Montag, 22. September 2014

♫ Mando Diao live in Remscheid / Foto der Woche 36/2014

Diejenigen von euch, die aus NRW kommen, kennen vielleicht die Aktion von WDR2.
Seit ein paar Jahren veranstaltet der Radiosender WDR2 die Aktion „Ein Tag für eine Stadt“. Im Frühling kann man sich als Stadt oder Gemeinde bewerben, und das hauptsächlich über Stimmen sammeln! Abstimmen, abstimmen, abstimmen heißt es da. Hat man es ins Finale geschafft, gilt es nochmal besondere Aufgaben zu erfüllen und dann, mit viel Glück, kommt WDR2 vielleicht mit Konzerten, Lesungen und anderen Aktionen in deine Stadt. Wie jedes Jahr werden auch in meiner Stadt hier mehr oder weniger motiviert Stimmen gesammelt – in all den Jahren waren wir aber nicht mal annähernd am Finale dran. Und somit ist mein Interesse an diesem Event dann auch wieder dahin. Dieses Jahr war es eigentlich auch so, wäre da nicht der bereits angekündigte Hauptact gewesen: Mando Diao!

Goldengelchen Mando Diao Remscheid01Goldengelchen Mando Diao Remscheid02
Tja, da hatte ich mir noch vorgenommen, weiter zu verfolgen, welche Stadt den WDR2-Tag gewinnt und wann der Tag stattfindet, verlor ich die Aktion trotzdem wieder aus den Augen. Glücklicherweise hören wir im Büro neuerdings WDR2 (ein Kompromiss zwischen Einslive (meine Wahl) und Antenne Bayern (Hilfe, Oh Gott, Oh Gott – die Wahl meiner Kollegin)). Und dort wurde natürlich in den Tagen und Wochen vor dem WDR2-Tag ordentlich die Werbetrommel dafür gerührt. Und so hatte ich den Tag auch wieder auf dem Schirm.

Goldengelchen Mando Diao Remscheid03Goldengelchen Mando Diao Remscheid04
Und so reifte in mir immer mehr der Entschluss, nach Remscheid fahren zu wollen. Mando Diao live und dann auch noch kostenlos! Das konnte ich mir doch nicht entgehen lassen!

Goldengelchen Mando Diao Remscheid05Goldengelchen Mando Diao Remscheid06
Wäre da nur nicht das Problem mit der Begleitung. Es wollte mal wieder niemand so richtig mit. Oder hatte keine Zeit. Prinzipiell habe ich auch kein Problem damit, alleine zu nem Konzert zu fahren, habe ich auch schon öfters gemacht. Aber das glich ja schon mehr so einem 1-Tages-Festival und aufgrund des kostenlosen Eintrittes und der begrenzten Kapazitäten konnte ich auch schlecht erst kurz vor knapp dort eintreffen. Und den halben Tag dort alleine verbringen klang jetzt nicht so verlockend?

Goldengelchen Mando Diao Remscheid07
Goldengelchen Mando Diao Remscheid08
Bei meiner Kollegin (nein, nicht die Antenne Bayern-Tante, sondern die, mit der ich auch schon öfters auf Konzerten war) nölte ich dann noch ein bisschen über mein Dilemma und beschloss für mich dann schon, ganz spontan zu entscheiden, ob ich nach Remscheid fahren würde oder nicht. So verabschiedeten wir uns dann auch ins Wochenende.

Goldengelchen Mando Diao Remscheid09Goldengelchen Mando Diao Remscheid10
Freitag Nachmittag, wir hatten uns kurz zuvor noch ein schönes Wochenende gewünscht, trudelte dann von ihr eine WhatsApp-Nachricht ein: "Wann müssten wir denn morgen so losfahren?!". Yeah!

