Samstag, 14. Juli 2012

Kurzurlaub an der Nordsee: Sylt

Bevor ich euch bald mit Fotos aus New York City bombadiere (das wird auch noch etwas dauern, bis ich die sortiert habe), wollte ich euch noch ein paar Fotos aus einem anderen Urlaub dieses Jahr zeigen.
Diesen Post habe ich schon länger halbfertig bei mir rumdümpeln... Erst jetzt hatte ich Lust und Zeit, ihn richtig fertig zu schreiben. Nun dürft ihr also gucken und lesen, aber Achtung, dieser Post ist lang :)
***

Ende März war ich für ein paar Tage mit meiner Mutter auf SYLT.
Das Wetter war relativ gut: Es war die meiste Zeit trocken und oft sogar sonnig, aber es war richtig richtig kalt.
Zum Glück kann man sich gegen Kälte anziehen (ohne Mütze und Kapuze drüber ging nix) :-)
Wir waren viel am Strand spazieren, ausgiebig shoppen, lecker essen und haben ansonsten alles entspannt angehen lassen.

Nachfolgend habe ich ein paar Adressen & Tipps gesammelt.
Dies ist meine persönliche Meinung (also nix gesponsert) und auch so eine Art Merkzettel für mich und den nächsten Sylt-Urlaub.


ANREISE nach Sylt

Nach Sylt kommt man entweder per Zug; Fährt man mit dem Auto, muss man es spätestens in Niebüll stehen lassen oder fährt hier auf den DB-Autozug.
Update 04.04.2013: Wenn man mit dem Auto fährt, es auf Sylt aber nicht braucht, fährt man am besten bis Klanxbüll und parkt im Syltparkplatz. Dort parkt man günstiger als in Niebüll. In wenigen Gehminuten ist man am Bahnhof von Klanxbüll, von dort aus fährt man für 5,20 € p.P. (Stand März 2013) mit dem Zug nach Westerland.

Oder man fliegt! Airberling hat ganz normale Linienflüge (z.B. ab Düsseldorf) im Programm, und wenn man rechtzeitig bucht, sind die gar nicht so teuer.

Der Flughafen auf Sylt in Westerland ist echt witzig. Er ist nämlich totaaaaaaaaal mini! Die Ankunftshalle ist ein kleiner langer Raum mit zwei je ca. 5m lagen Gepäckbändern, sonst nix! Und die Abflugshalle ist auch nicht bedeutend größer.



ESSEN gehen auf Sylt

Diese Adressen kann ich empfehlen:

Mariso (Paulstraße, Westerland)
spanisch-italienische Küche in schöner Atmosphäre

GOSCH - Die Fischbude auf Sylt!
Ob in Westerland in der Fußgängerzone, in Wenningstedt mit Blick aufs Meer, in List (wie auf den Fotos)... Um Gosch kommt man nicht drumherum. Und ein Backfischbrötchen gehört für mich zum Sylt-Besuch einfach dazu. Das Knofi-Baguette ist aber auch nicht zu verachten...

Die Osteria (Fischerweg, Westerland)
Pizza, Pasta, Fleisch & Fisch in toller Atmosphäre. Hat man Glück, erwischt man einen Platz im Strandkorb und kann mit den Füßen im Sand scharren - drinnen wohlgemerkt. Unbedingt einen Tisch reservieren!

Alte Backstube (Süderhorn, List)
Ein schönes, gemütliches Lokal, man kann auch im winterfest gemachten Wintergarten sitzen. Meine Empfehlung: RIESEN-Windbeutel!

Leysieffer (Friedrichstraße, Westerland)
Café, Eisdiele & Bistro mitten in der Fußgängerzone - das kann man auch im "Westerland"-Video von Die Ärtze sehen :-)

Kliffkieker (Wenningstedt, direkt am Strand)
Ein Kultokal direkt an den Dünen am Strand in Wenningstedt gebaut. Einige Sturmfluten hätten es schon mehrmals fast weggerissen.

Crêpes!
In Westerland kann man sich einmal durch die Fußgängerzone (Friedrichstraße) "crêpen"! Die erste Bude ist auf der linken Seite vor dem Kaufhaus H.B. Jensen (an der Kreuzung Maybachstraße), die zweite ziemlich mittig auf der rechten Seite und die dritte gibts auf der Strandpromenade: "Crêperie am Meer" - suuuuper lecker - drei Strandkörbe und schöne chillige Musik laden zum Verweilen ein!





