Montag, 30. September 2013

Oktober 2013

Und schwupps, ist schon wieder ein Monat um. Der Herbst ist da. Morgens ist es schon richtig usselig; nachmittags, wenn die Sonne raus kommt, wirds aber auch noch angenehm warm. Typisches "was zieh ich bloß an?!"-Wetter!

Hier eine kleine Vorausschau auf den kommenden Monat:

Im Oktober 2013 werde bzw. möchte ich
  • Hamburg eeeendlich wieder einen Besuch abstatten (das 1. Mal in 2013) ✔
  • und auf dem Weg dorthin das erste Mal 1. Klasse Zug fahren ✔
  • dort viel Zeit mit meiner Freundin und ihrer fast einjährigen Tochter verbringen ✔
  • und mich mit Andrea und Nike treffen ✔
  • beim #abcfee mitmachen (ich habe es mir jedenfalls vorgenommen) - mein Instagram-Name: goldengelchen_
  • für den Kreativtausch mit Tüt nähen (das hatte ich ja schon für September geplant gehabt...) ✔
  • zwei 30. Geburtstage feiern ✔
  • mich mit Silke treffen ✔
  • endlich zum Hautkrebsscreening gehen (den Termin dafür hatte ich im 1. Quartal 2013 gemacht(!)) ✔
  • Biffy Clyro live sehen (endlich wieder ein Konzert :-) ✔
  • bei der Adventskalendertausch-Produktion einen Endspurt hinlegen ;-) ✔
  • und danach viele viele Päckchen erhalten und umverteilen ✔

Was sind eure Pläne für den Oktober?

      Sonntag, 29. September 2013

      7 Sachen Sonntag #29, 39/2013

      Sonntag ist der Tag der sieben Sachen. Die Idee stammt von Frau Liebe. Festgehalten werden sollen all jene Sachen, für die man die Hände gebraucht hat. Egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden.

      Heute vom Handy, daher nicht in der gewohnten Bild-Text-Bild-Text-Reihenfolge. Mal schauen, ob's klappt...

      1) Erstmal n Käffchen zum wach werden
      2) Haushaltspflichten, Teil 1: Wäsche falten
      3) Frühstücken und Zeitung lesen, u.a. den Bericht über den 1. Abend des Oktoberfests in unseren Stadt - wir waren auch da und es war echt super :-)
      4) Haushaltspflichten, Teil 2: Wäsche aufhängen
      5) Die abgesägten Enden eines Kleiderbügels mit Schleifpapier bearbeiten
      6) Juhu, fertig! Eine Wäscheklammerntasche, nach eigenem Schnitt konstruiert (und daher auch mit etwas längerem Herstellungsprozess)
      7) Soulfood zubereitet und gegessen
      8) Noch ein Ergebnis des heutigen Tages: eine fertige Windeltasche


      P.S.: Die 7 Sachen werden neuerdings hier gesammelt!

      Donnerstag, 26. September 2013

      Hallo hallo & Waldspaziergang am Wahlsonntag

      Eigentlich habe ich euch noch so viele Sachen zu zeigen und zu erzählen (die Urlaubsbilder, zwei Basteltage, meine Herbstdeko, die Topfhandschuhe...), aber irgendwie komm ich nicht dazu. Freizeitstress! Ich habe mich diese Woche nämlich ganz spontan zu einem Nähkurs angemeldet. Jetzt nähe ich jeden Mittwoch 3h lang mit anderen netten Mädels unter fachlicher Anleitung, gestern hats schon so viel Spaß gemacht und ich habe schon ein halbes T-Shirt geschafft :)
      Heute habe ich mir dann in der Stadt dann noch eine Dirndl-Bluse besorgt, damit ich morgen perfekt ausgestattet aufs Oktoberfest hier in unserer Stadt gehen kann. Es wird als "eines der größten Oktoberfeste nördlich des Weißwurstäquators" angepriesen, ich bin ja mal gespannt.
      Und jetzt "muss" ich mich erstmal weiter mit unserer Skiurlaubsplanung befassen. Einer meiner Freunde hat schon fleißig Angebote reingeholt, die wollen gesichtet werden. Wir wollen ja auch 2014 wieder die Pisten runterdüsen ;) Ich lass euch einen seeeehr bilderlastigen Post da. Bitteschön:

      Nachdem ich am Wahlsonntag brav mein Kreuzchen gemacht hatte, kam am Nachmittag sogar noch die Sonne raus. Also habe ich mir meinen Freund geschnappt und wir sind wieder schön im Wald spazieren gewesen. Besonders auf dem ersten Stück unseres Weges stehen hauptsächlich Rotbuchen, diese zeigen noch gar keine Anzeichen von Herbst. Auch die anderen Bäume (hauptsächlich Eichen) sind noch hauptsächlich grün. Naja, das Wetter war ja heute auch nicht wirklich herbstlich. Es war angenehm warm, sogar leicht schwül. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis sich die Blätter verfärben. Es ist von Baumart zu Baumart doch oft sehr unterschiedlich.
      Ohne weiteren Text kommen hier jetzt die Fotos. Achtung, Bilderflut mit sattem grün :-)



















      Sieht der Wein nicht toll aus? 
      Dieses zweite Bild ist übrigens von 2012, etwa drei Wochen später. Ganz schöner Unterschied!

