Freitag, 21. Dezember 2012

♫ LIVE: Die Toten Hosen (Der Krach der Republik-Tour)

Ende November war ich auf meinem vorletzten Konzert in diesem Jahr.
Die Toten Hosen spielten in ihrer Heimat Düsseldorf im ausverkauften ISS Dome (Heimat der DEG, Düsseldorfer Eishockey-Club).


Als Vorband waren Useless ID aus Israel mit dabei. Vom Prinzip waren sie nicht schlecht, nur der Sound war meiner Meinung nach echt übel, so dass es einfach nur ein Klang-Mischmasch war.


Dass die Hosen sehr heimatverbunden sind, verdeutlichten sie direkt am Anfang des Konzert. Denn da wurde an jedem Bühnenrad ihr Logo als Flagge gehisst, auf der einen Seite mit einem DEG-, auf der anderen mit einem Fortuna-Banner.



Und schon ging das Spektakel los.

Intro "Drei Kreuze (dass wir hier sind)":



Süß war der kleine Junge, der bei jemandem auf den Schultern stand. So konnte er jedenfalls auch etwas sehen.



Erkennt ihr die Flaggen auf dem Bild? Mehrmal während des Konzerts haben sich Leute bei anderen auf die Schultern gestellt und haben Flaggen geschwenkt - sah schon echt toll aus!




An dem Abend des Konzerts spielte auch die Fortuna in der Bundesliga. Die Tore wurden in der Wiederholung auf den Leinwänden gezeigt. Dazu wurde einfach das Lied mittendrin unterbrochen, gemeinsam gejubelt und dann weitergespielt. Nach knapp 1,5h gingen die Hosen das erste Mal von der Bühne. Wenige Minuten später kamen sie zurück, und Campino erzählte, dass sie hinter der Bühne diskutiert hatten, ob man nicht die letzten Minuten des Fortuna-Spiels schauen sollte, bevor man mit dem Konzert fortfahren würde. Dann hatten sie sich aber entschlossen, die letzten Minuten gemeinsam mit uns auf den Leinwänden zu schauen, Campino gab den Kommentator. Nachdem das Spiel am Ende der Nachspielzeit endlich abgepfiffen wurde, konnte es laut Campino "jetzt erst richtig losgehen". Sie haben nicht zuviel versprochen.

"Tage wie dieser":





Ja, ihr seht richtig. Bengalos waren beim Konzert auch dabei. Gehört wohl irgendwie zu Düsseldorf, der Fortuna und den Hosen dazu, oder? Auf diesem Bild wurde die Fackel aber schon von der Security weggebracht...


"You'll never walk alone":


Ich muss sagen: Das Konzert war echt gut, die Hosen haben es einfach drauf (sie haben ja auch schon 30 Jahre Erfahrung ;-).
Allerdings war ich nicht soooo begeistert wie bei manch anderen Konzerten. Das liegt aber an mir selbst. Ich würde mich nicht als Hosen-Fan bezeichnen. Ich mag die Lieder, die im Radio von ihnen gespielt werden, die Alben habe ich mir allerdings bisher nie gekauft. Von daher kannte ich nicht alle Lieder bzw. nicht alle Lieder so gut. Und beim Konzert habe ich wieder gemerkt, dass ich die Songs kennen muss, um Spaß zu haben.
Zudem haben manche Leute es echt mit dem pogen übertrieben. Ich würde mich da echt nicht als zimperlich bezeichnen. Aber wenn sie sich die ganze Zeit so gegen einen lehnen, dass man selbst fast umkippt, mehrmaliges zurücklehnen und meckern nicht helfen, nervt das irgendwann.
Nichtsdestotroz war es eine tolle Erfahrung, bei einem Konzert von einer der besten und erfolgreichsten deutschen Bands dabei gewesen zu sein! Ich hatte sie vor zehn Jahren schon beim Bizarre Festival gesehen, aber ein "eigenes" Konzert ist ja doch immer noch etwas anderes.

Die Setlist ist hier nachzulesen.

Habt ihr Die Toten Hosen schon einmal live gesehen?

Kommentare:

  1. Tatsächlich waren die Toten Hosen mein erstes Konzert aller Zeiten - da war ich 12, bei der Opium fürs Volk-Tour! Mein Papa, der arme, musste mit, obwohl er mit den Hosen gar nichts anfangen konnte. Ich war aber Vollblut-Fan und war sehr glücklich, es war toll. Da es eine kleine Halle war und ich oben auf der Empore stehen konnte, war das mit dem Pogen auch nicht so dramatisch. Inzwischen bin ich nicht mehr so ein Hardcore-Fan und habe die letzten Alben auch nicht mehr verfolgt, aber ich habe schon ziemlich viele zu Hause stehen.
    Übrigens war mein zweites Konzert dann mit meiner Mama zusammen: Wir waren bei Pur. Mein Musikgeschmack war schon immer sehr breit gefächert. ;-)

    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. Super Eindrücke, das sieht nach einem klasse Abend aus. Ich selbst habe sie noch nie live gesehen. Meistens fehlt es dann doch am passenden Kleingeld :>

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Ich war dieses Jahr auf meinem ersten Hosen-Konzert und somit auch auf meinem ersten richtigen Konzert, was ich schade finde ich wäre gerne auf früheren Hosen Konzerten gewesen aber da war ich noch zu jung. Und nun ging passender Weise die neue Tour los :). Ich bin an dem Tag 15 geworden und es war der geilste Tag/Geburtstag meines Lebens. Ich kann sagen das ich die Toten Hosen schon von klein auf als meine Lieblingsband bezeichne und ich bin 3 Monate nach dem Konzert noch so geflasht wie am Tag selbst. Es war so toll, die alten Lieder, Campino, die Band, die Leute, die Stimmung, das Wetter, einfach alles. Ich kann nur sagen: jeder Zeit wieder!!!!!!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!