Freitag, 27. Juni 2014

Fronleichnam in Hamburg / Foto der Woche 25/2014

Über Fronleichnam war ich in Hamburg. Endlich wieder! Bei dem Trip ging es mir allerdings weniger darum, die Stadt Hamburg zu besuchen, vielmehr habe ich meine beste Freundin und ihre kleine Tochter besucht. Dass bei dem Wochenende noch ein Frühstück mit Andrea und Nike sowie anschließend gemütliches schlendern und quatschen durch die HafenCity mit Nike bei rum sprang, habe ich natürlich gerne wahr genommen :-)

Mein Foto der Woche zeigt aber weder irgend ein schickes Gebäude in der HafenCity, noch irgendwas anderes Hamburg-typisches.

Foto der Woche 25-2014
Sondern meine kleine persönliche Kofferträgerin <3 Ich dachte noch "für ein paar Meter machste den Spaß mit...". Nix da, die Kleine hat fast den ganzen Weg von der Wohnung bis zur U-Bahn-Station meinen Koffer gezogen. Ich habe nur unterstützt, in dem ich das Gewicht gehalten habe, gezogen hat sie hauptsächlich.

Wie könnte dieses Foto mit der Erinnerung an das schöne Wochenende nicht mein Foto der Woche sein? Entstanden am Sonntag, 22. Juni 2014 in Hamburg.

Andere Fotos der Woche sammeln Juli&Fee auf ihrem Blog und auf dem Pinterest-Board Juni.

Donnerstag, 26. Juni 2014

Balkon Make-Over / Foto der Woche 24/2014

Balkon Make-Over - voll der Blogger-Slang hier ;-) Aber irgendwie freue ich mich immer noch so über den wieder schön gemachten Balkon, dass das jetzt einfach mal sein mus.

Goldengelchen Foto der Woche 24-2014 Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-009
Mein Balkon und ich, das ist ja so eine Hass-Liebe. Die Größe ist ganz ok (größer ginge ja immer), er ist überdacht und auch links und rechts zu, also schön wettergeschützt und somit genaugenommen sogar eine Loggia. Der Anstrich in so nem hellen apricot gefällt mir auch ganz gut und ein paar Fensterbänke und eine Brüstung bieten genug Ablage- und Hinstellfläche.
Aber die Ausrichtung!!! Nord-West! Ich habe nur ein mini-mini-bisschen Abendsonne, aufgrund der Überdachung natürlich eh schon wenig und ein Baum, der im Sonnenverlauf steht und fleißig wächst, raubt mir die allerletzten Sonnenstrahlen. Wenn die Sonne hinter dem Haus hervorkommt, ist es schon 17.30 Uhr und bereits kurz nach 18 Uhr verschwindet sie hinter diesem Baum :-( Und sobald die Sonne verschwunden ist, wird es wieder usselig kalt, hier kann sich ja nix lange durch Sonnenstrahlen aufheizen. Der Gang durch die Pflanzenabteilung des Baumarktes macht auch nicht so viel Spaß, wenn man alle Pflanzen mit der Angabe "sonnig" oder "halbschattig" links liegen lassen muss, bleibt quasi kaum noch was über.

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-002
Die letzten Tage sitze ich zwar trotzdem draußen - jetzt gerade auch - aber mit Fleecejacke und dicken Winterpuschen. An Frühstück auf'm Balkon am Wochenende (auch erst zur Mittagszeit) ist leider nicht zu denken, viel zu kalt :-(
Dennoch erfreue ich mich gerade trotzdem an meinem Balkon. Letztes Jahr habe ich ihn gar nicht nach dem Winter hergerichtet, so dass er wirklich lange in einem nicht so schönen Zustand war. Diesen Sommer bin ich aber mehr zuhause und wollte es wieder etwas schöner hier haben (und auch für meine Geburtstagsfeier im Juli, auch wenn die Feier mehr drinnen als draußen stattfinden wird).

