Sonntag, 5. Mai 2013

Sew-Along Himmelfahrtskommando: Flexible Response

War das heute nicht ein schöner, sonniger Sonntag? Ich habe den ganzen Tag bei meinen Eltern im Garten verbracht (mein Balkon mit Nordwest-Ausrichtung ist echt doof), inkl. Vollverpflegung und Care-Paket für morgen Mittag ;-)
Zuhause angekommen habe ich mich direkt an die Nähmaschine gesetzt. Meinen "Näh-Flow" unterbreche ich zwar nur ungern, aber ich möchte nicht schon wieder verspätet meinen Sew-Along-Post schreiben.
Heutiges Thema:

Flexible Response:
Es geht in die Schlußphase. Nur nicht verkrampfen. Schwierigkeiten aus dem Weg räumen und fertig werden. Die zweite Luft ausnutzen und schon mal die Siegesfeier planen. Oder eben: Nächte durchmachen.

Zum Zeitpunkt der Lagebesprechung hatte ich ja noch keine einzige Naht gemacht, noch nichtmals zugeschnitten! Erst nach dem Post habe ich noch am selben Abend zugeschnitten, dann aber erst noch ein kleines schnelles Schleifenarmband als Motivation dazwischengeschoben. Am Freitag habe ich mich erst wieder mit der Tunika auseinander gesetzt. 

Am Feiertag zog ich es nämlich vor, mit Freunden und derem Nachwuchs einen Tag in Holland am Meer zu verbringen! Hach, war das schön. Sollte man (bei nur 200 km pro Strecke) eigentlich viel öfter machen!

Am Freitag habe ich dann die Einlagen aufgebügelt, die Falten im Vorderteil genäht und die Seitennähte geschlossen.


Die Falten sind mir halbwegs ordentlich gelungen. Besser ginge natürlich immer, aber das Ergebnis ist für das erste Mal okay. Ich frage mich allerdings, wie das mit den Faltentiefen (so heißt das doch im Fachjargon?) geschehen sollen? Die beiden mittleren kommen sich nämlich in die Quere. Einfach etwas zurückschneiden und versäubern? Wohl eher nicht, nehme ich an.

Heute habe ich Ärmel-Vorder- und Hinterteil zusammengenäht, die Ärmelsäume und Ärmelschlitze genäht. Jetzt gerade habe ich die Ärmel auf Vorder- und Hinterteil gesteckt, diese Nähte werden dann der nächste Schritt.

Ich muss sagen: Ich hatte das Projekt "erstes Kleidungsstück" etwas unterschätzt. Burda-Sprache ist echt nicht einfach! Ich weiß auch nicht, ob ich das mit den Ärmelsäumen und -schlitzen alles richtig gemacht habe (und ob mir das mit den Ärmelschlitzen gefällt). Ich werde es am Ende sehen...

Was jetzt noch zu tun ist:
- Ärmel an Vorder- und Rückteil ansetzen
- Ärmelausschnit
- Halsausschnit
- Saum und seitliche Schlitze

Ich bin optimistisch, dass ich das schaffe. Ich habe noch den Montag- und Mittwochabend mehr oder weniger komplett Zeit. Und gleich werde ich auch noch etwas weiter machen. Hoffentlich klappt auch alles. Bis jetzt habe ich keine einzige Naht aufgetrennt (woouuuhuuuu!).

Wie es bei den anderen aussieht, lässt sich heute bei Alex nachlesen. Schon fertig? Oder Krimi bis auf den letzten Drücker? Ich bin gespannt! Danke an Alex und Steffi für die Organisation!

Edit: Ha, hätte ich das mit dem auftrennen mal nicht geschrieben! Direkt bei der ersten Naht nach diesem Post musst der Nahttrenner her ;-) Aber die Ärmel sind jetzt dran...

Kommentare:

  1. Also bei den Falten würde ich erstmal bügeln und wenn alles nichts nutzt, dass die Schere zur Hand nehmen.

    Ich hoffe, dass Du nicht mehr ganze Nächte durchmachen musst, aber es ist ja noch einiges zutun - ich bin gespannt :)

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist doch mal ein Fortschritt ;) Ich bin schon seeehr gespannt auf dein Ergebnis! Hab hier auch noch eine Burda und Stoff und eine ganz genaue Vorstellung, traue mich aber nicht so richtig ran ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;) Ja, ich liebe es eigentlich jedes Wochenende. Selbst im Winter ist es toll, weil Natur! Ich bin so aufgewachsen, da fehlt mir das in der Stadt total.
      Wir fahren mit dem Zug von Tür zu Tür 2 Stunden, das ist für mich vollkommen okay für ein ganzes Wochenende :)
      Ich weiß nicht ob du die Burda 05/2013 hast? Falls nicht hilft dir bestimmt Google ;) Ich plane die Blumenhose, die auch auf dem Cover ist, und glücklicherweise gaanz detailliert in der Nähschule erklärt :D Ich habe sogar heute schon das Schnittmuster kopiert, also immerhin! Danke für den Anschubser :)

      Löschen
  3. Also ich muss zugeben, dass Burda mich auch immer etwas überfordert, ich bevorzuge da leichtere Anleitungen, die einfach genauer jeden Schritt für so Anfänger wie mich erklären und z.B. mit Fotos klarmachen, was gemeint ist, wenn es etwas komplizierter wird. Da gibt's ja ausreichend Ebooks im Netz. Natürlich ist das dann vielleicht nicht so professionell wie Burda, aber dafür versteh ich's! ;-)
    Bei dir sieht's auf jeden Fall schon super aus, meinen Respekt!
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  4. Ich verneige mich in tiefstem Respekt vor dir! Das ist ja der Wahnsinn was du auf einmal (trotz des tollen Wetters) für ein Tempo vorlegst! Weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ui, was ist aus der Tunika geworden?? Ich bin doch schon auf das Ergebnis gespannt!!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!