Freitag, 11. Oktober 2013

20 facts about me

Das "20 facts about me"-Fieber geht um. Ursprünglich auf Instagram (aber da hat mich ja niemand getaggt, tsss...), jetzt ist es auch auf die Blogs übergesprungen. Ihr wollt mehr über mich erfahren?



Bitteschön:
  1. Ich habe ca. 30 Band-T-Shirts im Schrank. Und es kommen regelmäßig welche hinzu. Die wenigsten ziehe ich an. Aber wegschmeißen? Nie im Leben. Irgendwann mache ich eine Patchwork-Decke draus :-)
  2. Ich muss immer alles auf den letzten Drücker machen. Wenn ich mich dann abhetze, ärger ich mich immer über mich selbst und nehme mir vor, beim nächsten Mal eher anzufangen. Klappt aber nie. Naja, nur unter Druck entstehen Diamanten ;-)
  3. Ich bin eine Nachteule – definitiv und absolut! Ich würde mich nicht unbedingt als Morgenmuffel (aka unfreundlich und piesepampelig früh morgens) bezeichnen, aber ich komm zu frühen Uhrzeiten einfach nicht in die Pötte. Als ich mir während meiner Weiterbildung zum Lernen Urlaub genommen hatte, habe ich mir morgens immer Termine gesetzt (Frisör, Kontrolltermine beim Arzt...), damit ich auch wirklich früh aufstehe. Abends bin ich dagegen am produktivsten und kreativsten. War schon während der Schulzeit mit den Hausaufgaben so.
  4. Bis zur 7./8. Klasse war ich immer "normal" groß. Und irgendwann war ich größer als die bis dahin drei größten Mädels in meiner Klasse. Jetzt messe ich stattliche 1,82m. Meistens bin ich gerne groß (auf Konzerten, generell bei großen Menschenmassen, bei meinem Männerhaufen hier auffer Arbeit), nur manchmal wäre ich gerne etwas kleiner (Klamotten shoppen, in Situationen, in denen man sich unwohl fühlt und nicht so auffallen möchte).
  5. Ich schreibe mir immer To-Do-Listen für den Feierabend, wenn ich ein paar Sachen erledigen muss. Damit ich mich auch ja nicht dabei verzettel, schreibe ich diese sogar in der abzuarbeitenden Reihenfolge. Und damit man mehr abhaken kann, zerlege ich die einzelnen To Dos in Teilaufgaben --> Wäsche sortieren, Wäsche waschen, Wäsche aufhängen...
  6. Ich habe schreckliche Höhenangst. Und das wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Riesenräder und Wendeltreppen waren schon nie so richtig was für mich. Aber auch alles andere, was in die Höhe geht (manchmal reichen da auch 2 Meter) lässt meine Knie zu Wackelpudding werden. Ich weiß, dass das alles nur Kopfsache ist, aber ich krieg das irgendwie nicht weg. Mittlerweile ist es so schlimm, dass, wenn es dann doch mal hoch hinaus geht, ich vor lauter Schiss erstmal ne kleine Runde heulen muss. Oben angekommen laufe ich wie auf Eiern. Wenn mein Freund dann "unerlaubterweise" doch von meiner Seite weicht (ich muss mich doch schließlich an ihm festkrallen können), stehe ich da hilflos rum und wedel mit den Armen und schreie seinen Namen, bis er wieder zu mir kommt. Er muss dann auch alles, was theoretisch runterfallen könnte (also Digicam, Rucksack, Handtasche etc.) tragen. Und daher gibt es von mir von solchen Locations auch nur Fotos, bei denen ich verkrampft posiere und gequält lächle.
  7. Ausnahme: Fliegen im Flugzeug und Gondel fahren beim Skifahren. Ich find fliegen toll, auch wenn ich mir da immer mehr Beinfreiheit wünschen würde. Auch Gondel fahren macht mir nix, sogar wenn sie schaukelt. Was dann wieder schlimm ist, wenn man auf den Weg zu den Gondeln auf diesen Gitterrost-Treppen laufen muss, durch die man nach unten durch gucken kann. Einmal bin ich dabei so kalkweiß geworden, dass ein Snowboarder auf der Treppe neben mir meine Ski abgenommen hat, so dass ich mich mit der freien Hand am Geländer festkrallen konnte.


