Montag, 8. April 2013

Sonne und ein Geschenk (inkl. Tutorial)

Leute, ihr glaubt es nicht, ich habe den ersten kleinen Sonnenbrand des Jahres!
Ja, ich weiß, das ist eigentlich kein Grund zur Freude. Ist ja auch nicht weiter schlimm, ich habe nur eine leicht rote Nase und rote Wangen, das ist spätestens morgen wieder weg.
Die Sonne ist schuld :-)
Meine "Schwiegermutter in spe" hatte gestern Geburtstag und nachdem wir uns bereits am Samstag Abend zur großen Feier zusammengefunden hatten (es war schließlich ein runder Geburtstag und es wurde reingefeiert), trafen wir uns gestern zum gemeinsamen Frühstück gleich wieder. Nach dem Frühstück haben wir die Gartenmöbel rausgeholt und sind dann den ganzen Tag mit den Stühlen der Sonne hinterher durch den Garten gewandert. Bis 18 Uhr konnte man es wunderbar in der Sonne aushalten. Hach, das war soooo schön.
Sonne, leckeres Essen, schön quatschen und erzählen und einfach nur die Sonne genießen. Wir waren eine bunt gemischte Runde, mit den Brüdern und Freundinnen, mit Cousine und Cousin, mit Oma, mit spontanem Geburtstagsbesuch und natürlich mit den Eltern des Freundes.
Wieder im Haus hat das Geburtstagkind erstmal die ganzen kreativen, liebevoll eingepackten Geschenke ausgepackt, natürlich unter unserer "Aufsicht". Danach haben wir noch die Fotos von der Feier geschaut und schon war ein richtig schöner sonniger Sonntag wieder vorbei...

Von uns allen gab es ein Platzhalter-Geschenk, das richtige Geschenk (ein Strandkorb) wird nämlich erst nächste Tage angeliefert. Zeit für eine großartige Fotosession des Platzhalter-Geschenkes blieb vor der Übergabe zwar leider nicht, aber einen kleinen Eindruck möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten.

Falls ihr mal so etwas Ähnliches basteln wollt, gibt es hier ein kleines Tutorial:


Material:
  • eine stabile Unterlage, am besten ein Tablett (z.B. von Xenos)
  • Sand, entweder als Mitbringsel vom Strand oder Vogelsand (gibts für unter 1 € pro 2,5kg Sack im Supermarkt)
  • Muscheln mit halbwegs glatter Oberfläche und ausreichend groß (z.B. von Xenos)
  • ggf. maritime Streudeko wie kleine Seesterne o.ä. (z.B. von Xenos)
  • einen Fineliner/Edding o.ä., mit dem man die Muscheln beschriften kann
  • eine grüne "Gras-Matte", bei der man die Grasbüschel abziehen kann (z.B. von Xenos)
  • zwei Holzstäbchen (Schaschlikspieße)
  • bunter Tonkarton
  • einen blau-durchsichtigen Müllbeutel, möglichst ohne Bedruckung
  • eine Playmobil-Figur "Urlauberin" (ich habe sie für 1,99 € im Spielzeugladen in der Stadt bekommen)
  • maritime Deko wie Strandkorb o.ä.
  • Geschenkfolie + Geschenkband
  • Nähmaschine, Garn, Schere 
  • Masking Tape
  • Tesafilm
  • Schere
  • ein DIN A4 Blatt (Schmierpapier)
  • eine große Schüssel und ein großes Tablett zum Sand "auffangen"


