Dienstag, 23. September 2014

Es wird Herbst... Zeit für die passende Deko!

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Der Herbst ist da! Der Sommer hat uns vergangene Woche zwar noch mal einen Besuch abgestattet. Das finde ich auch ganz wunderbar! Die Wollsocken muss ich schließlich noch früh genug anziehen. Aber jetzt merkt man, dass die Sommerzeit definitiv vorbei ist. Morgens und abends ist es ganz schön frisch und abends wird es auch schon früh wieder dunkel. Die Blätter an den Bäumen färben sich in den schönsten Farben, manche Bäume werfen gar schon ihr Laub ab. Immer wieder verspürt man die Lust auf einen heißen Kakao. Und die Kürbisse sind auch schon längst in die Supermarktregale eingezogen. Und der Kalender zeigt auch: Morgen ist offizieller, kalendarischer Herbstanfang!
Es ist Tatsache: Hallo Herbst 2014 (oder wie wir auf Instagram auch gerne sagen: #halloherbst14)! Man könnte sich also so langsam Gedanken machen, wie man die Wohnung der Jahreszeit entsprechend dekorieren könnte.

Goldengelchen Herbstdeko01
Wie passend, dass ich letztens beim Stöbern auf der Festplatte Fotos aus dem letzten Herbst und vom damaligen Basteltag entdeckt habe. Den letzten Bericht zur unseren Basteltagen gab es vor über einem Jahr. Das bedeutet aber nicht, dass wir uns nicht danach noch ein paar Mal zum gemeinsamen Basteln getroffen haben. Vor einem Jahr haben wir zum Beispiel zu dritt Herbstdeko fabriziert. Und da das ja jetzt thematisch wieder gut passt, zeige ich euch mal, was wir da schönes gebastelt haben.

Goldengelchen Herbstdeko02
Als erstes haben wir mit dem Klassiker schlechthin begonnen - Kürbisse schnitzen. Außer einem Kürbis (logisch!), einem vernünftigen Küchenmesser, einem stabilen Löffel zum aushöhlen und ggf. einem Bleistift zum vorzeichnen braucht man nicht viel, eine Erklärung ist denke ich auch überflüssig.

Goldengelchen Herbstdeko03
Jede von uns dreien hat zwei Kürbisse geschnitzt, so dass wir während der nachfolgenden Bastelprojekte von sechs spooky Gesichtern beleuchtet wurden - das sah so toll aus! Leider sind die Kürbisse zuhause ziemlich schnell weggegammelt, auf meinen Bildern weiter unten sieht man schon einige Schimmelflecken. Kennt ihr einen Trick, wie man dem vorbeugen kann?

Zum Glück hatte unsere Gastgeberin aber noch andere Projekte in Petto, und die Ergebnisse werde ich auch für meine diesjährige Herbstdeko wieder hervor holen.

Goldengelchen Herbstdeko06
Zum einen haben wir Teelichtgläser beklebt. Hier könnte man auch leere Marmeladen-Gläser (o.ä.) nehmen, da ich es aber schöner finde, kein Schraubgewinde an den Gläsern zu haben, habe ich im Supermarkt noch schnell ein 3er-Set Trinkgläser für kleines Geld gekauft (Teelichtgläser, z.B. GALEJ von Ikea gehen natürlich auch). Ansonsten benötigt man Kleister und geeignetes Papier. Transparentpapier geht super, sehr schön ist auch Seidenpapier, dieses mit Struktureffekt (heißt glaub ich Strohseide). Ihr solltet darauf achten, dass ihr Papier erwischt, welches bei Feuchtigkeit nicht direkt ausfärbt, normales Seidenpapier (welches wir genommen haben) ist da nicht ganz so toll. Erstens färbt es wie gesagt aus, zweitens ist es totaaaal dünn und somit fummelig. Das Strohseidenpapier ist griffiger und besser zu handhaben (das hatten wir für den weißen Untergrund).

