Sonntag, 27. September 2015

Perspektivenwechsel {Bloggen mit Herz}

Ein Wochenende an der See. An der Nordsee. Auf der nordfriesischen Insel Föhr. Und dort eine Fahrradtour. Was sind die ersten Gedanken, die euch dazu einfallen?

Föhr Inspiration

Diese und ähnliche Assoziationen kamen mir als erstes in den Sinn. Passende Bilder dazu gibt es auf meinem Blog schon zur Genüge. Nordsee-Fotos & Fahrradtour-Bilder gibt es hier öfters zu sehen. Von der Heimat ist es nicht weit an die holländische Nordseeküste, so dass ich ab und zu einen Tagestrip ans Meer mache. Und die grünen Wiesen sehen am Niederrhein nicht so viel anders aus.
Ich wollte aber dieses Mal etwas anderes. Eine andere Perspektive. Schließlich läuft unser "Bloggen mit Herz"-Wochenende hier unter dem Motto "Raus aus der Routine". Lange habe ich überlegt, welche Perspektive ich wählen könnte. Meine Füße auf verschiedenen Untergründen fotografieren? Nicht wirklich neu, Instagram wimmelt nur so von Fuß-Fotos. Über die Schulter fotografieren, nach oben fotografieren, am Rücken vorbei? Nein, keine dieser Ideen riss mich so richtig vom Hocker.
Und dann, als wir schon unsere Fahrräder startklar machten, kam mir endlich der zündende Gedanke. Warum nicht mal so richtig die Perspektive wechseln? Mit meinen 1,82m habe ich ja doch von eher weiter oben einen Blick auf die Welt und die Dinge. Wie schaut es denn von weiter unten aus? Wie erlebt ein Rad eine Fahrradtour? So auf Höhe der Radnabe?

Gedacht, gesagt, getan. Ich holte meine Kamera raus und knipste einfach wild drauf los. Während der Fahrt. Fietsend. Eine Hand am Lenker, die andere die kleine Knipse fest im Griff und immer einen Finger auf dem Auslöser. Während der Fahrt fotografieren, darin habe ich schon Übung, während der Fahrt runterbeugen und fotografieren, das war dann doch etwas neu. Aber ganz schnell fand ich Spaß an der Sache und so entstand Bild um Bild auf der Speicherkarte.

Auch am Strand mit der großen Kamera wich ich von der normalen Perspektive ab und fotografierte auf dem Boden kniend oder manchmal sogar einfach blind drauf los. Den Blickwinkel wählte ich auch bei unserem Besuch bei milk & more und bei unserer wunderbaren Yoga-Session am Strand (danke an dich, Laura!). Was daraus entstanden ist, möchte ich euch heute zeigen.

Perspektivenwechsel Föhr08
Perspektivenwechsel Föhr04
Perspektivenwechsel Föhr06
Perspektivenwechsel Föhr05
Perspektivenwechsel Föhr07
Perspektivenwechsel Föhr01
Perspektivenwechsel Föhr02
Perspektivenwechsel Föhr03
Perspektivenwechsel Föhr09
Perspektivenwechsel Föhr11
Perspektivenwechsel Föhr12
Perspektivenwechsel Föhr13
Perspektivenwechsel Föhr16
Perspektivenwechsel Föhr17
Perspektivenwechsel Föhr18
Perspektivenwechsel Föhr10

Überraschend fand ich, dass man manchen Bildern gar nicht ansieht, dass sie aus einem "tiefergelegten" Standpunkt aufgenommen worden sind. Und natürlich gibt es auch Fotos, die im wahrsten Sinne des Wortes "schief" gegangen sind.

Perspektivenwechsel Föhr15

Aber auch diesem kann ich etwas Schönes abgewinnen.

Katja, Sandra - vielen lieben Dank für das wunderbare Bloggen mit Herz-Wochenende und danke für den tollen Anstupser "Raus aus der Routine". Ich möchte auch in Zukunft mal den Blick auf die eigentlich schon bekannten Dinge ändern um so wieder etwas Neues zu entdecken.


P.S.: Ihr wollt bestimmt wissen, wie das in Action ausgesehen hat? Bitteschön :)
Perspektivenwechsel Föhr14


P.P.S.: Danke an Tom Tautz für die Auswahl und Bildbearbeitung des Wolken-Fotos (Foto Nr. 5).

