Donnerstag, 12. April 2012

Buchdonnerstag #7: "Ich hartz dann mal ab"

Diese Woche bin ich nach langer Zeit mal wieder beim Buchdonnerstag dabei.
Heute geht es um "Ich hartz dann mal ab"* von Robert Naumann. Ein Buch, auf welches ich bei vorablesen.de aufmerksam geworden bin und dann dort auch ein Leseexemplar gewonnen habe.

via
Der Leseeindruck zu Robert Naumanns "Ich hartz dann mal ab" versprach einen recht amüsanten und interessanten Eindruck in das Leben eines Dauerarbeitslosen. Die ersten paar Kapitel waren auch tatsächlich ganz nett zu lesen. Der Alltag, die Termine bei der persönlichen Ansprechpartnerin im Jobcenter, Frau Steputat, sind am Anfang recht interessant zu lesen. Zumal man sich Frau Steputat anhand der Beschreibungen wirklich gut vorstellen kann.

In verschiedenen Rückblenden oder Erzählungen im Jobcenter wird die Karriere von Herrn Naumann zum Dauerarbeitslosen dargelegt. Die Anfänge in der Schulzeit, die Versuche zum Studium und die verschiedenen doch eher kurzen Stationen im Arbeitsleben.

Doch ich muss sagen, dass ich mich durch dieses Buch, welches insgesamt mit 224 (inkl. "Glossar") ja nicht zu lang ist, doch irgendwie quälen musste. Richtig Sympathie mit den Protagonisten möchte nicht aufkommen und manche Geschichten wirken einfach zu sehr an den Haaren herbei gezogen, um glaubhaft rüberzukommen.

[Original-Buchdonnerstag von cakes on the beach, aufgeschnappt bei Kessolina.]

------------------------------------- 
*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!