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-006
Am Wochenende der KW 24 hat es mich dann gepackt. Nachdem ich ein paar Tage vorher den türkisen Sessel bei Strauss für den läppischen Betrag von zwanzig Euro ergattert hatte, wollte ich auch den Rest schön haben. Am Sonntag habe ich alles gefegt und abgewischt, alles, was abwaschbar war, in der Dusche abgebraust, inklusive Tisch und Regal, habe den Boden geschrubbt und ein bisschen angesammeltes Gerümpel aussortiert. Die Stühle habe ich mit zu meinen Eltern genommen und dort mit Gartenschlauch und Bürste abgebraust.

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-003 Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-013
Abends habe ich dann noch meine Zimmerpflanzen umgetopft und nachdem ich dann am Dienstag im Baumarkt ein paar Pflanzen und weitere Blumenerde besorgt habe, auch die Bepflanzung für draußen - zwei Lavendel und so Sukkulenten- & Hauswurz-Gedönse vorgenommen.

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-004
Die Tischdecke war auch irgendwann am Wochenende entstanden und jetzt bin ich richtig happy. Das schöne ist ja auch, dass das ganze mit nur geringen Investitionen (die Pflanzen, Blumenerde und dem neuen blauen Sessel) über die Bühne gegangen ist. Alles andere hatte ich bereits zuhause, die runde Metallschüssel und das Rattanregal (es stand früher in meinem Kinderzimmer und hat Socken und anderen Kleinkram beherbergt) haben sowieso schon etliche Jahre auf dem Buckel.

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-012
Ein paar Details fehlen noch - für die rechte Wand möchte ich noch eine Wimpelkette nähen und eine Hülle für den türkisen Sessel. Da wollte ich nächste Tage mal was aus dem Wachstuch passend zur Tischdecke zusammen basteln, dürfte ja nicht so schwer sein. Eine Lichtquelle benötige ich auch noch. Da die Wände mit Wärmedämmung versehen und nur leicht verputzt sind, kann man nichts schweren dran hängen, die Nägel kann man mit dem Daumen reindrücken. Daher schwebt mir ein Lichterschlauch vor, der ein bisschen für gemütliches Licht sorgen soll. Und für den Blumenständer fände ich noch eine nach unten wachsende Pflanze schön. Wüsstet ihr eine, die gut im Vollschatten wächst? Im Baumarkt habe ich auf den ersten Blick nichts passendes gefunden.

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-008
Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-005
Für mein Foto der Woche 24 (das erste in diesem Post) muss ich ein bisschen schummeln, der Großteil dieser Bilder ist nämlich erst jetzt entstanden. Aber da ich den Balkon am Wochenende und den darauffolgenden Tagen in Woche 24 auf Vordermann gebracht hat, gilt das einfach mal. Mein Blog, meine Regeln ;-) Bin ja eh eigentlich zu spät dran. Diejenigen, die unbedingt auf ein Foto aus Woche 24 bestehen, können sich an dem making of erfreuen:

Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-010
Goldengelchen Balkon Make-Over 2014-011

Andere Fotos der Woche 24 findet ihr auf dem Blog von Juli&Fee und auf dem Pinterest-Board Juni.

Diesen Post verlinke ich auch noch beim RUMS, die Decke ist ja selbstgenäht (ein Rechteck etwas größer als die Tischplatte zuschneiden, Ecken mithilfe eines runden Gegenstands (Teller, Schüssel) abrunden und dann in diesem Fall selbstgemachtes Schrägband drumnähen - fertig) und auch die Schale habe ich bepflanzt und alles ist nur für mich :)

Dienstag, 24. Juni 2014

Pfingsten in Berlin / Foto der Woche 23/2014

Auweia, mit den Fotos der Woche bin ich ja momentan total im Rückstand. Aber da ich das Ganze mehr als Rückblick für mich als für die Aktion an sich mache, trage ich die letzten beiden Wochen noch nach.