Sonntag, 20. September 2015

Amy Silver - Du und ich und all die Jahre {Booklove}

Früher gab es auf meinem Blog schon mal öfters im Rahmen des "Buchdonnerstags" eine Buch-Rezension, in den letzten Jahren allerdings gar nicht mehr. Dabei habe ich schon immer gerne gelesen. Die Hanni & Nanni-Reihe habe ich als Kind verschlungen. Ronja Räubertochter und Pippi Langstrumpf konnte ich fast auswendig. Auch sonst fand sich immer ein gutes Buch, welches mein Interesse geweckt hat. Aber wie das so im Leben ist, hat man mal solche und mal solche Phasen. Dieses Jahr ist wieder mehr ein Lese-Jahr. Ich freue mich, mich abends ins Bett zu kuscheln und noch ein paar Seiten (oder Kapitel) zu lesen, bevor es dann irgendwann Zeit ist, das Licht auszumachen. Bereits im Juni konnte ich mehr gelesene Seiten verbuchen als im kompletten Jahr 2014. Daher möchte ich wieder öfters Bücher auf meinem Blog vorstellen. Den Anfang macht ein schöner Frauen-Roman.

Amy Silver - Du und ich und all die Jahre


Amy Silver - Du und ich und all die Jahre 02

Die Inhaltsangabe:

Ein Jahr geht zu Ende. Ein neues Leben beginnt.
Seit sie dreizehn war, feierte Nicole Silvester mit ihrem besten Freund Julian. Jahr für Jahr erzählten sie sich ihre Vorsätze und geheimen Wünsche, sie waren der Mittelpunkt jeder Party und immer für einander da. Bis zu jener schicksalshaften Neujahrsnacht …
Seitdem ist Nicoles Leben völlig aus den Fugen geraten: Beruflich steckt sie in einer Sackgasse, ihre Ehe mit Dom kriselt gewaltig und dann taucht Aidan auf, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Nicole beschließt: Im neuen Jahr wird sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen. Doch wie soll sie das schaffen, wo Julian nicht mehr da ist, um ihr beizustehen?

Meine Meinung:

Die Handlung wird ausgehend von den Tagen zwischen den Jahren 2011 erzählt. Nicole, eine junge Frau Anfang 30, ist verheiratet mit Dom. Man merkt schon in den ersten Sätzen, dass sich die Ehegatten längst nicht mehr auf Wolke 7 befinden. In Erinnerungen zu den Jahreswechseln der Vorjahre erfährt der Leser peu a peu mehr über Nicole, ihre besten Freunde, ihre große Liebe Aidan und ihren Ehemann Dom. Wie kam es zu der Krise in der Ehe? Warum haben Nicole und ihre eigentlich beste Freundin nur noch heimlich Kontakt? Wie haben sich Nicole und Julian kennen gelernt? Welche Rolle spielt Nicoles Vater?

Amy Silver - Du und ich und all die Jahre 01
Das Buch ist eine schöne Geschichte über Liebe, Freundschaft, Familie und das Leben im Allgemeinen, die ich sehr gerne gelesen habe. Besonders die Erzählform mit den Rückblenden – ein Kapitel über ein Silvester der Vorjahre, dann wieder ein Kapitel im Jahre 2011 – hat mir sehr gut gefallen.

Amy Silver - Du und ich und all die Jahre*
Was lest ihr denn gerade?

P.S.: Den Leseknochen gibt es hier ausführlicher zu sehen :) 
-------------------------------------
*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

Donnerstag, 17. September 2015

Vorfreude - Bloggen mit Herz {Leben}

Manchmal muss man einfach spontan sein!

Als letztes Jahr von dem Blogger-Workshop Bloggen mit Herz auf Borkum berichtet wurde, dachte ich mir, dass ich bei einer eventuellen Neuauflage vielleicht ganz gerne dabei sein würde.
Dieses Jahr sickerten dann peu a peu Informationen für den Event in 2015 durch. Und es klang immer noch sehr interessant und verlockend. Doch dann, als der offizielle Startschuss fiel und die Anmeldephase begann, steckte ich gerade in einer Phase, in der ich nicht so viel Lust hatte, Zeit & Energie in den Blog zu stecken.
Irgendwann kam wieder die Blog-Lust, aber der Workshop war ausgebucht *hmpf*. Zwei mal sprangen Teilnehmer ab, so dass wieder ein Platz frei wurde. Beide Male kam ich wieder ins Grübeln. Das eine Mal noch zaghafter, das andere Mal schon entschlossener. Doch beide Male war ich nicht schnell und entschlossen genug, somit war der freie Platz weg.

