Mittwoch, 31. Oktober 2012

Was ein Krampf!

Nach einem Kampf mit dem Bügeleisen und Vliesofix (Mittwoch), mit der Nähmaschine (Samstag), mit dem Tesafilm (der klebt nicht wirklich) und Dymo-Gerät (das ging nach ein paar Nummern kaputt) (Montag), mit dem online kaufen der Paketmarken (Montag und Dienstag) und dem ausdrucken der Paketmarken (Dienstag) ging mein Adventskalenderpäckchen dann doch noch Dienstag -ENDLICH- auf die Reise!

Ich würde euch ja zu gerne zeigen, was ich da gewerkelt habe (ich bin nämlich schon ein bisschen stolz (und vor allem heilfroh), dass ich pünktlich fertig geworden bin). Aber dann wäre ja die Überraschung dahin!

Also muss ich euch mit diesem Bild auf Mitte Dezember vertrösten.


Schön eingepackt ist was anderes.
Aber schließlich kommt es auf den Inhalt an. Und drin sind 24 kleine Päckchen. Der Karton kommt ja auch nachher wieder samt 24 unterschiedlichen Päckchen zu mir zurück - also ärger ich mich dann nur selbst über so einen hässlichen Karton ;-)
Aber auf den Inhalt freue ich mich jetzt schon :-)
Steckt ihr auch schon in Weihnachtsvorbereitungen?

Dienstag, 30. Oktober 2012

Anneli ist da!

Juhu! Meine Freundin hat letzte Woche ihr Baby bekommen. Eigentlich würden wir uns das nächste Mal erst im Dezember sehen - viel zu lange hin! Daher nutze ich den Feiertag diese Woche für einen Kurztrip nach Hamburg, um die frischgebackene Mutter mitsamt neuem Erdenbürger zu besuchen.

Natürlich komme ich nicht mit leeren Händen...


Im Gepäck habe ich:

einen mit Masking Tape gepimpten Ikea-Bilderrahmen mit einem Foto des Mädelsabends bei meinem letzten HH-Besuch,

ein Stillarmband (hier gekauft),

eine Windeltasche (passend zu Elefanti Oskar), dieses Mal auch mit Inhalt.

und eine Windeltorte*.

Ich hoffe, sie freut sich über die Sachen und findet vor allem für das Stillarmband und die Windeltasche Verwendung.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr, die beiden morgen zu sehen und bin schon ganz aufgeregt :)


Und da ich die Torte heute gebastelt habe, reihe ich mich damit beim CreaDienstag ein. Was andere gewerkelt haben? Hier entlang!

*Falls ihr wissen möchtet, wie man so eine Windeltorte bastelt, reiche ich gerne eine kleine Anleitung nach!

Infos:
rosa Elefantenstoff: Tröt! von Frau Tulpe
grauer Stoff mit Blümchen: Ikea (gibts nicht mehr?)
E-Book Windeltasche: Windeltasche Rhino von Manu-Faktur Design

Montag, 29. Oktober 2012

Wochenrückblick 43/2012

Gelesen:
viel Tageszeitung

Getan:
von meinem erste-Reihe-Platz aus die Bauarbeiten vor meinem Bürofenster verfolgt. die Lange Nacht der Industrie besucht und einen interessanten Einblick in zwei Unternehmen erhalten*. an meinem Adventskalenderbeitrag gewerkelt. eine Windeltasche genäht.

*einen Einblick erhält man auch hier: WDR Aktuelle Stunde Bericht: "Industriearbeit ist wieder in" (genau bei dem Unternehmen waren wir auch)

Gesehen:
Servicezeit, Aktuelle Stunde, Lokalzeit, WWM (alles am Montag).
Servicezeit, Aktuelle Stunde, WWM, Freitag tischt auf (echt interessant), The Voice of Germany (mit Chris Rea *g*), Comedypreis, Pastewka, Knallerfrauen, Klassenclown (Bülent Ceylan ist echt lustig), alles am Freitag (voll der Fernsehabend).
n bisschen Shrek & Der klügste Deutsche. HIMYM.
schöne Sonnenuntergänge am Samstag (siehe Foto) + Sonntag.