Fangen wir mit der Pfingstwoche an. Das Pfingstwochenende verbrachte ich, wie man anhand von Instagram unschwer erkennen konnte, in Berlin. Zusammen mit meinem Freund und vier anderen Freunden haben wir gemeinsame Freunde in Berlin besucht.
Genau so eine Reise haben wir letztes Jahr auch schon angetreten. Und scheinbar hatten wir genau das gleiche Wetter gebucht, wieder über 30 Grad, fast noch heißer als letztes Jahr. Mir war es leider die meiste Zeit zu heiß, besonders am Samstag bin ich irgendwie gar nicht drauf klar gekommen und habe von der Hitze Kopfschmerzen bekommen.
Für den Abend war eine kleine Geburtstags-Nachfeier-Sause unseres Freundes geplant, der Gute war genau eine Woche vor mir 30 geworden. Zum Glück ging es mir dann im Laufe des Abends wieder besser, so dass ich mir nicht nur ein Bierchen genehmigen sondern auch mit feiern gehen konnte, die Party haben wir nämlich irgendwann in den Magnet Club zur Drop The Bomb Party verlegt. Wie gut, dass ich mitgegangen bin. Wir hatten nämlich ziemlich viel Spaß und haben bis zum Morgengrauen getanzt.
In allerSeelenruhe sind wir dann nach Hause getigert, die einen etwas angesäuselt, die anderen voller Power wie ein Duracell-Häschen dank Energy-Drink :-D Ich war weder das eine noch das andere und habe lieber ein paar Fotos gemacht. Wann hat man schließlich sonst die Gelegenheit, Berlin im Sonnenaufgang zu erleben? Ich, als bekennender Langschläfer, komme jedenfalls nicht so oft in den Genuss.

Goldengelchen Berlin Pfingsten 2014 004
Goldengelchen Berlin Pfingsten 2014 001
Goldengelchen Berlin Pfingsten 2014 002
Goldengelchen Berlin Pfingsten 2014 005
Goldengelchen Berlin Pfingsten 2014 006

Als Foto der Woche küre ich das erste in diesem Post, das gefällt mir nämlich außerordentlich gut :-) Es ist  am Pfingstsonntag, 08.06.2014 in Berlin entstanden.

Andere Fotos der Woche sammeln Fee&Juli auf ihrem Blog und auf dem Juni-Pinterest-Board.

Dienstag, 17. Juni 2014

Ein Ringkissen der besonderen Art

Na, wo habt ihr gestern das Spiel unserer deutschen Mannschaft geguckt? Ich habe, wie sonst auch oft, mit ein paar Kollegen in der Kantine das Spiel Deutschland - Portugal verfolgt. Leider wurde das "Rudelgucken" erst relativ kurzfristig angekündigt, so dass wir ziemlich wenig Leute waren. Aber Spaß hatten wir trotzdem. Bei so einem Torfestival ist das ja auch kein Wunder. Was ein gigantischer Auftakt in die WM 2014! Das kann gerne so weiter gehen :-)

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit001
(nicht über die komischen "Flecken" wundern, ich habe auf allen Bildern die Namen wegretuschiert)
Heute zeige ich euch etwas, das auch mit Fußball zu tun hat. Aber nicht mit der FIFA WM 2014 (da könnt ihr euch besser mein Brasilien-angehauchtes Fußball-Geldgeschenk aus letztem Jahr anschauen), sondern mit Borussia Mönchengladbach.
Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass meine Schwester dieses Jahr heiratet. Eigentlich hatte ich vorgehabt, für die Trauung ein Ringschälchen aus Modelliermasse zu gestalten, das hat man in den letzten Jahren ja häufig auf diversen Blogs oder Pinterest gesehen.

Goldengelchen Ringschälchen Hochzeit001
Ich habe auch drei verschiedene Schälchen gemacht, aber die gefielen mir alle nicht so recht, die hatten alle viel zu sehr den DIY-Stempel. Meine Schwester hat's im Gegensatz zu mir nicht so mit der Näherei und Bastelei und auch ich mag es nicht, wenn man schon von weitem sieht: "Das ist selbstgemacht!"

Goldengelchen Ringschälchen Hochzeit002
Die hätte ich nicht gerne abgegeben. Auch wenn mir der Gedanke, dass frau so ein Schälchen nachher gut für Schmuck benutzen kann, nach wie vor gefällt.