STÖBERN & SHOPPEN auf Sylt

Teehaus Janssen (Strandstraße, Westerland)
Dies ist natürlich nicht der einzige Teeladen auf Sylt :) Allerdings ist dieser nur meiner Meinung nach mit nicht ganz so viel Tüddels- und Souvenirkram vollgestellt. Stattdessen bestehen die Wände aus Regalen voller großer Metallboxen aus Tee. Es duftet ganz wunderbar. Und wenn man lieb fragt, bekommt man auch eine kostenlose Probe! Die Inhaber saßen übrigens am Tag vorher in der Alten Backstube neben uns und ich habe die ganze Zeit gegrübelt, was für einen Laden sie wohl führen (denn aus Gesprächen konnte ich hören, dass sie Inhaber eines Geschäfts sind...).



cooler (bzw. schafiger) Jogging-Anzug-Einteiler :)

Paradise (in List am Hafen)
viele verschiedene Marken wie Bench, Gaastra, Maison & Scotch, Roxy... und alles nach Farben sortiert! Man kann also einmal den Regenbogen entlang stöbern ;-) Meine Mutter und ich waren gefühlt den halben Tag hierdrin. Einziges Manko: Es gibt nur sehr wenige Umkleidekabinen.

Outback (in List und in Westerland)
super coole Klamotten, für den normalen Geldbeutel aber leider hauptsächlich unbezahlbar

Trollbeads N°1 (Strandstraße, Westerland)
Der erste Trollbeads-Laden in Deutschland.

Hellner Sylt (Friedrichstraße, Westerland)
alle möglichen Markenklamotten (Esprit, Campus, Tom Tailor, Tommy Hilfiger u.v.m) unter einem Dach vereint, dazu sehr freundliche beratung. Zudem kann man sogar Geschenke (bei nichtgefallen/nichtpassen) per Post umtauschen!

Bei allem schlemmen und shoppen ist es aber eigentlich doch am schönsten, am Strand zu spazieren. Egal ob bei Sonnenschein...

...oder bei so richtigem Schietwetter mit Wind, Regen und Sand von der Seite, so dass man kaum vorwärts kommt, die Kleidung vor Nässe trieft und der Sand nachher zwischen den Zähnen knirscht.

Sylt habe ich bisher noch nie im Sommer erlebt. Dort kann ich es mir aber auch sehr schön vorstellen. Im Frühling, Herbst oder auch Winter (zum Beispiel über Silvester mit Schnee am Strand) ist es aber auf alle Fälle einen Besuch wert.

 
Bis zum nächsten Mal, Sylt!

Ward ihr schonmal auf Sylt? Kennt ihr andere schöne Lokale oder Geschäfte?

Kommentare:

  1. Ich war einmal auf Sylt und fand es wunderbar! Und obwohl man von Hamburg aus ja echt relativ schnell drüben ist, hab ich es bisher noch kein zweites Mal hin geschafft. Das muss sich ändern!
    Tipps hab ich keine, ist auch schon echt lange her. Ich hab mir im Block House in Westerland ein Stück Schneidezahn rausgebrochen (ziemlich bescheuert mit Kraft auf die Gabel gebissen), da würde ich nicht mehr hin gehen (außerdem ist das Angebot für Vegetarier in so einem Steak House eher bescheiden...).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist es aber gar nicht soooo lange her, dass du da warst. Denn früher war im Blockhose "Bitburger Stuben", das hat mir irgendwie besser gefallen. Das Lokal "Kulisse" war auch echt toll, aber die gibts seit der letzten Saison leider nicht mehr.
      Von Hamburg fährt man ja auch noch 3h mit dem Zug nach Sylt, aber dafür bezahlt man dann auch nur 30 € oder so.

      Löschen
  2. ..wie schön! hab ja auch schon darüber berichtet und von daher weißt du ja, wie gern ich sylt mag.. bisher war ich auch noch nicht im sommer da, stell ich mir aber toll vor.. wenn es warm ist, man abends noch schön an der promenade und/oder im strandkorb sitzen kann.. hach, wie wunderbar. zwischen meinen beiden urlauben waren 3 jahre pause, hab mir fest vorgenommen, beim nächsten mal nicht so viel zeit ins land gehen zu lassen..!! :) mein tipp: das "strandhaus", gegenüber der klinik (asklepios), auf dem weg nach wenningstedt.. windgeschützt, mit strandkörben und dem leckersten kuchen.. ein gedicht! :) danke fürs zeigen deiner bilder.. liebe grüße, gesa

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!