Dienstag war ich endlich schnell genug. Dank Neles dreifachem Hinweis (Threema-Nachricht, E-Mail und taggen im entsprechenden Facebook-Beitrag) erfuhr ich dieses mal ganz schnell, dass wieder ein Platz frei geworden war. Vielen lieben Dank nochmal an dich an dieser Stelle! Hibbelnd saß ich vor'm Rechner, schrieb der Kollegin schnell eine WhatsApp wegen Urlaub und probierte, den Freund ans Telefon zu bekommen. Bei einer Wochenendbeziehung wollen die Wochenenden ja doch etwas abgestimmt sein ;) Innerhalb von zwanzig Minuten hatte ich das "mach mal" der Kollegin und eine gute Stunde später hatte ich auch endlich mit dem Freund gesprochen. So ging keine zwei Stunden nach dem Bekanntwerden des freien Platzes meine Mail an Katja & Sandra raus "Ich will mit!". Und jetzt? Jetzt bin ich dabei! Bei "Bloggen mit Herz 2015" auf Föhr :-)
Ich freu mich und bin sehr gespannt auf ein interessantes und abwechslungsreiches Wochenende. Auf ein Inselabenteuer. Und auf mein erstes Bloggerevent!



Bloggen mit Herz 2015 Föhr

Und ihr? Wobei ward ihr in letzter Zeit spontan?

Dienstag, 15. September 2015

Goldengelchen goes Australia! {DIY}

Ich habe jetzt schon eine gute Weile keine Windeltaschen mehr genäht. Den letzten Windeltaschen-Post gab es zwar im Januar, aber tatsächlich hatte ich diese Taschen bereits im Sommer 2014 genäht. Scheinbar gibt es immer nur stoßweise "neue Babys", im Frühsommer 2015 habe ich nämlich relativ kurz nacheinander ein paar Taschen genäht, diese möchte ich euch heute zeigen.

Goldengelchen Windeltasche Sean 04
Im Mai hatte mir meine Tante eine E-Mail geschrieben. Die australischen Gasteltern meines Cousins haben ein Kind bekommen und sie wollten gerne eine Windeltasche nach Australien verschenken. Da war die Aufregung und Freude auf meiner Seite natürlich groß :-)

Goldengelchen Windeltasche Sean 01
Ich hatte ja schon eine Tasche genäht, die in die USA verschenkt worden ist, und somit habe ich - neben Europa natürlich - schon den dritten Kontinent "erobert" ;-)

Goldengelchen Windeltasche Sean 02
Die Stoffkombination hatten wir schnell festgelegt. Da die Eltern vor kurzem noch eine Weltreise gemacht hatten, bot sich der Weltkarten-Stoff einfach an. Dazu das schöne türkise Wachstuch und uni-türkis von Ikea, fertig war eine hübsche Windeltasche.

Goldengelchen Windeltasche Sean 03
Beim Zuschnitt habe ich natürlich versucht, die Teile strategisch gut zu platzieren. Und tatsächlich ist es mir gelungen, Australien mit auf die Tasche zu packen.

Windeltasche Marc-Aurel01
Kurz zuvor hatte meine Schwester schon eine Tasche in Auftrag gegeben. Die erste aus ihrer Mädels-Clique aus Studentenzeiten war Mutter geworden.

Windeltasche Marc-Aurel02
Hier habe ich mal wieder ein "klassisches" Design genäht. Die Stoffe habe ich schon zwei mal in dieser Kombination genäht (Mathis & Emil), diese Tasche war aber definitiv das letzte Mal. Die Elefanten sind nämlich jetzt aufgebraucht.

Goldengelchen Windeltasche Paul 01
Und schließlich ist mein Cousin Papa geworden.

Goldengelchen Windeltasche Paul 02
Das Geschlecht stand bis zur Geburt nicht fest, aber über den Außenstoff hatte ich mir schon vorher Gedanken gemacht. Da mein Cousin Milchbauer ist, fand ich es passend, einen Stoff mit Kühen zu vernähen. In diversen Online-Shops stöberte ich schon nach einem schönen Stoff, wurde aber nicht wirklich fündig. Schließlich schaffte ich es in den Stoffladen hier vor Ort und fand den perfekten Stoff.

