Dienstag, 22. Juli 2014

Ausmisten / Foto der Woche 28/2014

Ihr merkt es vermutlich schon - ich bin momentan ein bisschen blogfaul. Die letzten Tage hatte ich kaum den Rechner an, bloggen vom Smartphone aus ist doof, und kommentieren auch (eure Posts lese ich nämlich fleißig).
Das Wetter treibt einen nach draußen wenn es sonnig und schön ist oder macht mich träge, wenn es mit Hitze über 30 Grad und Schwüle daher kommt.
Aber ich war nicht nur draußen unterwegs, nein, ich war besonders in der Wohnung fleißig. Am Wochenende in KW 28 habe ich ja schon fleißig die Fenster in der Küche geputzt. Anschließend wollte ich dann mal wieder vernünftig aufräumen, um dann die Bude richtig ordentlich putzen zu können. Tja, ich weiß nicht, was mit mir los war, aber anstatt nur aufzuräumen war ich auf einmal fleißig am ausmisten. Und wer schon mal ausgemistet hat weiß: da entsteht erstmal ein Riesen-Chaoss!
Montag habe ich angefangen und erst am Freitag war ich endlich soweit, dass ich wieder alles weggeräumt hatte und mit dem putzen anfangen konnte. Ich habe die Mülltonne bei meinen Eltern (die im Urlaub waren) vollgestopft, ich habe einen großen Sack voll Papier & Kartons und einen alten Teppich zum Wertstoffhof gebracht und ein paar Klamotten, Schuhe, Taschen, Tassen und Gläser bei einem gemeinnützigen Second-Hand-Laden abgegeben. Natürlich habe ich immer noch genug Sachen, die Regale sind weiterhin gut gefüllt, der Kleiderschrank sowieso. Aber immerhin stehen nicht mehr in jeder Ecke irgendwelche Kisten oder Kartons rum, ich habe (fast) nur noch Taschen, die ich auch wirklich mal benutze und die Tassen im Küchenregal muss ich auch nicht mehr stapeln. Yay, das ist so ein befreiendes Gefühl. Kann ich jedem nur empfehlen! Und wenn ihr euch nicht aufraffen könnt: Ladet euch mal wieder Besuch zu euch nach Hause ein, da möchte man automatisch vorher aufräumen.

Tja, und daher ist mein Foto der Woche 28 auch nicht sonderlich hübsch. Es zeigt den Chaos-Zustand im Esszimmer, als ich gerade so ziemlich alles rausgeräumt und hervorgeholt hatte.
Genaugenommen ist das Bild echt sch***, so aus der Hüfte raus geschossen, bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen und verwackelt ist es auch noch. Aber es soll mich daran erinnern, wie befreiend es ist, mal wieder ein paar Sachen, die seit Wochen/Monaten/Jahren unbenutzt herum liegen, wegzugeben.

Foto der Woche 28-2014 Goldengelchen

Und somit stammt mein Foto der Woche vom Montag, 14. Juli 2014.

Alle anderen Fotos der Woche sammeln Juli&Fee auf ihrem Blog und auf dem Pinterst-Board Juli.

Kommentare:

  1. Waaaaah Stoff&Stil-Tüten ;)
    Ausmisten ist für mich eine Art Meditation. Eine Reise in die Vergangenheit und Zukunft zugleich. Vor dem Umzug durfte schon viel gehen und andere glücklich machen. Nun nach dem Umzug geht es noch immer weiter. Immer getreu dem Motto: Weniger ist mehr :)

    Liebe Grüße und vielen lieben Dank für all Deine wunderbaren Kommentare im Blog und bei instagram. Die Normalität, die gerade Einzug hält, wird mich nun auch wieder öfter bei Dir vorbei führen.
    Sindy

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, ich habe am Wochenende auch ausgemistet! :) Dabei war es soooo warm :D ich finde das auch immer befreiend und wenn ich einmal in der Ausmistewut bin dann macht es mir sogar Spaß :)
    Wenn ich deinen Post so lese bekomme ich direkt wieder Lust auszusortieren :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, aussortieren ist sehr befriedigend. Ich müsste das dringend mal mit meinem Kleiderschrank tun. Der Rest geht eigentlich.
    Das mit der Blog-Unlust geht wohl derzeit um, naja, ist ja nicht so schlimm - es soll ja Spaß machen! :-)
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  4. Ausmisten? Uuuuuh, jetzt machst du mir ein schlechtes Gewissen! :D
    Immerhin weiß ich schon wohin mit meinem Kram wenn mich der Tatendrang packt: Ins soziale Kaufhaus statt in die Tonne wie sonst immer. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ausmisten kann richtig gut tun! Ich brauche nur immer Ewigkeiten weil ich mich dann irgendwo festlese, in Erinnerungen schwelge....aber irgendwann bin ich dann auch fertig und glücklich ;) Eigentlich könnte ich mal wieder...

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Wow, na da hast Du Dein `Allzweckzimmer` ja ordentlich auf Vordermann gebracht. Sehr gut! Denn Ausmisten ist wirklich so richtig gut, ich bin schon das ganze Jahr dabei und ich denke, es wird wohl auch noch weitergehen. Ballast loszuwerden tut einfach unglaublich gut. : )

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!