Goldengelchen Herbstdeko07
Gestaltungsmöglichkeiten gibt es ohne Ende. Wir haben uns für Lichter im Blättergewand entschieden, dazu zunächst die Gläser komplett mit einer hellen Farbe einkleiden. Für die Blätter einfach Blätter-Vorlagen (Google Bildersuche hilft immer) auf anders farbiges Papier (orange, grün, rot, braun) aufmalen, ausschneiden und ebenfalls mit Kleister aufkleben. Gut trocknen lassen - fertig.
Man könnte auch Transparentpapier einfach in kleine Schnipsel reißen und dann bunt verteilt auf das Glas aufkleben. Das hat bestimmt jeder schon mal früher im Kindergarten oder in der Schule gemacht. Verziert mit ein bisschen Bast am Rand oben machen die Gläser dann auch was her (ganz unten im Post, übrigens mein zweiter Post überhaupt...). Wer will, kann das für die bessere Haltbarkeit noch mit Klarlack (zur Not geht auch Haarlack) einsprühen, aber das ist nicht zwingend notwendig.

Goldengelchen Herbstdeko08
Als drittes Projekt gab es noch Lichtertüten. Grundmaterial sind einfache Butterbrottüten. Und damit kann man quasi alles machen, was einem einfällt. Bestempeln, bekleben, bemalen, mit Perlen oder Bast verzieren, mit einem Motivstanzer Löcher rein stanzen, kleine Holzplättchen aufkleben...

Goldengelchen Herbstdeko05
Für die Tüte links habe ich ein paar Blätter aus Seidenpapier ausschnitten und vorsichtig aufgeklebt, dazu mit Stempeln FALL drauf. Für die zweite Lichttüte habe ich Holzperlen auf Bast aufgewickelt, in die Tüte dann seitlich Löcher reingemacht und die Schnur dadurch gefädelt und innen verknotet und dann noch ein paar Blätter aus Holz aufgeklebt.
Die Tüten muss man dann ein bisschen auffalten, also quasi einen Boden reinfalten und gegebenenfalls den oberen Rand nach innen oder außen umfalten. Ihr denkt ja sicherlich daran, dass ihr das Teelicht aus Brandschutzzwecken erst in ein kleines Glas und dann mit dem Glas in die Tüte rein stellt, ja? Ich möchte nachher nicht verantwortlich dafür gemacht werden, wenn eure Bude abfackelt!

Goldengelchen Herbstdeko10Goldengelchen Herbstdeko11
Ich hoffe, die ein oder andere Bastel- & Deko-Idee war für euch dabei, um schön dekoriert in den Herbst starten zu können! Falls ihr etwas davon nachbastelt, zeig mir doch mal eure Ergebnisse (per E-Mail, Blogpost oder Instagram), ich würde mich freuen!

Dekoriert ihr eure Wohnung denn überhaupt der Jahreszeit entsprechend? Oder wie handhabt ihr das? Habt ihr andere schöne Ideen für die aktuelle Jahreszeit?

Verlinkt:
Creadienstag

Kommentare:

  1. Da ist der Herbst ja schon richtig eingezogen, bei Euch! Die stimmungsvolle Herbstdeko gefällt mir. Vor allem das warme Licht mag ich an den Herbsttagen :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. "Herbst pur" - wie gemütlich!!!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich das Alles bei dir sehe, dann bekomme auch ich richtig Lust auf Herbst!:-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja eher nicht so der Deko-Fan, aber herbstlich geht dann doch schon mal ;) Deine Sachen sind toll geworden und geschnitzer Kürbis geht ja immer (aber ich hab auch noch keine Lösung wegen dem schnellen Schimmeln gefunden^^).