Goldengelchen Windeltasche Paul 03
"Glücklicherweise" wurde es dann ein Junge, denn diesen beigen Stoff fand ich in Kombination mit türkis und grün viel schöner als mit rosa oder ähnlichem.

Alle anderen bereits genähten Windeltaschen könnt ihr hier sehen. Und bald kann ich euch auch die nächsten Taschen zeigen, diesen Monat werde ich nämlich wieder zwei nähen :-)

Verlinkt:

Samstag, 12. September 2015

12 von 12 im September 2015 {Leben}

Hallo zusammen, der dritte Tag in Folge mit einem Posting, mal wieder super abgestimmt hier ;-) Aber die 12 von 12 mussten einfach sein. Es ist so schön, später auf die einzelnen ganz normalen Tage zurück zu schauen.

Goldengelchen 12von12 September 01
1) Der 12. im September ist ein Samstag. Ich bin beim Freund und wir schlafen erst mal aus. Aus dem Bett geht's dann in die Joggingbuxe und die gemütliche Sweatshirtjacke des Freundes.

Goldengelchen 12von12 September 02
2) Frühstückstisch-Impressionen - mit selbstgemachter Marmelade.

Goldengelchen 12von12 September 03
3) Der Freund hat mir gestern Abend schon das heutige Programm verkündet. "Wir gehen shoppen". Meine Reaktion: "Och neee". Ich bin da etwas untypisch, ne ;-)? Aus dem ersten Laden gibt es ein Rolltreppenfoto.

Goldengelchen 12von12 September 04
4) Der Freund braucht dringend ein paar neue Klamotten. Mein heutiger Job also: Vor Umkleiden warten und Yay oder Nay sagen. Hier eine besonders hübsche Umkleidekabine mit Besetzt-Anzeige.

Goldengelchen 12von12 September 05
 5) Die ersten Klamotten sind eingetütet.

Goldengelchen 12von12 September 06
 6) Nächster Laden: Schuhgeschäft, ohne Erfolg.

Goldengelchen 12von12 September 07
7) Die weiteren "ich warte vor der Umkleidekabine"-Fotos erspare ich euch, hier das letzte für heute.

Goldengelchen 12von12 September 08
 8) Noch ein bisschen einkaufen, jetzt aber im Supermarkt. True Fruits haben echt immer lustige Sprüche auf den Flaschen.

Goldengelchen 12von12 September 09
 9) Chips für heute Abend, Salat für morgen Mittag.

Goldengelchen 12von12 September 10
10) Oh du schöner Abendhimmel. Schade, dass wir von dem schönen Wetter heute so wenig mitbekommen haben.

Goldengelchen 12von12 September 11
11) Einmal waren wir auch kurz in einem Laden für mich, und ich war auch erfolgreich :)

Goldengelchen 12von12 September 12
12) Heute hat der Pizzabäcker für uns gekocht, dazu machen wir uns es gerade bei "Schlag den Raab" auf der Couch gemütlich.



Habt noch ein schönes Wochenende :-)

Alle anderen 12 von 12 gibt es bei Caro, meine anderen 12 von 12 gibt es hier.
Zum Vergleich: September 2014 (ein super sonniger Freitag)

Freitag, 11. September 2015

Rückblick August & Vorschau September 2015 {Leben}

Der Rückblick auf den August fehlt noch. Aber mit dem alten Design hatte ich echt keine Lust mehr auf neue Blogposts. Daher kommt der Rückblick erst jetzt, aber das kennt ihr ja schon von mir ;-) Und ganz am Ende des Posts gibt es noch eine kurze Vorschau auf den September...
August 2015-01a
1) Bierchen & Musik über der Stadt, einfach herrlich. 2) Nächste Location, nächstes Bier ;)

August 2015-02
1) Frühstück mit Weißwurst und Brezn. 2) Wir genießen den sonnigen Sonntag am Weiher - einfach rum liegen und nichts tun. 3) Stau auf der A3 und ich mittendrin, die Blechlawine schiebt sich durch Deutschland.

August 2015-03
1) Na immerhin gibt es einen wunderschönen Sonnenuntergang aus dem Stau zu begutachten... 2) Super Sommer-Wetter! Ab an den Badesee der Kindheit. 3) Dinner for one - draußen aufm Balkon.

