Mittwoch, 4. April 2012

Weg mit den Resten!

Resteverwertung muss auch mal sein. Vor allem, wenn man so wie ich gerne Nudeln für eine Großfamilie kocht, wobei man doch eigentlich nur eine Person ist. Jaja, immer die Sorge zu verhungern ;-)

Ein schnelles Nudeln-Resteverwertungsessen:
fertig gekochte Nudeln in die Pfanne, alles dabei, was auch noch weg muss und irgendwie zueinander passt, Ei drüber und verquirlen, Käse drüber und etwas schmelzen lassen, würzen, fertig.

Bei mir waren es:
Vollkornnudeln, eine Hand voll braune Champignons, eine Hand voll Cocktailtomaten, 2 Eier, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Schnittlauch, in kleine Stückchen geschnittener Emmentaler-Scheibenkäse und etwas geriebener Pikantje-Käse.

Und dann mit dem Teller schnell auf den Balkon und die letzten paar Sonnenstrahlen einfangen. Das erste Mal draußen essen :-) Da störts auch nicht, wenn der Balkon noch im "Winterzustand" ist.

1 Kommentar:

  1. Jaaa, bei mir muss auch immer mal die Resteverwertung her. Zuletzt am Sonntag in Form von Mini-Lasagnen im Muffinform. Leider schmecken meine Nudelresteverwendungsideen nicht immer. Naja.
    Übrigens habe ich in letzter Zeit echt Probleme, Kommentare bei dir zu hinterlassen - hast du eine Ahnung, woran das liegen könnte?

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!