Mittwoch, 18. Juli 2012

Fragezeichen

Ms. 101 Dinge in 1001 Tagen hat Fragen gestellt. Bei manchen Fragen musste ich echt ein bisschen überlegen, aber hier kommen meine Antworten:

1. Was ist dein liebster Trickfilm?
Puuh, schwer zu sagen. Ich bin nicht sooo der Trickfilm-Junkie. Ice Age find ich lustig, Findet Nemo auch. Aber ich glaub am besten gefällt mir "Der König der Löwen", so einfach aus Nostalgie. Den habe ich als Kind sehr gemocht und oft mit meiner Schwester Samstags Abends auf VHS geguckt. Und die Lieder sind auch sehr schön.

2. Wie hast du es gern: gedimmtes Licht oder Festbeleuchtung?
Kommt auf die Situation an. Aber im Büro oder im normalen Alltag bevorzuge ich definitiv die Festbeleuchtung, da hat mich glaub ich mein Papa geprägt. Als ich noch zuhause gewohnt habe und bei etwas weniger Licht gelesen habe, kam er oft in mein Zimmer, machte das Licht an und sagte mit verstellter Stimme: "Daaaaaaaanke Papa, jetzt seh ich ja was" :-))

3. Bist du eher Sportfanatiker oder -muffel?
Weder noch, halbwegs gesundes Mittelmaß, würde ich sagen.Wirklich "sportbegabt" war ich nie, für ne 3 in Sport habe ich mich immer abgerackert ;-( Zum Glück habe ich schon vor Jahren "meinen" Sport für mich herausgefunden: Alles mit Musik! Sprich: Jazz-Dance, X-CO, Fight Out, auch Yoga (nur der Termin im Fitness-Studio ist so doof). Joggen probier ich immer mal wieder, nur mit dem aufraffen klappt das nie so gut...

4. Was magst du lieber: Schnitt- oder Topfblumen?
Schnittblumen kaufe ich mir irgendwie nie und Topfblumen überleben bei mir selten lange. Von daher bevorzuge ich Topfpflanzen ohne Blüten :)

5. Was ist dein absolutes Lieblingsgetränk? (alkoholisch oder nicht-alkoholisch)
Ginge es nach der verzehrten Menge, wären alkoholisch Bier und nicht-alkoholisch Apfelschorle meine Lieblingsgetränke. Auf der alkoholischen Seite dürfen aber auch Rharbarberschnaps und Weißwein oder Rosé (lieblich oder ggf. halbtrocken) und auf der anti-alkoholischen Seite auch andere Fruchtschorlen und Milch auf der Lieblingsliste "Platz nehmen".

6. Nach welchen Kriterien sortierst du deine Bücher?
Erstmal nach Art des Buches, d.h. Reiseführer und Lexika stehen getrennt von "Schulbüchern" und diese getrennt von Romanen. Die Romane sortier ich dann nach Autor und dann teilweise farblich passend.

7. Verrat uns dein Geheimnis gegen Erkältungen!
Ich hab keins. Ein gutes Immunsystem ;-) (aber immer habe ich das auch nicht und nehme mir daher immer wieder vor, mehr Obst zu essen und an die frische Luft zu gehen...)

8. Was ist deine erste Amtshandlung, wenn du nach Hause kommst?
Wohnungstür abschließen, Schuhe ausziehen, Jacke an die Garderobe hängen

9. Lässt du uns an einer Kindheitserinnerung teilhaben?
Puuh, eigentlich habe ich so viele Kindheitserinnerungen, aber so richtig will mir keine einfallen. Zumal die meisten Kindheitserinnerungen auf Erzählungen meiner Eltern beruhen. Aber diese fällt mir ein:
Ich war noch klein, vielleicht drei, vier Jahre alt? Meine Mama saß an der Nähmaschine, mein Papa war im Garten Rasen mähen. Da passiert es: Meine Mama näht sich mit der Nähmaschine in den Daumen! Gefesselt an die Nähmaschine schickt sich mich runter, um Papa zu holen. Problem: Das große Schiebeelement, durch das man in den Garten kommt, krieg ich nicht auf. Also stehe ich am Fenster und winke Papa zu. Der denkt sich natürlich nichts dabei und winkt seinem Töchterchen freundlich zurück. Doch ich winke immer weiter. Und er winkt immer wieder zurück. Bis er sich irgendwann denkt "maaan, wieso steht die denn da die ganze Zeit zu winken?" und doch mal ans Schiebeelement kommt und fragt, was los ist...

10. Wie stehtst du zu Gewittern?
Relativ neutral, würde ich sagen. Also eine Schissbux bin ich definitiv nicht, schon als Kind hatte ich da keine Angst. Aber so ein Fanatiker, dass ich mich dann auf den Balkon oder ans Fenster setze, bin ich auch nicht. Wenn ich aber mal bei einem Wolkenbruch und Gewitter draußen bin, find ich das meist irgendwie so lustig, dass ich einfach nur gackern und lachen muss. Pitschnass wird man ja eh, da kann man dann auch das Kind in einem raus lassen und Spaß haben ;-)

11. Was schiebst du immer wieder vor dir her?
Kleiderschrank ausmisten. Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Und noch so andere Kleinigkeiten...

Kommentare:

  1. und sie winkt und winkt und winkt :) herrliche geschichte :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sollte ich meine Bücher auch mal nach Autor sortieren?! Dann würde ich wohl schneller finden, was ich jeweils suche:-) Das mit den Farben find ich auch toll! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hähä, super, die Geschichte mit der Winkerei ist ja echt gut. Allerdings frage ich mich, ob dein Papa deine Mama befreien konnte...?!

    AntwortenLöschen
  4. Wohnungstür abschließen? Also quasi von innen?
    Die Geschichte finde ich auch super, naja, sicherlich kommt irgendwann der Tag, an dem ich mir in den Daumen nähe. Ich hoffe, dass dann auch jemand da ist zum Hile holen...

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!