Goldengelchen Mando Diao Remscheid11Goldengelchen Mando Diao Remscheid12
So machten wir uns am Samstag zu zweit auf den Weg und trudelten während des Auftrittes von Element of Crime an. Nach einer Cola und einem Stück Pizza (neben dem Sprit die einzigen Kosten!!) machten wir uns auf den Weg ins Gedränge. Der Stadtpark, auf dem die Hauptbühne aufgebaut war, bot Platz für gut 20.000 Leute, vor der Bühne gab es einen Front-of-Stage Bereich für 1.500 Leute. Ich hatte zwar nicht erwartet, dass wir dort Platz finden würden, aber einen Versuch war es wert. Und wir kamen Problemlos rein!

Goldengelchen Mando Diao Remscheid13Goldengelchen Mando Diao Remscheid14
Wir sicherten uns ein gutes Plätzchen mittig vor der Bühne und lauschten Christina Stürmer, die mittlerweile auf der Bühne an der Reihe war. Ein paar Lieder kennt man ja aus dem Radio, die Österreicherin machte einen richtig sympathischen Eindruck, die Stimmung im Publikum war auch gut und so stimmten wir uns schon mal auf die Schweden ein. Ich wurde so langsam immer aufgeregter und musste so kleine "juhuhuuuu-freufreufreu"-Attacken unterdrücken ;-). Das Publikum bestand hauptsächlich aus Ortsansässigen. Fans in Mando Diao T-Shirts erblickte ich gar nicht. Und als sich dann noch eine Frau zu mir umdrehte und mich fragen: "Wo kommen die denn her?" dachte ich mir schon "ohweia, das soll ja was geben".

Goldengelchen Mando Diao Remscheid15Goldengelchen Mando Diao Remscheid16
Tatsächlich sollte sich meine Befürchtung bestätigen. Ich war gefühlt der einzige Fan und die einzige Person, die jedes Lied und nicht nur "Down In The Past", "Dance With Somebody" und "Black Saturday" mitsingen konnte. Bei "Ochrasy", einer ruhigen Ballade war es geradezu erschreckend. Das Lied wird live nur mit Akustik-Gitarre (evtl. noch zusätzlicher Begleitgitarre) gespielt, Björn singt und Gustaf macht eventuell noch ein bisschen Background-Gesang. Und dazu das Publikum als Chor. Wenn man dort in den Menschenmassen steht ist Gänsehaut vorprogrammiert. Jetzt in Remscheid stand Björn alleine mit seiner Gitarre auf der Bühne, also eine noch abgespecktere Version. Und es sang niemand im Publikum mit (nur ich)!

Goldengelchen Mando Diao Remscheid17
Mein Foto der Woche 36/2014
Goldengelchen Mando Diao Remscheid18
Ich hatte ja nicht erwartet, dass dort eine Stimmung wie auf einem normalen Konzert herrschen würde. Bei Festivals gibt es immer gemischteres Publikum, das war mir klar. Nur dass es so krass sein würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Sogar in den ersten drei Reihen, die normalerweise immer von Hardcore-Fans belagert sind (egal auf welchem Konzert und bei welcher Band), waren Remscheider Teenager, die sich dann während "Dance with somebody" von ihren Freunden verabschiedeten und auf den Heimweg machten.

Goldengelchen Mando Diao Remscheid19
Naja, ich versuchte, mich nicht zu sehr davon beirren lassen und hatte trotzdem viel Spaß. Meine Begleitung, die vorab eigentlich nur "Dance With Somebody" und "Black Saturday" kannte, war auch begeistert. Die Mandos verströmen einfach so eine Energie auf der Bühne. Man merkt ihnen immer richtig an, dass sie auch nach so vielen Jahren immer noch "heiß" auf's live spielen sind. Ich war nachher sooo froh, dass wir nach Remscheid gefahren waren! Danke B., dass du mitbekommen bist :-)

Goldengelchen Mando Diao Remscheid20
Und die Erkenntnis des Abends: Rockstars benutzen auch nur Ikea-Handtücher (immerhin bleiben sie ihrem Heimatland treu)! Keine Bange! Ich habe mich nicht mit anderen Mädels drum gerissen, es kam einfach so zu mir zugeflogen, ich musste nur den Arm ausstrecken ;-) Und ich stand da auch erstmal etwas debil lachend: "Sch... jetzt hab ich n Handtuch! Was mach ich denn jetzt damit?!?". Es ist übrigens von Gustaf (Hmmpf, Björn ist doch mein Liebling). Und ich habe es gewaschen.