Anleitung:
1) Falls das Tablett, welches als Unterlage dienen soll, Griffmulden hat, müssen diese zunächst zugeklebt werden. Mit Buchbindefolie geht dies zum Beispiel ganz gut.
2) Von dem Müllsack einen Teil abschneiden, diesen doppelt/dreifach legen und an einer Seite des Tablettes als Meer drapieren und mit Tesafilm befestigen.
3) Den Sand auf die restliche Fläche schütten, am hinteren Ende kann dies ruhig etwas hügeliger sein, dies werden dann die Dünen.
4) Von der Gras-Matte einzelne Grasbüschel abziehen und in den Sand drücken. Etwas Sand drüber streuen, so sind sie etwas beschwert und kippen nicht so leicht um.
5) Die Muscheln mit den Namen der Schenkenden beschriften.
6) Die Deko (Strandkorb, Playmobil-Figur) platzieren und die beschrifteten Muscheln sowie ggf. weitere Deko wie kleinere Muscheln, Seesterne drum herum drapieren.
7) Aus dem Tonkarton kleine Dreiecke ausschneiden und mit gewünschtem Text (z.B. HAPPY BIRTHDAY) beschriften. Die Tonkarton-Dreiecke in der richtigen Reihenfolge in dem gewünschten Abstand auf ein Blatt (Schmier-)Papier legen und ganz leicht an den unteren Zipfeln mit Masking Tape festkleben. Nun lassen sie sich ganz einfach zusammennähen, indem man mit der Nähmaschine an dem oberen Rand einmal drüber näht. Den Faden vor und hinter den Wimpeln lang lassen, so dass man noch genug Länge hat, um diesen später am Holzstäbchen zu befestigen! Wenn man fertig genäht hat, zunächst das Masking Tape vorsichtig ablösen. Dann kann man die Wimpel mit dem Faden vom Schmierpapier abtrennen, einfach vorsichtig ziehen, das Papier drunter ist ja durch die Naht perforiert. Den Abstand, in dem die Holzstäbchen in den Sand kommen, grob abmessen und entsprechend die Fäden an den Holzstäbchen festknoten.
8) An den Stellen, an denen die Holzstäbchen in dem Sand stehen sollen, den Sand etwas zur Seite schieben und einen dicken Klecks (etwa Haselnussgroß) Heißkleber hinsetzen und sofort das Holzstäbchen hineinstecken. Solange festhalten, bis der Kleber trocken geworden ist. Den Kleber dann wieder mit Sand bedecken. Am besten funktioniert es, wenn man beide Klebepunkte direkt nacheinander setzt und dann beide Holzstäbchen gleichzeitig festhält, dafür braucht man am besten eine zweite Person.
9) Das Geschenk dann noch schön mit Geschenkfolie einpacken - fertig.

Es muss ja nicht unbedingt als Platzhalter für ein Strandkorb fungieren, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Man könnte es auch als Gutschein für einen Tag am Meer nutzen. Oder einfach Geld verschenken, welches dann als Münzen im Sand liegt oder als aus Geldscheinen gefaltete Schiffchen übers Meer schippert. Man auch eine kleine Schatztruhe kaufen, in welche man das Geld reinlegt. Wie ihr seht, Ideen über Ideen. Ein anderes maritimes Geldgeschenk hatte ich bereits mal vor ein paar Jahren gebastelt *klick*.


Wie war denn euer Wochenende? Habt ihr auch die Sonne genossen?

Nachträglich verlinke ich es auch noch bei Scharlys Kopfkino, lottapeppermints maritimer Linkparty sowie bei Ahoi - Maritime Ideen (Freebie-Freitag).

Kommentare:

  1. *Kopfkino an* hoppel die poppel alle man mit den Stühlen der Sonne hinterher gehoppelt *Kopfkino aus* :D :D herrlich :)
    In deinem Tutorial verarbeitest du meine Osterdeko. Die Plastikwiese. Ich bin empört! ;) Aber hübsch ist euer Geschenk geworden!

    AntwortenLöschen
  2. hui, was für ein süßes geschenk.. ganz toll.. :) und das richtige geschenk ist ja großartig, irgendwann möchte ich auch mal einen strandkorb besitzen.. hach... :) hab einen schönen tag, liebe grüße!!
    PS: Dein Daumen-drücken hat gewirkt, die interne bewerbung hat funktioniert.. juhu & danke! :)
    PPS: Wg.Dawanda hattest du ja mal nachgefragt.. bin auch noch am schauen, lesen & notieren.. wenn ich bald zeit finde, dann geht´s zum gewerbeamt..habe schon aus anderen ecken gehört, dass ein shop ohne schein eröffnet wurde, aber ohne mich..will lieber alles korrekt machen.. :) ich berichte, wenn ich mehr weiß, ok?

    AntwortenLöschen
  3. schön schaut das aus! besonders die plastikgras-büsche gefallen mir gut. super Idee! kommt gleich strandfeeling auf bei mir :-)
    der sonntag hört sich nach dem perfekten tag an. hatte ich es wettertechnisch nicht so gut erwischt..
    aber sonnenbrand hatt ich auch schon heuer, allerdings noch keinen heimischen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Da würde ich mich auch drüber freuen. Sogar ohne nachfolgenden Strandkorb :D Mag ich! Gut gemacht!

    AntwortenLöschen
  5. das ist ja total super!! und glückwunsch zum sonnenbrand, ich würde auch einen nehmen :)
    liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
  6. auch ne richtig tolle Idee für die Kids um ihre Fundstücke vom Strand zu verarbeiten. toll!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine richtig schöne Geschenkidee und ein noch schönerer "Platzhalter" - eigentlich viel viel zu schade für einen Platzhalter :)

    Liebe Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  8. ...also ich wollte damit sagen, dass es zu schade ist, um "nur" ein Platzhalter zu sein ;)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!