macht ihr das?
Oder habt ihr einen anderen ultimativen Tipp? :)

Kommentare:

  1. Wie wäre es, wenn du in Zubereitungsarten kategorisierst? Also z. B. Pfannengerichte, Aus dem Ofen, gekochte Hauptgerichte etc.? Dann kannst du bei Bedarf alle Kategorien durchblättern oder - wenn du keine Lust auf lange Kochzeiten hast - mal schauen, was du an Gerichten hast, für die einfach ein paar Zutaten in die Pfanne geworfen werden müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich suche auch noch nach einer geeigneten Methode. Pinterest ist irgendwie zu unübersichtlich (wobei man das auch noch optimieren könnte mit einer logischen Kategorisierung). "offline" Rezeptsammlung probiere ich gerade aus, aber nur zum Thema backen (mit Rezepten, die ich ausprobiert habe und nochmal machen möchte). Ich finde aber den Vorschlag von 101dinge sehr gut nach der Zubereitungsart.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab ein Buch, in das ich Lieblingsrezepte reinschreibe. Eins für Deftiges, eins für Süßes...
    Aber ich muss zugeben, dass sich darin auch immer die ausgedruckten Rezepte ausm Internet sammeln und darauf warten eingetragen zu werden. Oft sind sie auch doppelt ausgedruckt.
    Und durcheinander ist es auch. :) Tja, also, keine Tipps von meiner Seite. Bei mir regiert das Chaos!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!