Das 3. Konzert-Foto von unten ist mein Foto der Woche 36. Andere Fotos der Woche gibt es bei Juli&Fee und auf'm Pinterest-Board September.

Und wer bis hierhin durchgehalten hat, darf sich noch über drei Videos freuen, die ich bei dem Konzert gemacht habe. Bitteschön:



Kommentare:

  1. Waaas, du hast es gewaschen!? Frevel!!! ;-) Als ich damals mit 12 auf meinem ersten Konzert war (Die Toten Hosen), wollte ich danach nicht mal mein T-Shirt waschen, weil es doch IN DER GLEICHEN LUFT WIE CAMPINO gewesen war!!! Ähem. Meine Mama war leider / zum Glück anderer Meinung. ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich habe es gewaschen! Das war aber auch dreckig, bäääh.
      Krass, so warst du drauf als 12jährige? Ich war in den 90ern mal auf einem OpenAir in Kleve, Hauptact waren No Mercy (3 Spanier als Boygroup), als die n Handtuch in die Menge geschmissen haben, mussten die Ordner es zerschneiden, weil sich die Mädels sooo drum gekloppt haben. Das habe ich damals schon nicht verstanden.
      Genausowenig, wie man vor lauter Gekreische bei den BSB umkippen konnte und dann ins Sani-Zelt musste. Da hat man dann doch nix vom Konzert mitbekommen! Aber ein mit Postern tapeziertes Zimmer, BSB-Bettwäsche und allen PiPaPo hatte ich trotzdem ;-)
      LG

      Löschen
  2. Gustaf♥ In den war ich ganz vernarrt mit Anfang 20. Erschreckend, dass das fast schon 10 Jahre her ist. Ich werde alt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Björn <3 Wenn ich nicht zuhause jemanden zum "anschmachten" hätte und Björn nicht so ne doofe Frisur, würde ich den vermutlich immer noch anschmachten ;-))

      Löschen
  3. :D :D :D
    Der Hardcore Fan wäscht doch nicht das Handtuch!
    Ich finde es toll, dass du da dann mehr oder weniger allein für Stimmung gesort hast! So haben sie sozusagen nur für dich gespielt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau! Ich stand auch genau in der Mitte und auf so ner kleinen Erhöhung, die über Kabel drüber gelegt war. D.h. die müssen mich die ganze Zeit gesehen haben :-D
      Ha, ich wurde auch oft genug doof von irgendwelchen Leuten angeguckt so nach dem Motto "was ist denn mit der los?" :D

      Löschen
  4. Hm, Kommentar, der 2. Versuch!

    Bin über Instagram hierrüber gestolpert. Sehr schöne Fotos und Videos. Danke fürs online teilen!

    Ich war leider aus genau den von dir genannten Gründen nicht in Remscheid. Keiner wollte mit und allein fahren und da ewig stehen, dazu war ich leider zu schissig 😕. Ärger mich im Nachhinein!
    Wenn du mal wieder keinen findest für Mando Diao, ich biete mich unbekannterweise an 😉

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das ist ja echt ärgerlich. Im Nachhinein betrachtet hätte es vermutlich gereicht, wenn du erst zu Mando Diao gekommen wärest. Aber nachher ist man immer schlauer.
      Woher kommst du denn? LG

      Löschen
    2. Hinterher ist man immer schlauer. Eigentlich durfte ich eh nicht. Hab im Moment nen Hörsturz. Aber selbst damit wär ich gefahren, hätte mich einer ans Händchen genommen.

      Komme aus Köln...und wenn ich hier so die Kommentare lese, ich gehör auch zu den Damen im gesetzteren Alter (in den 30ern) 😉

      Löschen
  5. Gewaschen...schreibt sie wirklich GEWASCHEN? hihi....nein Qautsch, Frau ist ja jetzt im gesetzteren Alter ne ;)
    Die Fotos sind großartig, ich kann förmlich die Nebelschwaden riechen (und den Schweiß und so...).

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!