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit004 
Mit meinen Bastelmädels und auch mit meiner Mutter (mit der die Ringschälchen-Sache abgesprochen war) habe ich dann hin und her überlegt und im Endeffekt haben wir uns dazu entschieden, dass ich ein Ringkissen nähe. Eine Gladbach-Raute hatte ich eh schon auf Stoff aufgemalt da (für ein anderes Projekt vor einiger Zeit, welches ich dann doch nicht vollendet habe), von einer Freundin hatte ich Stoff in dem perfekten Grün (farblich passend zur "Hochzeitsfarbe") bekommen, grüne Satin-Bänder waren schnell besorgt, den Rest hatte ich da. Ich konnte also loslegen und hatte nach einem Wochenende das Kissen fertig.

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit006
Die Raute habe ich zunächst mit Vliesofix auf den grünen Stoff aufgebügelt und dann mit einem ganz engen Zick-Zack-Stich festgenäht. Die Paspel habe ich aus Schnur und blauem Stoff selbst erstellt. In farblich passendem blau habe ich dann die Namen der beiden und das Datum der Hochzeit aufgenäht - meine Nähmaschine hat ja einiges an Zierstichen inkl. Alphabet und Zahlen auf Lager :-)

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit003
Die Wendeöffnung habe ich unten zwischen Paspel und hinterem Kissenteil gelassen und dann mit der Zaubernaht, auch Matratzenstich genannt, von Hand geschlossen. Ich nähe ja echt nicht gerne von Hand, aber diese Youtube-Anleitung von congabaeren ist super und der Aufwand lohnt sich, man sieht die Naht nachher wirklich nicht mehr.

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit007
Goldengelchen Ringkissen Hochzeit002
Goldengelchen Ringkissen Hochzeit008
Goldengelchen Ringkissen Hochzeit009
Goldengelchen Ringkissen Hochzeit005
Mit dem Endergebnis bin ich auch richtig richtig glücklich und und ich bin soooo froh, dass ich das Ringkissen anstelle des Schälchens zur Hochzeit beisteuern konnte :-)

Goldengelchen Ringkissen Hochzeit011
Goldengelchen Ringkissen Hochzeit012
Bei der Trauung wurde das Ringkissen übrigens stilecht im Kinder-Claas-Trecker vom Neffen des Bräutigams herein gefahren. So kamen die Leidenschaften sowohl von Braut & Bräutigam zum Zuge. Der Trecker für den Bräutigam, die Gladbach-Raute auf dem Ringkissen für die Braut.
Was haltet ihr von meinem Ringkissen? Ist mal was anderes, oder? So eins in Satin mit dunkelrot und Stoffrosen drauf hätte aber auch einfach nicht zu den beiden gepasst. Mir gefällt es, und wenn man die Bänder, die ich nur mit wenigen Stichen befestigt habe, abmacht, kann man es auch später noch als schönen Eyecatcher in der Wohnung platzieren, die Farben passen ja!

Und falls in eurem Familien- oder Freundeskreis noch eine Hochzeit bevor steht, hoffe ich, dass euch dieser Post ein bisschen inspiriert, mal von den üblichen Hochzeitsfarben abzuweichen :-)

[Mit diesem Post verlinke ich mich beim Creadienstag und beim Kopfkino.]

Donnerstag, 12. Juni 2014

12 von 12 im Juni 2014

Heute ist der 12., das heißt: 12 Bilder vom 12. des Monats Mai 2014. Bitteschön:

Ich war heute Morgen etwas spät dran, daher ist das erste Foto erst auf dem Firmenparkplatz entstanden.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_001
1) Wer fährt denn bei uns so einen schönen Käfer? Ist mir bisher nie aufgefallen.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_002
2) Auf dem Weg zur Arbeit war der Himmel richtig schön. Auf dem Parkplatz kommt er irgendwie nicht mehr sooo schön daher. Aber der Kontrast hellblau und weiß gefiel mir trotzdem und erinnerte mich irgendwie an diesen Anblick.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_003
3) Nachmittags hatte ich einen Termin beim Zahnarzt zur Kontrolle. Ich mag meinen Zahnarzt ja. Man wird direkt am Empfang mit Namen begrüßt, man muss fast nie warten (ich saß noch nicht ganz im Wartezimmer, da wurde ich schon aufgerufen) und auch so sind sie alle immer sehr freundlich. Und da die Praxis in einer Wohngegend steht, hat man eine schöne Aussicht ins Grüne.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_004
4) Dieses Mal hatte ich scheinbar das "Kinderzimmer" erwischt :-) In den anderen Behandlungsräumen lachen einem nämlich nicht so viele Gebisse und Kuscheltiere zur wic-putze-ich-meine-Zähne-richtig-Vorführung entgegen.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_005
5) Danach bin ich nochmal ins Büro gefahren. Chef hat Urlaub, da ist halt doch etwas mehr zu tun. Auf dem Weg dorthin bin ich an diesem Haus vorbei gekommen. Ich glaub, da ist jemand Fußball-Fan :-D