      Und die schönen Hortensien blühen in Mamas Garten :)

      Was gibt's bei euch so neues?

      Sonntag, 22. September 2013

      7 Sachen Sonntag am Wahlsonntag (#28, 38/2013)

      Sonntag ist der Tag der sieben Sachen. Die Idee stammt von Frau Liebe. Festgehalten werden sollen all jene Sachen, für die man die Hände gebraucht hat. Egal ob für 5 Minuten oder 5 Stunden.

      1) Auf der Couch noch ein bisschen gelesen (Patchworkkissen und weißes Kissen)

      2) Mich an den Frühstückstisch gesetzt

      3) Wählen gegangen

      4) Dem Fotobuch den letzten Feinschliff verpasst

      5) Eine schöne Runde durch den Wald zu meinen Eltern spaziert

      6) Die Küche ist am Wahlabend kalt geblieben, stattdessen musste der Pizza-Mann arbeiten - der Karton muss mal als Platzhalter herhalten, der Hunger war zu groß

      7) Wahlberichterstattung geguckt

      Und wie war euer Sonntag so?
      Übrigens, eigentlich wollte ich diesen Post ja vom Handy aus schreiben, aber entweder stell ich mich dumm an, oder die Blogger-App ist wirklich so doof, wie ich sie finde. Kennt ihr gute Alternativen?

      P.S.: Die 7 Sachen werden neuerdings hier gesammelt!

      Donnerstag, 19. September 2013

      Spaziergang am ersten herbstlichen Sonntag

      Letztens haben mein Freund und ich mal wieder einen schönen Spaziergang gemacht. Haustür raus, 2x rechtsrum, und keine 500m später ist man schon im Wald.
      Es war der erste Sonntag, an dem man merken konnte, dass es Herbst wird. Die Luft, die war schon anders. Irgendwie kühler und... ja, herbstlich halt. Durch den Wald sind wir dann zu den historischen Parkanlagen gelaufen. Wollt ihr mal schauen, wie schön es am Ende der Welt (ok... kurz vor Holland) sein kann? Bitteschön:







      Und, was meint ihr? Ist doch ganz nett hier, oder? Hoffentlich ist dieses Wochenende das Wetter einigermaßen gut, so dass wir wieder einen schönen Spaziergang machen können.

      Dienstag, 17. September 2013

      Fußball WM 2014 (Geldgeschenk)

      Ich habe mal wieder ein Geldgeschenk gebastelt. Mittlerweile bekomme ich da echt Routine:
      Meist gibt es ein vorgegebenes Thema. Sei es das Ziel der Flitterwochen bei einer Hochzeit (*klick1*,  *klick2*), oder der Wunsch eines Geburtstags"kindes", zu dem Geld beigesteuert werden soll (*klick2*, *klick3*). Ich suche dann per Google- Bildersuche nach Inspirationen und lasse diese Inspirationen ein paar Tage sacken, dann kommen mir in der Regel noch weitere Ideen. Oft statte ich auch Krims-Krams-Läden wie Xenos einen Besuch ab. Dort findet man meistens irgendwelche brauchbaren Deko-Sachen. Mit einer groben Idee lege ich dann los. Und erst während des Bastelns entscheide ich, wie ich die verschiedenen Elemente platziere und wie das Endergebnis aussehen soll.

      Dieses Mal war die Feier eines 60. Geburtstag und der Eintritt ins Rentnerdasein der Anlass für das Geldgeschenk. In der Einladung war als nächstes "Ziel" die WM 2014 in Brasilien angegeben, zwar nicht ganz ernst gemeint, aber so hatte man ein Thema für Geldgeschenke.

      Mein Freund hatte ein paar Ideen gegoogelt, diese hier (links unten) war dann meine Inspiration für meine Umsetzung eines Geldgeschenks zum Thema Fußball.
      Über die Google-Bildersuche habe ich ein Fußballfeld, den "Cristo Redentor" (steht in Rio de Janeiro) und das offizielle Logo der WM 2014 rausgesucht und ausgedruckt.

