Donnerstag, 26. April 2012

Urlaubsimpressionen - Teil 3: Hamburg

Sooo, jetzt ist es fast 2 Monate her, dass ich den Kreuzfahrt-Oslo-Hamburg-Tripp gemacht habe (hier nochmal Teil 1 KreuzfahrtTeil 2 Oslo).
Und der nächste Hamburg-Besuch ist auch schon in greifbarer Nähe :-)
Trotzdem wollte ich noch ein paar Eindrücke vom letzten Hamburg-Besuch zeigen.

Am Freitag Vormittag sind wir mit dem Schiff wieder in Kiel angekommen. Damit sich die Anreise aus NRW aber auch so richtig lohnt (vor allem bei den Spritpreisen), haben wir auf dem Heimweg Stopp in Hamburg gemacht und dort das Wochenende verbracht.


Als Unterkunft hatten wir uns die Superbude St. Pauli ausgeguckt. Die coole, aber meiner Meinung nach etwas schlecht navigierbare Homepage, gab einen Einblick in die zum Buchungszeitpunkt noch gar nicht eröffnete Unterkunft. Und vor Ort sah man dann: Die Homepage hat nicht zu viel versprochen, die Superbude trägt ihren Namen zu Recht!


Die Lage ist optimal: Im Schanzenviertel (Juliusstraße), aber am ruhigeren Ende zur Stresemannstraße hin.
Tipp zum parken: In der Bernstorffstraße (direkt gegenüber) sind immer mal einige Parkplätze am Straßenrand frei, hier kann man das Auto kostenlos (!) abstellen.


In dieser Straße gibt es auch eine andere Unterkunft (Hostel), in der ich 2007 mal für eine Nacht war, das Backpackers St. Pauli. Auch dieses Hostel kann ich empfehlen, 2007 war es relativ frisch renoviert.
Zudem ist es von hier echt nur noch ein paar Minuten Fußweg zur Reeperbahn.

In der Superbude gibt es einen Welcome-/Lounge-Bereich, in dem man auch Getränke bekommt und morgens ein Frühstücksbuffett zu finden ist. Dieses sah echt lecker aus, wir sind dann aber doch im Schanzenviertel frühstücken gegangen. Hier hat man dann die Qual der Wahl.

Im Frank & Frei (Schanzenstraße 93) gibts super Frühstück für zwei, inkl. Sekt & O-Saft und Kaffee so viel man will.
Den Croque Express (Schulterblatt 62) kann ich ebenfalls nur empfehlen, hier gibts total leckere Crêpes und Croques in gemütlicher Atmosphäre, viele alte Nostalgie-Blechschilder schmücken die Wände.
Am Sonntag gabs für uns Frühstück im Due Baristi (Langenfelder Damm 2-4, in der Nähe der Osterstraße, HH-Eimsbüttel/Stellingen). Besonders der Kaffee ist hier echt lecker!

Außer essen kann man natürlich noch viele andere schöne Sachen machen.
Eine Hafenrundfahrt gehört ebenso dazu wie ausgiebiges shoppen ;-)
Shopping-Paradies für Frauen: Die Wohngeschwister (Schanzenstraße 34)
Shopping-Paradies für Männer: Globetrotter (Wiesendamm 1, HH-Barmbek)

Ganz spontan sind wir ins Kino gegangen und haben den Standortvorteil Großstadt genutzt, einen Film im englischen Original sehen zu können: The Iron Lady im Streits (Jungfernstieg 38, direkt in der City an der Binnenalster). Ein Kino mit gemütlicher Lounge und schönem alten Kino-Saal.
Und sonst so?

Einmal durch den alten Elbtunnel gehen...


Um die Außenalster spazieren...

Kurz vor der Heimreise noch schöne Plakate ;-)

Hach, Hamburg ist schon schön...
(Ich bekomme kein Geld dafür, dass ich die Lokale und Läden nenne.)

Kommentare:

  1. grad hab ich ein buch gelesen, dass genau dort spielt. witzig- zuerst das buch und jetzt hab ich auch noch bilder dazu :-)
    (Erdbeerkönigin von Silke Schütze, fallst in urlaubserinnerungen schwelgen magst.. war auch ganz gut das buch)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich liebe Hamburg. Die Stadt hat einfach so viele schöne Ecken und vor allem gefühlte 491 traumhafte kleine Cafés in denen ich mich stundenlang aufhalten könnte. Euer Hotel wirkt aber auch super. Werd mir gleich mal die Website davon ansehen :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!