  8. Ich liebe Schnee! Bei den ersten Schneeflocken muss ich immer "Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus" singen! Und ich hüpfe wie ein Kind jauchzend und quiekend durch den Schnee.
  9. Und ich liiiiiebe Skifahren! Auch wenn ich meistens so friere, weil meine Füße und Hände eingefroren sind, so dass ich kaum die Ski steuern und die Skistöcke festhalten kann. Und die doofen Skischuhe tun auch IMMER weh. Trotzdem liebe ich Skifahren (und der Skiurlaub 2014 wurde soeben gebucht – YES!).
  10. Zu jedem gelben Schein während meiner mittlerweile 10jährigen Arbeitskarriere habe ich mindestens eine Narbe. Einfach "so" krank bin ich nicht, wenn schon, dann auch bitte mit Blut vergießen ;-)
  11. Ich hatte noch nie ein Haustier, und bis auf eine kurze Phase, in der meine Schwester und ich ein Aquarium mit Fischen (aber bitte nur so ein Kugelglas-Ding) haben wollten, wollte ich auch nie ein Haustier haben.
  12. Mein Orientierungssinn ist nicht gerade sehr ausgeprägt. Trotzdem habe ich keine Angst, verloren zu gehen oder mich zu verfahren. Ein Navi besitze ich nicht (und bis vor nem Monat hatte ich ja auch kein Smartphone mit google maps). Irgendwie kommt man schon immer ans Ziel. Zur Not frage ich einfach nach dem Weg – bin ja ne Frau, die können das ;-)
  13. Legt man das Alter meiner Familie zugrunde (Großeltern, Großtanten, Großonkel), habe ich eine Lebenserwartung von mindestens 85 Jahren.
  14. Ich habe mir einmal (zur Karnevalszeit) die Haare getönt – Havanna red. Die Farbe sollte nach 6 – 8 Haarwäschen raus sein, aber das war sie natürlich nicht. Ansonsten war und bin und bleibe ich blond. Blonde und goldene Strähnchen à la "wie frisch aus dem Sommerurlaub" – ja, aber keine andere Farbe. Da hat man schließlich eine Ausrede, wenn man mal wieder aufm Schlauch steht und einen Spruch oder Witz nicht kapiert ;-)
  15. Ich hasse Langsam-Latscher und im-Weg-Rumsteher beim einkaufen im Supermarkt und in der Stadt. Dank der Holländer, die IMMER mindestens zu zweit, wenn nicht mit der ganzen Familie inkl. Kind & Kegel und Oma & Opa einen Einkaufsevent daraus machen, gibt es hier leider ziemlich viele davon...
  16. Ich bin schlecht im Entscheidungen treffen. Egal, ob es darum geht, was ich im Restaurant bestelle (mein Gegenüber könnte ja was viel leckereres bekommen), was ich in meinen Koffer packe oder ob ich mir ein neues Auto kaufe (und wenn ja, welches).
  17. Mein Papa hat einen eigentlich gar nicht so netten Spitznamen für mich. Nur er darf mich so nennen, niemand anders. Macht eigentlich auch niemand - außer gaaaaanz manchmal mein Freund, aber dann bekommt er direkt Ärger.
  18. Ich habe eine 2,5 Jahre jüngere Schwester, aber meist wird sie als die ältere von uns beiden geschätzt. Als Teenie hat's mich geärgert, jetzt find ich's gar nicht mehr schlimm ;-)  


  19. Im Kindergarten gab es an Karneval immer gemeinsame Verkleidungsmottos. In einem Jahr sollten wir Mädchen Hexen werden, ich wollte aber keine böse, hässliche Hexe werden. Als Kompromiss bin ich dann als fröhliche, bunte Hexe mit pinken Haaren und rosa-glänzendem Rock mit Marienkäfern gegangen. Das mit der bösen Hexe habe ich dann vor ein paar Jahren zu Halloween nachgeholt ;-)
  20. Ich kann mich nicht kurz fassen. Beweis: Siehe Punkt 1-19 (mal ganz frech von Nele geklaut, aber es trifft ja auch auf mich zu...) 

  21. Was ist mit euch? Welche 20 Fakten wollt ihr von euch preis geben?

Kommentare:

  1. Sehr schön! :-) Und sogar mit Fotos, find ich super!
    Ich muss sagen, in den meisten deiner Fakten kann ich mich gar nicht wiederfinden - bis auf den letzten natürlich ;-) und wie wir schon festgestellt haben, den Morgenmuffel-Punkt! Und wenn ich mir den Adventskalender so ansehe - vielleicht auch den auf-den-letzten-Drücker-Punkt...
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist die Denise, wie ich sie kenne und kennen gelernt habe :-) Groß, blond, nachtaktiv, Ski-verrückt, Konzert-Junkie (daher auch die ganzen T-Shirts), ToDo-Listen-Schreiberin, Auf-den-letzten-Drücker-Macherin ...nur das der Punkt "immer nen blauen Fleck am Körper" fehlt ;-)
    Und weil du so bist, wie du bist, mag ich dich und habe dich als meine "Wir-bleiben-auch-nach-der-Weiterbildung-Freundin" auserwählt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-*
      Aktuell habe ich übrigens ca. 10 blaue Flecken - nur an den Beinen!

      Löschen
  3. schöner einblick! ich finde die 20facts toll, da erfährt man immer neue sachen & blickt mal hinter die kulissen :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  4. auf die Patchworkdecke bin ich sehr gespannt, das ist bestimmt die schönste Verwendungsmöglichkeit für so tolle tshirts. ;-)

    Lgr , Ute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, bis ich die Patchworkdecke überhaupt anfange, wird aber noch einige Zeit vergehen... Erstmal habe ich ja mit der Häkeldecke noch genug zu tun. Und außerdem ziehe ich ja einige der T-Shirts auch noch an :)

      Löschen
  5. Das ist wunderbar... vielleicht mach ich das auch... obwohl, dass kann dann ja alles gegen mich verwendet werden :)

    Beste Grüße,

    Freulein Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Nr. 5 kann ich auch absolut unterschreiben :)))

    AntwortenLöschen
  7. Wie, niemand hat dich getagged, bei Instagram? Also, bei mir steht drunter, es soll sich einfach jeder getagged fühlen, also auch du! ;-)
    Spannend, was du uns da über dich verräst und ein cooles Hexenbild ist das!

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwann wirst du deinen Kindern die Strampler aus den Tshirts nähen! ;)

    Hui, Höhenangst aber Skifahren? Mutig. Aber das mit dem in so Situationen bedröppelt zurück bleiben und in Panik heulen, kenn ich vom Snowboarden auch... :D

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!