      Weitere Materialien:
      - dicker Karton, ca. DIN A4 groß (Wellpappe, z.B. von einer Versandverpackung) als Unterlage
      - dünner Karton, nur ein kleines Stückchen (z.B. von einer Cornflakesschachtel) als Verstärkung für den Aufsteller
      - ca. 2-3m Baumwolle in weiß für das Fußballtor-Netz
      - ca. 20cm Pneumatik-/Druckluftschlauch (grün) für das Fußballtor
      - Masking Tape in grün oder grünes Papier
      - grüner Edding/CD-Marker o.ä.
      - Zahnstocher
      - Heißklebepistole
      - Schere (eine große und eine kleine für die Details)
      - Zange

      Anleitung:
      1) Das Fußballfeld habe ich mit Bastelkleber leicht diagonal auf den Karton geklebt, den Rest des Kartons habe ich mit grünem Maskingtape beklebt. Man könnte das Fußballfeld auch so groß ausdrucken, dass es den kompletten Karton bedeckt, aber erstens hat nach dem ersten Druck mein Drucker gestreikt und zweitens hatte ich keine Lust, zwei Tore zu basteln, das war nämlich eine ganz schöne Friemelarbeit ;-)

      2) Die Fußballtore habe ich nämlich selbst gebastelt, und zwar aus Pneumatikschlauch und Baumwolle (für die nicht im technischen Betrieb-beheimateten: Pneumatikschlauch ist ein dünner Schlauch, der als "Leitung für Druckluft" dient, jeder andere dünne Schlauch oder ggf. sogar ein Strohhalm eignet sich sicherlich genauso gut). Dazu habe ich für das Tor zwei gleich lange Stücke (als Torpfosten) und ein etwas längeres Stück (als Torlatte) von dem Schlauch abgeschnitten und mit Heißkleber zusammengeklebt. Aus der Wolle habe ich ein Netz geknotet und dieses dann mit Heißkleber ans Tor befestigt. Die getrockneten Heißklebepunkte habe ich mit grünem Filzstift (Edding, CD-Marker o.ä.) angemalt, damit diese nicht so auffallen. Das ganze Tor-Konstrukt habe ich dann auch mit Heißkleber auf dem Karton befestigt.

      3) Das offizielle Fifa-Logo habe ich links vorne in die Ecke geklebt. Den Cristo Redentor habe ich auf dünne, stabile Pappe geklebt, ordentlich ausgeschnitten und dann mithilfe eines kleinen Stücks des dickeren Kartons einen Aufsteller gebastelt (wie für das Geldschein-Brautpaar bei diesem Geldgeschenk).

      4) Für die Fußballspieler habe ich aus Geldscheinen Hemden und Hosen gefaltet und diese mit Masking Tape zusammengeklebt.
      Faltanleitungen: Hemd: *klick* | Hose: *klick*
      5) Die Befestigung am Spielfeld erfolgte dann ganz einfach: An den gewünschten Spieler-Positionen habe ich Zahnstocher durch den Karton gebohrt und die untere dünne Spitze mit einer Zange abgeknipst.

      6) Von unten habe ich dann mit kleinen Heißklebe-Klecksen die Zahnstocher fixiert, so dass sie nicht nach unten durchrutschen können und diese Kleckse nachher mit Masking-Tape überklebt.

      7) Auf die Zahnstocher habe ich schließlich einfach von oben die Geldschein-Spieler gesteckt, der Zahnstocher steckt im Hosenbein (bei mir jeweils im von uns aus gesehen rechten Hosenbein an der Innenkante, da gibt es durch das Falten keine offene Kante) :-)

      8) Eine schöne Karte dazu und am Ende wie gewohnt in Geschenkfolie eingepackt, schon ist zwar mit etwas Zeit-, aber kaum Materialaufwand ein schönes Geldgeschenk entstanden.

      Natürlich gibt es auch hier etliche Variationsmöglichkeiten: man könnte den Kopf des Geburtstagskindes ausdrucken und als Spielerkopf an die Geldschein-Figuren kleben (wie bei diesem Geldgeschenk). Man könnte zwei Teams bilden, dazu dann pro Team immer die gleichen Geldscheine verwenden, und die Teams mit Köpfen versehen (z.B. Schenkende gg. Geburtstagskind), oder oder....

      Weitere kreative Basteleien gibt es am Dienstag wie immer beim Creadienstag zu bestaunen. Und da ich für dieses Geschenk nichts neu gekauft habe, sondern nur aus (quasi) vorhandenem Material gebastelt habe, schicke ich dieses Fußballfeld auch zum Upcycling-Dienstag von Nina. Nachträglich verlinke ich es auch noch bei Scharlys Kopfkino, denn zum Beispiel die Umsetzung für das Tor habe ich mir selbst ausgedacht.

      An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmals für die ganzen tollen Kommentare zu meinem letzten Creadienstag-Beitrag, dem Häkeldecken-Zwischenstand, bedanken! Ich habe mich echt gefreut :-)