Gehört:
Royal Republic. freudige Nachrichten. Muse. Billy Talent. Radio.

Gekocht & gebacken:
Nudeln mit Kürbissoße, Chamipgnons und Möhren. Nudeln mit Champignon-Lauch-Sahne-Soße.

Gegessen:
s.o. & Pommes+Currywurst. Pommes+Fleischrolle+Fleischkrokette. Lieferservice-Pizza. Hüftsteak mit Champignonrahmsoße, Rosmarinkartoffeln und Bohnen (der Freund hat gekocht und meinte, es wäre misslungen. Ich fands lecker!!)

Getrunken:
das übliche & Rotwein.

Gefreut:
meine beste Freundin hat ihr Baby bekommen! dass es endlich kalt genug für meine neuen Schuhe ist.

Geplant:
einen Baby-gucken-Kurztrip nach Hamburg

Gelacht: 
bei der WWM-Sendung vom Montag. beim rumalbern.

Geärgert:
über Kollegen, die ruhig mal etwas schneller arbeiten könnten. dass die Sträucher vor meinem Bürofenster weg sind und jetzt jeder von außen reingucken kann. dass meine Nähmaschine total gezickt hat, so dass ich dachte, dass sie zur Reparatur müsste - scheinbar verträgt sie allerdings "nur" das T*chibo-Nähgarn nicht (hat das auch jemand von euch und schon Erfahrungen damit gemacht?)
          

Sonntag, 28. Oktober 2012

7 Sachen Sonntag #23, 43/2012

Sonntag ist der Tag der sieben Sachen. Die Idee stammt von Frau Liebe. Festgehalten werden sollen all jene Sachen, für die man die Hände gebraucht hat. Egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden.

1) genäht (was das wird, kann ich erst kurz vor Weihnachten zeigen)

2) Frühstück gemacht

 3) Von der Festplatte die Schnuckis bei RAR 2007 geguckt

4) zugeschnitten

5) die neuen warmen Schuhe angezogen

6) Arm in Arm spaziert (die kitschigen Sonnenuntergangsbilder bekommen einen eigenen Post)

7) beim nähen Eis gelöffelt (das Ergebnis zeige ich nächste Tage)

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Rezept: Bärlauchravioli mit schneller Gemüse-Käse-Soße

Sonntag Abend haben wir ganz fix ein leckeres Abendessen gezaubert.


In einer großen Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen.
Möhren schälen und in kleine Stifte schnibbeln.
Die Möhren in die Pfanne schmeißen und kurz anbraten, dann mit etwas Wasser und gekörnter Brühe ablöschen und etwas andünsten lassen (mit dem Deckel auf der Pfanne).
In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln aufsetzen.
Eine Zwiebel würfeln und Zuckerschoten in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebeln und Zuckerschoten zu den Möhren geben, pfeffern (Salz ist ja schon in der Brühe drin).
Nudeln (wir hatten frische Bärlauchravioli) ins kochende Wasser geben.
Parmesan über das Gemüse reiben, zwei Löffel Schmelzkäse unterrühen.
Nudeln abgießen und zum Gemüse geben. Alles vermischen, auf Teller anrichten.

Guten Appetit!

P.S.: Falls ihr keine frischen Nudeln habt, die nur 2min kochen müssen, das Wasser für die Nudeln direkt am Anfang aufsetzen, damit die Nudeln mit 10min Kochzeit auch rechtzeitig mit dem Gemüse fertig sind.

