Sonntag, 1. September 2013

September 2013 & Up in the air

Im September 2013 werde bzw. möchte ich
  • ein Rundflug über den Niederrhein machen ✔
  • mich mit meinem neuem Handy (ja, endlich ein Smartphone) vertraut machen (wenn die SIM-Karte dann mal ankommt) ✔
  • auf dem Sommerfest der Firma viel Spaß haben (der Freund kann leider nicht mit, seine Firma hat am selben Tag Party *hmpf*)
  • einen 60. Geburtstag feiern und vorher das Geldgeschenk dazu basteln ✔
  • mit meinen Mädels am Basteltag Nr. 6 Herbstdeko basteln ✔
  • hoffentlich einen schönen Altweibersommer erleben 
  • Gardinen und Kissenbezüge nähen (ja, die vom August...)
  • mich mit Nele treffen ✔
  • eine Wäscheklammertasche nähen ✔
  • ganz wichtig: wählen gehen!
  • mit ein paar Freunden zum Oktoberfest in unserer Stadt gehen ✔
  • für den Kreativtausch mit Tüt nähen
  • meiner Omi zum 87. Geburtstag gratulieren ✔
  • entscheiden, was ich für den DIY-Adventskalendertausch mache
  • euch mit ganz vielen Urlaubsfotos bombadieren ;-)


Meine Schwester und ich haben unserem Vater zum Geburtstag einen Rundflug über den Niederrhein geschenkt. Den Gutschein haben wir heute eingelöst.
Gestartet sind wir in Goch-Asperden, hier gibt es einen kleinen Flugplatz. Eine dreiviertel Stunde sind wir dann in einer kleinen Maschine über unsere Heimat geflogen.
Wir haben das Haus meiner Eltern, die Arbeitsstätte von meinem Vater und die von mir gesehen, sowie den Bauernhof meines Onkels. Schon toll, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Besonders die Kühe im Miniaturformat sehen lustig aus.
Von oben sieht wird einem erstmal wieder richtig bewusst, wie grün es hier doch ist. Wie viele unbebaute Flächen es gibt. Und wieviel Wasser! Neben dem Rhein (wir sind bis nach Wesel geflogen!) gibt es so viele Seen, Kolke, Tümpel und Pools! Mittlerweile haben ganz schön viele Leute ihren eigenen Pool im Garten!

Wollt ihr eine Runde mitfliegen? Bitteschön:



Die Forensik in Bedurg-Hau

Die Schwanenburg in Kleve

Die Emmericher Rheinbrücke, die längste Hängebrücke Deutschlands!
  
Emmerich mit Industrie und Rheinpromenade

Das Kernwasser Wunderland (der Schnelle Brüter, ein Atomkraftwerk, welches nie ans Netz gegangen ist und jetzt von einem niederländischen Investor als Freizeitpark betrieben wird)

Xantener Nord- und Südsee - im vorderen Teil rechts gibt es eine Wasserski-Anlage


Der archälogische Park in Xanten

Mein Vater war hellauf begeistert. "Muss ich erst so alt werden, damit ihr mir sowas schenkt?" sagte er, als wir wieder Boden unten den Füßen hatten. Meine Schwester und ich, die hinten saßen, guckten uns während des Flugs aber schonmal erschrocken an - es war relativ windig und die Luftlöcher merkte man doch ziemlich gut. Die Spucktüten haben wir aber nicht gebraucht ;-) Es war ein tolles Erlebnis, was ich jedem nur empfehlen kann!

    Kommentare:

    1. Na das ist ja mal ein tolles Geschenk, kann ich mir gut vorstellen, dass sich dein papa da gefreut hat :)

      Die zweite Socke ist jetzt bald bei der Ferse ;) Und für den Adventskalender muss ich auch dringendst überlegen!

      AntwortenLöschen
    2. Echt toll, die Bilder und sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis! Und man kommt noch mal ne Runde weiter rum als wir mit unserem Heißluftballon, und kann vor allem die Richtung bestimmen! ;-)
      Ich mag übrigens die Rheinbrücke sehr gern. Erstens ist sie für mich ein Teil des Urlaubsgefühls - für dich ja eher nicht ;-) - und zweitens habe ich beim Draufzufahren immer so ein kleines Golden-Gate-Bridge-Gefühl, wenn es das gibt! :-D

      Über die Herbstdeko musst du dann unbedingt mal berichten, da hab ich noch so gar keine Ideen und würde doch eigentlich ganz gern etwas dekorieren, bevor der Weihnachtskram schon rauskommt.

      Liebe Grüße
      Nele

      Liebe Grüße
      Nele

      AntwortenLöschen

    Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!