Mittwoch, 7. Januar 2015

Rückblick Dezember 2014

Na, das nenne ich mal einen super Start in 2015! Ich grüße euch von der heimischen Couch mit einer richtig fetten Erkältung. Alles sitzt zu, dazu zwischendurch Halsschmerzen und ein Taschentücher-Verbrauch, der schon nicht mehr feierlich ist. Sonntag Abend kam es wie angeflogen, Montag war ich noch im Büro, gestern und heute bin ich dann lieber mal zuhause geblieben. Ganz schön ungewohnt, das letzte Mal, dass ich wegen Krankheit nicht arbeiten war, müsste Ende 2008 (!) gewesen sein. Den Start ins neue Jahr hatte ich mir auf jeden Fall anders vorgestellt :-(
Ich habe mich jetzt in der Apotheke eingedeckt, trinke fleißig heiße Zitrone mit Ingwer und heiße Milch mit Honig und Mama hat mich schon mit Rindfleischsuppe versorgt. Es kann also nur bergauf gehen!

Da ich zwischendurch mal Pause vom TV-Programm brauche (tagsüber kann man sich das ja kaum antun), habe ich mal den Dezember-Rückblick zusammengestellt. Wie immer mit Instagram-Bildern und ein paar anderen Fotos, die noch unveröffentlicht auf dem Smartphone schlummerten.

Rückblick Dezember2014- (1)
1) Anfang Dezember - Zeit für Weihnachtsdekoration. Im Büro durfte ein kleiner Weihnachtsmann den Kabelkanal am Fenster hüten. 2) Zuhause holte ich wie jedes Jahr meine liebste Weihnachtsdeko hervor: Tannenbäumchen und Schneebälle. 3) Dezember, ebenfalls Zeit der Weihnachtsmärkte. Mit den Kollegen drehte ich eine Runde über den Weihnachtsmarkt in der Heimat. 4) Und mit meiner Mutter und dem neuen Auto machte ich eine Spritztour zum Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Xanten. Die Bäume waren dort echt schön geschmückt.

Rückblick Dezember2014- (2)
1) + 2) Für Dezember hatten wir ja relativ spontan Skiurlaub gebucht. Leider haben wir den auch relativ kurzfristig - wegen Schneemangel - absagen müssen :-( So machten wir uns eine gemütliche Woche im Ruhrpott. Zum Beispiel mit einem Spaziergang am Baldeneysee bei einem wunderschönen Sonnenuntergang. 3) Die meiste Zeit war das Wetter in dieser Woche allerdings nicht so gut. Also haben wir viele Filme geguckt - die Weihnachtsklassiker schlechthin wollte mein Freund partout aber nicht sehen, tssss. 4) Immer dabei und stets sehr gemütlich: Meine Jogginghose!

Rückblick Dezember2014- (3)
1) Ebenfalls Thema im Dezember: der Adventskalendertausch 2014. Viele schöne selbstgemachte Dinge waren dabei, zum Beispiel Weihnachtswichtel von Lena und 2) Einkaufswagenchip-Täschchen von Silke. 3) In der freien Woche war ich aber nicht komplett faul - ich stellte ein Oberteil für mich fertig: Ein Rolli nach dem Schnitt MaJuna. Leider ist er an den Armen und am Bauch ein bisschen arg eng, eine Nummer größer wäre nicht verkehrt gewesen. 4) Dabei gefallen mir die Schulterpatches so gut!

Rückblick Dezember2014- (4)
1) Dezember - Zeit der Weihnachtsgeschenke. Der alljährliche Vorsatz, früh Geschenke zu besorgen bzw. herzustellen, wurde mal wieder nicht umgesetzt. Ich startete zwar bereits in der Urlaubswoche mit der Herzgirlande. 2) Aber fertig wurde sie dann doch erst am Tag vor Heilig Abend. 3) Auch das Etui, welches ich als Wichtelgeschenk nähte, wurde erst kurz vor knapp fertig. 4) Geschenke einpacken, das mache ich gerne. Auch wenn meine Geschenkverpackungen selten entsprechend gewürdigt werden, wie ich finde ;-( Der Einpackmarathon fand dann auch erst nach Mitternacht, also bereits am 24.12. statt. Vorher waren nicht alle Geschenke fertig. Und bei dem Chaos, was ich dabei veranstalte, möchte ich die Sachen nicht zwei mal rauskramen müssen.