Dienstag, 23. Oktober 2012

Wochenrückblick 42/2012

Gelesen: 
nur Blogs und Tageszeitung

Getan:
endlich wieder zum Sport gegangen (X-Co, Fight und Zumba). ein Handtuch umgenäht und dafür 1,5h gebraucht. den Prototyp für meinen Adventskalenderbeitrag hergestellt. dem Auto eine Premium-Waschstraßenwäsche gegönnt. beim Friseur gewesen. soooooo viel getanzt im Stone in Düsseldorf (die Jungs wurden am anderen Tag gefragt: "Und, wie wars gestern Abend?" "Joah, et lief Goldengelchens Musik..."). am Samstag in Düsseldorf, Home#2, Essen, Gelsenkirchen und Home#1 gewesen.

Gesehen:
schöne Sonnenaufgänge. bunte Blätter.

Gehört:
Billy Talent. Muse. Royal Republic. alle meine Lieblingsbands im Stone

Gegessen:
Kantinenfraß. Pizza. Deluxe-Frühstück nachm Feiern. Kaiserschmarrn. viel zu viel auf dem Geburtstag einer Freundin. Deluxe-Frühstück am Sonntag (Toast-Ei-Muffins).

Getrunken:
wie immer & Bier. Rharbaberschnaps. zum Glück NICHT das Gemisch bei Four Kings. Wein.

Gefreut:
über das schöne Wetter. über den Schnäppchenriecher meines Freundes. über ein tolles, ereignisreiches Wochenende. über die schöne neue Wohnung, in der mein Freund bald wohnen wird. über nette & hilfsbereite DaWanda-Verkäuferinnen. über die sich am Telefon nett anhörende Vermieterin unseres Skiurlaubs-Appartements.

Gelacht:
am Wochenende viel :-) besonders über die lustigen, im Schnitt 10 Jahre jüngeren WG-Mitbewohner meiner Freundin, die in ihren Geburtstag reingefeiert hat

Geärgert:
beim nähen der Ränder eines Handtuchs! über meine Nachbarn, die einfach keinen Müll trennen können und deswegen die grauen Tonnen unnötig voll machen. über die "Verkäufer" im Teppichhaus (sie antworten, wenn man sie konkret etwas fragt und sind dann auch nett. Aber mal selbst auf einen zugehen und fragen "kann ich Ihnen helfen?" geht scheinbar nicht).

Geklickt:
viel auf DaWanda (wegen dem Entdecker-Rabatt)

Gebucht:
Hotel für London.
das Appartement für den Skiurlaub (bzw. jetzt endlich die Buchungsbestätigung erhalten)

Gekauft:
ein Stillarmband, Kam-Snaps (DaWanda)
zwei Reiseführer
einen Teppich und eine Fußmatte        

Sonntag, 21. Oktober 2012

7 Sachen Sonntag #22, 42/2012

Sonntag ist der Tag der sieben Sachen. Die Idee stammt von Frau Liebe. Festgehalten werden sollen all jene Sachen, für die man die Hände gebraucht hat. Egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden.

 1) Das Bett gemacht.

2) Die Spülmaschine ausgeräumt.

3) In Teamwork mit dem Freund Toast-Ei-Muffins zum Frühstück (um 15 Uhr) gemacht. Idee von hier. Abwandlung: Salami anstatt Bacon, und zusätzlich Käse mit rein.

4) Eine Vorlage gebastelt und Stoff-Rechtecke zugeschnitten.

5) Wieder in perfektem Teamwork mit dem Freund ein rucki-zucki-Abendessen gekocht.

6) Wäsche aufgehängt.

7) Den riesigen Esprit-Karton für die Rücksendung fertig gemacht und direkt ins Auto verfrachtet.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende? Meins war toll :)

Und vielen lieben Dank für all eure Kommentare zu meinen Frage-Fotos am Freitag ;)

Freitag, 19. Oktober 2012

Frage-Foto-Freitag #7

Steffi fragt am Donnerstag per Facebook, wir antworten am Freitag mit Fotos. Ihre eigenen Antworten gibts natürlich auch zu sehen.

1) Gedacht "egal, egal, egal"?
 Beim Anblick meines "Esszimmers" (= Bügelzimmer = Büro = Nähzimmer)

2) Was machst du jeden Samstag?
Meinen Freund sehen. Ihr bekommt den hier aber nicht zu sehen, daher stellvertretend ein schönes Sonnenaufgangfoto von gestern Morgen (Dienstag war es noch kitschiger).