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Ideen hast du da hergezeigt :) Wenn ich mal in hundert Jahren in einem Haus wohne, dann will ich auch einen Kürbis vor meiner Tür haben, der so nett grinst.
    Dekotechnisch gibt es bei mir eigentlich nur zwei Jahreszeiten: Winter und nicht-Winter. Wobei Winter in meinem Fall aber auch heftig einhergeht, mit Trillionen Lichtern, Elchen und allem, was es schön weihnachtlich macht. Geht dann auch gerne bis Februar, der Spaß.
    Ich weiß nicht, ob du dich noch an mein Herbstbild erinnerst, mit den Blättern die ich gesammelt habe. Das muss ich dieses Jahr dringend erneuern. Und irgendwie Kastanien fände ich auch noch nett, aber sonst ... reicht mir das eigentlich.

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Ideen sind das! Ich habe noch nie einen Kürbis geschnitzt. Wir haben das nie gemacht, denn als ich klein war, war Halloween noch so richtig amerikanisch. Aber es sieht wirklich toll aus! Dekomäßig gibts bei mir nur Weihnachten und Ostern. Wobei ich mich Tüt ein wenig anschließen muss, die Osterdeko steht immernoch auf dem Couchtisch. Seit Ostern 2013... :D Die ist aber auch sooo süß! (Aufziehküken auf einer Plastikwiese..)

    AntwortenLöschen
  7. Hach, Herbst... Lieblingsjahreszeit!
    Schöne Deko hast du gebastelt. Ich hab gestern auch alles rausgekramt :)
    Gegen das Schimmeln kenn ich leider auch keinen Tipp. Bei mir schimmeln sogar oft die Kastanien... ärgerlich.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Toll! Die Gläser sehen total gemütlich aus. Seidenpapier wirkt auch nicht so kindlich wie das klassische Transparentpapier (finde ich). Ich muss wohl mal zum Kürbisfeld fahren so langsam, leider ist die Herbst-Zeit zum Dekorieren ja immer relativ kurz! (Da ich spätestens ab Anfang Dezember, eher Ende November die Weihnachtsdeko auspacke.) Viel mache ich daher auch nicht. Aber so ein Kürbis vor der Haustür, der ist schon ohne Schnitzerei sehr dekorativ!

    Gegens Gammeln habe ich mal gelesen, dass man dem Kürbis die Feuchtigkeit halt irgendwie entziehen muss. Also vielleicht Reis oder Katzenstreu oder sowas mit reinschütten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es dann eine Katze im Haus gibt, aber immer den Deckel auf dem Kürbis lassen! :D:D:D:D

      Löschen
    2. Jaa, ich finde Seidenpapier auch viel "erwachsener" als das klassische Transparentpapier". Ich hab damit auch schonmal Frühlingsteelichter gemacht (aber nie hier gezeigt), ich finde, die sehen aus wie gekauft (jaja, Eigenlob stinkt).
      Und stimmt, die Herbstdeko-Zeit ist echt immer kurz.

      Okay, das mit dem Reis wäre ne Möglichkeit, wäre einfacher zu realisieren als Katzenstreu. Ich habe nämlich keine Katze und dafür dann extra so nen 5kg Sack kaufen... mmmh, nee ;-)

      Löschen
  9. wow, so viele kürbisse! toll :-)) ich muss mich auch bald mal an die herbst-deko machen :-)

    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  10. Die Kürbisse sind toll, das machen wir wohl auch noch. Ansonsten ist hier generell wenig Deko, mal abgesehen von den Kinderkunstwerken :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke euch allen für eure lieben Kommentare :-)

    AntwortenLöschen
  12. ihr wart ja mächtig fleißig gewesen. eine schöne herbstdeko habt ihr. ich hab noch gar nicht dekoriert, so wenig zeit. aber deine bilder spornen mich an.:)
    LG CLaudia

    AntwortenLöschen
  13. Haha! Die Kürbisse sehen ja toll aus! Ich muss gestehen, dass ich noch nie einen Kürbis geschnitzt habe. Ich esse die immer nur ;-) Aber das muss sich jetzt echt mal ändern!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!