Dienstag, 3. Juli 2012

DIY-Dye: Die Schweden-Hose (Creadienstag #5)

Ich habe mir letztes Jahr im Outlet-Center für 10 € eine hellgelbe Jeans gekauft.
Und beim ersten Tragen dann direkt versaut. Dank des unglaublich tollen Sommers letztes Jahr ist im Urlaub meine Jeans-Handtasche so durchnässt, dass sie auf der Hose abgefärbt ist und diese Flecken auch nach diversen Behandlungen nicht rausgegangen sind.


Die Hose hatte ich immer noch im Schrank hängen und vorletzte Woche Montag kam dann DIE Idee.
Dank Steffi von Ohhh...Mhhh... wusste ich: Meine Hose wird gebatikt, in kobaltblau!

Gesagt, getan.
Ich habe dann schleunigst Farbe (Simplicol gibts sogar im Kaufland (allerdings nur schwarz, gelb, rot, kobaltblau, marineblau, grün, braun)) und Salz gekauft (ich habe übrigens ganz normales Speisesalz verwendet).

Die Hose hab ich extra vorher nochmal gewaschen, um mögliche Weichspüler-Rückstände zu entfernen.

Letzte Woche Sonntag bin ich dann zur Tat geschritten (hier gabs ja schon nen kleinen Eindruck)


Geknotet und abgebunden habe ich mit Paketschnur, Zpagetti-Fäden und zerschnitteten Streifen von alten Tops. Das ganze Bündel habe ich dann etwas nass gemacht und dann ab in die Waschmaschine. Bei der Nachwäsche mit normalem Waschmittel zum festigen der Farbe habe ich die Knoten noch alle drin gelassen. Erst danach habe ich alle Fäden gelöst und das Ergebnis begutachtet.

Tadaaa, das Ergebnis:
nicht so genau gucken, auf den Fotos auf dem Tisch ist sie noch ungebügelt... ;-)

Was haltet ihr davon?
Ich bin noch etwas hin- und hergerissen. Die Farben sind echt toll geworden.
Irgendwie sieht die Hose nur arg 70er-Hippie-mäßig aus, oder? Ich hätte besser ein, zwei Streifen schräg über den Bund machen sollen und nicht nur alle an den Beinen.
Zumal ist der Schnitt nicht gerade vorteilhaft. Die Hose fällt ja eher locker, aber Boyfriend-Style ists auch nicht. Ich fände in einer Straight-/Slim-Leg-Variante sähe es viel besser aus.
Nur wie bekomme ich aus meiner Jeans jetzt eine Slim-Jeans? Selbst umändern traue ich mir nicht zu. Oder hat jemand eine gute Anleitung? Oder komplett Kobalt-blau färben? Wird das dann gleichmäßig?
Habt ihr andere gute Ideen, wie ich die Hose pimpen könnte?

P.S.: Hier noch ein paar Links zum Thema selbst färben, die ich mir vorher durchgelesen habe und recht hilfreich fande:
http://tagtraeumerin.de/?p=4126
http://suite101.de/article/kleidung-und-textilien-selbst-faerben--was-ist-zu-beachten-a77822
http://www.burdastyle.de/anleitungen/how-to/stoffe-faerben-stoff-selbst-faerben_aid_3176.html

Andere schöne Sachen findet ihr beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. Also, Gebatiktes mag ich sehr gerne. Es hat halt was stark Hippie-Mäßiges, aber das ist ja generell nicht schlimm :-). Aber ehrlich gesagt finde ich das Batikmuster auf einer Hose nicht sooo toll; ich glaube, es macht sich einfach besser auf Oberteilen/T-Shirts. Trotzdem: du könntest schon versuchen, die Hose enger zu nähen, indem du einfach die Seitennähte verschmälerst. Hab das mal gemacht, hat ganz gut geklappt, allerdings geht es eben nur um 1cm oder so.
    Ganz einfärben wär natürlich auch eine Option - ich hab aber keine Ahnung, ob das Blau dann nicht an den jetzt schon blauen Stellen einfach dunkler wird? Sonst könntest du die Hose auch noch kürzen - als Shorts macht sich die weitere Passform glaub ich ganz gut!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. hallo!
    also ich finde die jeans nicht so schlecht, wenn du sie aber gar nicht magst, klick doch mal hier: http://www.burdastyle.de/aktuelles/news/starstyle-jeans-aus-sex-and-the-city_aid_3023.html durch, vielleicht findest du eine variante zum aufpimpen, die dir gefällt. ich finde die nieten ganz toll!
    wenn du die "streifen" wieder weg haben willst, kannst du die hose wild knüllen und abbinden und in entfärber (oder danclor) legen, dann sieht sie eher der hose von sjp ähnlich.
    meist ist die innennaht der hosen nicht abgesteppt, hier kannst du die hosenbeine ganz leicht enger nähen.
    viel glück und lass das ergebnis auch sehen!
    lg, susi

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!