3) Schlicht, aber schön?
Die Idee ist mal ganz frech von Roboti geklaut.

4) Was wünscht du dir für dieses Wochenende?

5) Was wirst du blättern?
Es geht doch nichts über Kurzurlaube :-)))

Und ihr so? Was habt ihr fürs Wochenende geplant?

Donnerstag, 18. Oktober 2012

♫ LIVE: Billy Talent (Dead Silence Tour)

Die letzten Monate hatte es in sich: Ein Konzert nach dem anderen.
Die Ärzte im August in Berlin, Coldplay Open Air und Muse im E-Werk, beide in Köln im September. Letzte Woche ging es dann nach Düsseldorf in die Mitsubishi-Electric-Halle (die vorher 40 Jahre lang Philipshalle hieß): Billy Talent!

Die Kanadier hatte ich 2006 schon zwei mal live gesehen, einmal auf dem Hurricane Festival (wo sie noch nachmittags gespielt haben) und das andere Mal zusammen mit The Sounds, The Subways und noch zwei anderen Bands beim sally*sounds, einem ein-Tages-Indoor-Festival in einer meiner liebsten Konzert-Locations, dem Palladium in Köln.
Gehört habe ich sie immer gerne, aber ich muss zugeben, dass ich die Karten für die vergangenen Touren einfach überteuert fand. Jetzt kosteten sie zwar auch 40 €, aber bei vier Alben ist das ja schon Standard heutzutage.

Im Gepäck hatten sie zwei Vorbands: Arkells aus Kanada und Anti-Flag aus den USA.

Arkells kannte ich vorher nicht, sie gefielen mir aber sehr gut. Schöner Alternative Rock, sie haben dem Publikum schon gut eingeheizt.

Als zweite dann Anti-Flag, irgendwie kennt man die ja (ohne wirklich was von ihnen zu kennen). Mir persönlich waren sie etwas zu hart und das andauernde f*** und dam* war dann doch etwas nervig.

Es ging auf jeden Fall schon gut ab, der erste Circle Pit des Abends. Die Stimmung im Publikum war schon echt gut.

Um 22 Uhr kamen dann endlich Billy Talent auf die Bühne.
Ich war mit zwei Freunden dort. Die Freundin wollte aber nicht so gerne mitten ins Getümmel, weswegen ihr Freund dann bei ihr blieb und ich mich allein in die Massen stürzte. Als ich mich nach den ersten ein, zwei Liedern weiter nach vorne gekämpft hatte, musste ich feststellen, dass es ja doch nen Wellenbrecher gab und ich dann im zweiten Bereich verharren musste (bisher gab es auf Konzerten in der Philipshalle immer Wellenbrecher, nur vorher hatte ich den an dem Abend echt nicht entdecken können).

 
Dennoch hatte ich seeehr viel Spaß, das Publikum war super drauf und die Band sowieso! Benjamin Kowalewicz, der Sänger, geht immer so dermaßen ab, dass er mich immer an ein Rumpelstilzchen erinnert! Besonders bei "Devil On My Shoulder" (Video siehe unten) war die Ähnlichkeit frappierend ;-)

Positiv überrascht war ich von der Qualität des Gesanges. Wie gesagt, live fand ich sie schon immer cool, es ist einfach so viel Stimmung und Energie da, die einen mitreißt. Aber ich hatte den Gesang mehr als Geschrei in Erinnerung, den mal auf einem Live-Konzert gut ertragen kann, aber bei einer Live-Übertragung am Fernseher oder im Radio dann doch nicht so toll findet. Ich behaupte aber, dass mir dieses Konzert auch im Radio gut gefallen hätte, ich glaub der Ben hat da n bisschen geübt :)