Rückblick Dezember2014- (5)
1) Aber es war ja dann doch noch alles rechtzeitig fertig und auch pünktlich eingepackt. Ich liebe es ja, Geschenke so einzupacken, dass man den Inhalt nicht direkt errät. In dem Zeltförmigen Paket links oben war zum Beispiel ein Leseknochen für meinen Papa. Und den Teigroller mit hochstehenden Griffen und die Ausstechförmchen hatte ich alle einzeln eingepackt, in einen passenden Karton gelegt und diesen dann nochmal schön eingepackt. So durfte meine Schwester schön viel auspacken :-) 2) Am Morgen des 24.12. gab es Frühstück bei der Familie meines Freundes. Selbstgebackenes Brot ist dort keine Seltenheit, Brötchen in Tannenbaumform gibt es dann doch nicht so häufig. So bekam ich auch den Auftrag vom Freund, den Tannenbaum für mein "Instagram-Dingens" zu fotografieren ;-) 3) Der aufmerksame Betrachter erkennt, welches Foto ich für meine digitalen Weihnachtsgrüße verwendet habe. 4) Und dann war auch schon Zeit für Bescherung. Natürlich nicht ohne meine Rudolph-Stoppersocken, mit Kulleraugen und Glitzernase!
Rückblick Dezember2014- (6)
1) Pünktlich nach Weihnachten gab es Schnee, der sogar liegen blieb. Schön fluffiger Pulver-Schnee war es nicht, sondern eher schwerer, nasser, Pappschnee. Aber beim ersten Schnee der Saison bin ich nicht so pingelig ;-) Ich testete mein Auto erstmal auf Schnee-Tauglichkeit auf der Strecke durch den Wald - doch leider war diese Straße auch schon gestreut :-/ 2) Ich erfreute mich an meiner Weihnachtsdeko, die so gleich noch viel besser passte. 3) Zu einem Treffen mit Freunden wählte ich ganz mutig auch das Fahrrad, den Rückweg schob ich dann aber doch lieber. 4) Und mehrere Spaziergänge im Schnee mussten natürlich auch sein!
Rückblick Dezember2014- (7)
1) Kulinarisch haben wir uns es auch gut gehen lassen. Was gibt es besseres als heiße Schokolade nach einem Winterspaziergang? Heiße Schokolade mit was zu schnabulieren dabei! Ich werkelte ein bisschen in der Küche herum und heraus kamen köstliche Apfel-Nuss-Gugls! 2) Pasta selbst machen! Nach der Riesen-Ravioli-Aktion an Ostern wagten wir einen neuen Versuch, dieses Mal sollte es orangene Nudeln geben (mit getrockneten Tomaten im Teig). Wagemutig hatte ich die Menge verdoppelt, der Aufwand sollte sich ja lohnen! Tja, spätestens auf der zweitdünnsten Stufe entstanden immer feine Risse im Nudelteig - sehr doof. Und das selbstgemachte Pesto wurde aufgrund von Basilikummangel auch nicht richtig was. Satt wurden wir trotzdem und geschmeckt hat es auch. Aber den Aufwand war es nicht wert. 3) Silvester gab es zum dritten Mal innerhalb von 10 Tagen Raclette für mich, war wieder sehr lecker ;) 4) Meine digitalen Neujahrsgröße, mit einem Foto von Silvester 2013/2014.
So, wie ihr seht, habe ich mal ein anderes Format gewählt. Diese 4x4-Collagen fand ich zwar auch schön, aber so ganz zufrieden war ich doch nicht damit. Zumal fand ich es unpraktisch zu lesen, da man selten das passende Bild zum Text gleichzeitig auf dem Bildschirm sehen konnte. Wie gefällt euch mein neues "Design"?

Kommentare:

  1. Ooooooooh, du hast Rudolph Socken!! Wie toll sind die denn bitte?? Ich flippe aus. Hammer!
    Bei euch lag ja sogar richtig Schnee, für soviel hat es bei uns leider nicht gereicht. :(
    Dein Dezember sieht toll aus, gemütlich und kuschelig. Das kommt bei 2x2 auch viel besser zur Geltung! ;)
    Liebe Grüße!
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Diese Socken sind der Hammer! Einfach genial! Und deine Majuna finde ich sehr hübsch, vielleicht sollte ich mir den Schnitt doch noch zulegen. Ich wünsch dir gute Besserung!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung liebe Denise! Ich hoffe ja, dass ich diesen Winter an einer Erkältung vorbei komme, zumal ich ja nichts nehmen darf! Ganz liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!