Sonntag, 17. März 2013

Parkleuchten im Grugapark Essen

Parkleuchten?! Das hab ich doch schon mal gehört?! Stimmt. Nur dann auch wieder vergessen. Wie gut, dass Juli vom Blog heimatPOTTential letztens davon berichtete, obwohl sie eigentlich tagsüber im Grugapark war. Also flugs informiert und mit dem Freund ein "Date" fürs Parkleuchten ausgemacht.
Freitag Abend haben wir uns auf den Weg gemacht. Geparkt für läppische vier Euro (wenn man klüger ist als wir und nicht auf dem Messe-Parkplatz parkt, kann man sich die sicherlich auch sparen), zwischen all den Pferdeanhängern, die aufgrund der Equitana-Messe in Essen weilten und dann pro Person nochmal fünf Euro Eintritt bezahlt. Und dann einfach ohne Plan kreuz und quer durch den Grugapark gelaufen. Und auch ohne fette Spiegelreflex mit Stativ, so wie jeder zweite, der dort herumlief.
Deshalb gibts auch nur Fotos von meiner kleinen Digicam.







ich habe früher mal Ballett gemacht, sieht man, ne? ;-)







Fazit: Ist ne schöne Sache. Die haben sich echt schöne Dinge einfallen lassen (auch wenn mir sich nicht bei jeder "Installation" der Sinn oder die Botschaft erschließt). Falls ihr es euch anschauen wollt: Heute, Sonntag, 17.03.13 ist der letzte Tag für dieses Jahr.

Kommentare:

  1. Das sieht ja toll aus! Eigentlich ähnlich wie das Lichterfest in Dortmund, nur irgendwie ideenreicher, auf den ersten Blick. Muss ich mir für's nächste Jahr merken. Zum Glück war's gestern ja auch einigermaßen mild, ne?

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht ja cool aus. Manche Fotos wirken fast schon ein wenig unheimlich :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Die Installationen mit der Gießkanne hatten wir hier in FFM auch beim Parkleuchten! Wollte eigentlich Samstag noch in die Gruga, aber et hat nicht solln sein. Dann nächstes Mal wieder hier :)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!