Lustig wurde es dann noch, als Ben vom Publikum wissen wollte, warum denn Düsseldorf und Köln so "verfeindet" seien. Hintergrund: Sie waren am Vorabend bei TV Total in Köln gewesen, am Tag des Konzerts noch bei 1LIVE in Köln und hatten wohl auch in der Domstadt übernachtet. Dort hatten sie dann entsprechende Kommentare bzgl. Düsseldorf zu hören bekommen. Eine richtige Antwort bekam er dann zwar nicht von uns, aber auch egal :)

Circle Pits gab es bei Billy Talent natürlich auch zur Genüge. Nachdem ich bei RAR bei den Beatsteaks mal so dermaßen eins auf die Nase bekommen habe und auch am Abend selbst bei einem Circle Pit bei den ersten zwei drei Schritten auf einem Hartplastikbecher gelandet war und fast ausgerutscht wäre, habe ich mich dann doch lieber am Rand gehalten ;-)

Drei Zugaben bildeten den Abschluss: "Fallen Leaves" (da hört man auch gerne "vorne links", achtet mal drauf!), die aktuelle Single "Surprise, Surprise" und der Über-Hit "Red Flag" und so ging die Band nach knapp 1,5h von der Bühne.
Ich persönlich hätte auf Anti-Flag verzichtet und dafür einen längeren Auftritt von Billy Talent gewollt, aber so oder so war es ein echt gelungener Abend.
Ein witziger Zufall ereignete sich auch noch. Entdeckte ich doch auf einmal ein bekanntes Gesicht in der Menge. Ein Mädel, das ich vor knapp zwei Jahren im EP-Reisen Skiurlaub kennen gelernt hatte, stand nur ein paar Meter von mir entfernt. So klein ist die Welt.


Meine Videos:
"Saint Veronika"


"Devil On My Shoulder"


Habt ihr Billy Talent schon einmal live gesehen? Wie gefallen sie euch?

Dienstag, 16. Oktober 2012

Spaziergang am Herbstsonntag

Vor gut zwei Wochen hatten wir das letzte noch etwas sommerähnliche Wetter für einen schönen Waldspaziergang genutzt.


Der Herbst zeigte sich das vergangene Wochenende ja hauptsächlich von seiner ungemütlichen Seite. Aber am Sonntag war es glücklicherweise die meiste Zeit trocken.




Die trockenen Stunden haben wir genutzt, um mal wieder eine Runde durch den Wald zu drehen. 





Dieses Mal waren wir fast zwei Stunden unterwegs. Die Bäume im Wald trugen auch dieses Mal noch hauptsächlich grüne Blätter, aber hier und da entdeckte man doch die Herbstanzeichen.






Kastanien gab es auch schon einige, wobei es dieses Jahr wohl sowieso nicht so viele geben wird (30-40% weniger Ernte als im Vorjahr, habe ich letzte Tage in der Zeitung gelesen).




Und auch ein paar neue Pilze haben wir dieses Mal entdeckt.
 
Generell war es irgendwie ganz anders als noch vor zwei Wochen. Es war kälter, alles war vom Regen der vorherigen Tage feuchter und der Wind ließ die Blätter so rascheln, dass es sich anhörte, als würde es regnen.
Schön wars! Ich freue mich schon auf den nächsten Waldspaziergang :)

P.S.: Bzgl. eurer Fragen zu den gesammelten Kastanien vom 7 Sachen Sonntag:
Das sind ganz normale Esskastanien, also die Früchte der Edelkastanie. Eigentlich sehen die ja immer so aus wie die Kastanie mittig im Bild (die Kastanie, die auf den anderen liegt), aber die meisten waren noch nicht so ganz reif oder arg krüppelig. Mit dem trocknen meinte ich nur trocknen lassen nach dem waschen. Und geröstet habe ich Kastanien noch nie - wie macht man das genau? Mit oder ohne Schale? Mit Öl oder ohne? In der Pfanne oder im Backofen?
Ach, und gibt es einen Unterschied zwischen Kastanien und Maronen?? Fragen über Fragen :)