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_006
6) Ein paar Stunden später habe ich dann auch Feierabend gemacht. Die Putzfrauen waren bereits fertig und auch der Pförtner hatte schon seinen ersten Kontrollgang gemacht.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_007
7) Meine Güte, was hängen da viele Zettel an der Stempeluhr... Aber ich freue mich, dass es wieder Public Viewing bei uns gibt. Hoffentlich wird das so schön wie die letzten Male, es ist ja schon etwas arg kurzrfristig angekündigt worden...

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_008
8) Nach der Arbeit war ich noch fix einkaufen. Zuhause habe ich dann die Einkäufe verstaut und mir erst mal was zu trinken eingeschüttet.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_009
9) Müll runterbringen muss auch sein.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_010
10) Auf dem Weg nach unten habe ich dann noch die paar Stufen bis in den Keller genommen und meinen "WM-Kram" aus meiner Rummelskammer hervorgeholt. Irgendwie war ja doch mehr in der Tüte als erwartet... Wozu brauche ich vier kleine Flaggen? Und wo habe ich die überhaupt alle her???

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_011
11) Danach war aber endlich Couch angesagt. Den Milchreis hatte ich schon vorgestern gekocht, wohlweislich eine grooooße Portion, so war für heute noch etwas übrig.

Goldengelchen 12von12 Juni Juni 2014_012
12) Und mein Bild Nummer 12 zeigt das, was viele unter euch vermutlich auch gemacht haben. WM gucken! Ich muss gestehen, dass ich bisher noch überhaupt nicht in WM-Stimmung bin. Und auch heute ist noch nicht so der Funke übergesprungen. Nach ein paar Minuten habe ich den Ton vom Fernseher ausgemacht und mehr auf den Laptop auf meinem Schoß als auf die Flimmerkiste hinten an der Wand geguckt.

Die anderen 12 von 12 werden bei Caro gesammelt - vielen Dank dafür! Und jetzt ab ins Bett, gute Nacht!

Noordwijk aan Zee / Foto der Woche 22/2014

Uuuuh, ich bin schon wieder viel zu spät dran für das Foto der Woche. Momentan ist aber auch einfach so viel los. Ende Mai ist ja eh immer schon meist recht vollgepackt bei mir und auch der Juni ging direkt gut los, am Pfingstwochenende waren wir in Berlin :-)
Aber erstmal erzähle ich noch etwas von Ende Mai.

Goldengelchen Noordwijk aan Zee002
Über das lange Christi Himmelfahrt-Wochenende wäre ich ja liebend gerne weggefahren. Aber da wir an dem Samstag schon zu einer Geburtstags- und Einweihungsparty eingeladen waren, zu der wir auch gerne gehen wollten, fiel dies flach. Mein Wegfahr-Gen wollte aber trotzdem gestillt werden, und so habe ich den Liebsten davon überzeugt, dass wir einen Tag ans Meer fahren. Das hatte ich ja bereits im April mit Silke gemacht und es war sooo schön. Naja, die Wetterprognose war nicht so toll, und da wir am Mittwoch anlässlich meines Geburtstages noch mit meinen Eltern lecker essen und lecker Bierchen trinken waren, haben wir es morgens erstmal röstig angehen lassen. Schnell ein paar Sachen (Wollsocken & Regencape, Bikini & Sonnencreme) und ein bisschen Proviant (Geburtstagskuchenreste, Käse, Tomaten, Trauben, Mini-Salami) eingepackt und auf ging es auf die Autobahn für die 200km bis zur Küste.

Goldengelchen Noordwijk aan Zee001
Mit Silke war ich ja in Egmond aan Zee, vor drei Jahren waren der Liebste und ich mal in Katwijk aan Zee, daher hatten wir uns dieses Mal für Noordwijk aan Zee entschieden. Dort war es auch ganz nett, es gab richtig viele "Buden" am Strand, teilweise richtig stylisch mit Chill Out Areas draußen und allem möglichen Schnick-Schnack. Aber ein großes Manko mussten wir leider feststellen: Es gab keine Strandkörbe. Und in die hätten wir uns liebend gerne reingemuckelt. Denn das Wetter meinte es wirklich nicht gut mit uns. Es war grau, kalt, usselig, und teilweise fisselte es sogar. Absolut kein Bikini-Wetter :-(

Goldengelchen Noordwijk aan Zee006
So machten wir halt einen langen Strandspaziergang, genehmigten uns eine Latte Macchiato in einem von den schicken Strandpavillons (immerhin draußen, aber nachher fast mit nassem Popo weil die Outdoor-Möbel wohl doch nicht so outdoor-geeignet waren), machten uns auf die Suche nach einer gemütlichen Pommesbude für die obligatorischen Pommes+Kroket+Frikandel und dann schleppte ich den Liebsten sogar mit zu Hema. War eh gerade am regnen :-D

Goldengelchen Noordwijk aan Zee005
Doch irgendwann hatte auch ich genug vom Schaufensterbummel, zurück zum Strand. Wir gingen in die andere Richtung, aber auch dort fanden wir keinen Strandkorb. Immerhin gab es überdachte Holzbänke, dort lümmelten wir uns nochmal für ein Stündchen hin, dösten fast ein, bis es uns irgendwann wirklich zu kalt wurde und wir uns auf den Heimweg machten.
Ich hätte mir uns für unseren Ausflug wirklich ein paar Grad mehr oder ein bisschen weniger graue Wolkendecke gewünscht. Aber trotzdem hatten wir eine schöne Zeit, nur wir zwei.

Goldengelchen Noordwijk aan Zee004
Und für meinen Wunsch "in einem Jahr jeden Monat wegfahren" kann ich für den Mai immerhin ein Tagestrip-Häkchen setzten :)

Foto der Woche 22-2014 Goldengelchen
Und darum stammt mein Foto der Woche (dieses Foto) auch von unserem Tag am Meer in Noordwijk aan Zee, am Donnerstag, 29. Mai 2014.

Andere Fotos der Woche sammeln Juli&Fee auf ihrem Blog und dem Pinterest-Board Mai.

Freitag, 6. Juni 2014

Mila & Kira - neue Windeltaschen

Immer wieder kommt hier oder da ein Nähauftrag für eine Windeltasche rein.
Mittlerweile hat es sich doch ein bisschen herumgesprochen, dass ich personalisierte Geschenke zur Geburt herstelle. Die folgenden beiden Exemplare sind von Arbeitskolleginnen in Auftrag gegeben worden, auch die Stoffkombis wurden entsprechend so ausgesucht.

Windeltasche_Mila01 Windeltasche_Mila02 Windeltasche_Mila03
Diese Kombination habe ich ja schon das ein oder andere Mal genäht. Bald ist mein grauer Blümchen-Stoff wirklich aufgebraucht :-( (wer noch etwas davon hat und es an mich abgeben würde: bitte melden!)

Windeltasche_Kira01Windeltasche_Kira02Windeltasche_Kira03
Auch diese Kombination gab es schon einmal. Der Nilpferd-Vögelchen-Stoff ist aber auch zu niedlich.

Und die nächsten drei bis fünf Windeltaschen sind auch schon angekündigt und teilweise bereits genäht (Post folgt später, die Windeltaschen eignen sich immer gut als Lückenfüller hier auf'm Blog ;-)). Ich bin ja mal gespannt, ob dann mal ein paar Jungs dabei sind, denn momentan sind die Mädels immer noch sehr in der Überzahl (12 vs. 4). Und ich bin gespannt, wann sich der erste Name doppelt - bisher sind zwar, besonders bei den Mädelsnamen, viele ähnliche Namen dabei (Marie, Mia, Mila, Anneli, Anna Lena, Leni), aber es kam noch keiner zweimal vor!