August 2015-04
1) Im Sommer bin ich immer noch bunter als eh schon unterwegs. 2) Was man so auf dem Supermarktparkplatz entdeckt. 3) Und wieder zum Badesee. Sogar der Geruch ist genau wie früher.

August 2015-05
1) Sunny day - happy girl :) 2) Sommerfeeling im Sommerkleid & Sandalen. 3) Freitag Nachmittag bedeutet: Spaghetti Tomatensoße, heute mal in einer anderen Variante.

August 2015-06
1) + 2) Lecker Bierchen in Hannover beim Maschseefest. 3) Da kommt man nach Hause und dann wartet sooo tolle Post auf einen!

August 2015-07
1) Pflänzchen aus Hamburg, danke Nike! 2) Was pflanze ich bloß wo rein? 3) Ein gutes Buch, ein Käffchen und Ruhe auf dem Balkon - so schön kann das Leben sein :) Ich glaube diese Momente nur für mich draußen auf dem Balkon, die werde ich im Herbst & Winter echt vermissen.

August 2015-08
1) Der Sommer macht Pause, ich schmeiße den Backofen an: Blueberry Muffins 2) Der Regen hält an, aber schlechte Laune (wie bei manch anderen) ist nicht in Sicht. Regenhose + Funktionsjacke und ich fietse trotzdem! Und ich erfreue mich an hübschen Wassertropfen :) 3) Heute mal in rot.

August 2015-09
1) Feierabend im Stylo-Modus :-D 2) Juhu, endlich wieder Sport, wo ich Spaß dran habe und mich drauf freue. Mittwochs ist jetzt Video-Clip-Dance-Tag :) 3) Ein perfekter Spätsommer-Tag, auf dem Rückweg durch den Park zum Fahrrad.

August 2015-11
1) Mittagessen-Date mit dem Papa und schöner Aussicht. 2) Nähen auf dem Balkon, das erste Mal dieses Jahr - hoffentlich noch nicht das letzte! 3) Manchmal hab ich Bock auf Band- & Festival-T-Shirts.

August 2015-12
1) Kurze Pause am Montag. Und danach endlich wieder Nähen im Nähkurs. 2) Ich dachte, ich hätte bereits alle möglichen Schreibweisen meines Vornamens erlebt, aber dieser Kollege aus Singapur war besonders kreativ... 3) Der Sommer ist wieder da! Mit Lieblingsfarben auf der Fiets zur Arbeit.

August 2015-13
1) Ich packe meinen Koffer... Auch wenn es nur für zwei Übernachtungen ist, Kofferpacken find ich immer ätzend. Aaaah. Aber die Vorfreude auf das Wochenende siegt. 2) Brügge bei Nacht. 3) Toptipping-Time. Der Belfried musste dran glauben. Und danke an die Fotografin für die Geduld :)

August 2015-14
1) Must-eat in Brügge: Belgische Waffeln. Und danach P-a-p-p-s-a-t-t !!! 2) Der Marktplatz in Brügge, das Postkarten- & Magnete-Motiv schlechthin. 3) Hello Monday, bye bye August. Der Sommer ist nochmal da, vielleicht ein letztes Mal?


Auf den Bildern sieht der August richtig happy, fröhlich und farbenfroh aus. Der Monat brachte auch viele schöne Momente mit sich. Das Baden am See, auch wenn es nur für eine Stunde war, habe ich sooo genossen. Die Wochenenden unterwegs waren sehr unterschiedlich (auch aufgrund unterschiedlicher Begleitungen), aber alle so schön :) Und auch die Sonnenstrahlen und die fröhlich bunte Kleidung sorgen schon mal schnell für gute Laune. Dennoch habe ich den Monat, rein stimmungsmäßig, eher durchwachsen in Erinnerung. Da sieht man wieder, dass Bilder nicht unbedingt die ganze Wahrheit zeigen... ;)

Zum Vergleich: August 2014 - hier findet ihr alle meine Monatsrückblicke


Und der September? Ja, der ist ja auch schon ein paar Tage alt...


Im September 2015 werde bzw. werde ich
  • mich nach knapp 25 Jahren Mitgliedschaft bei "meinem" Tanz- & Fitnessstudio abmelden
  • das neue Blogdesign "veröffentlichen" ✔
  • wählen gehen (ich bin echt noch ratlos) ✔
  • den Kleiderschrank großzügig ausmisten und aussortiertes spenden ✔
  • ein bis zwei T-Shirts fertig nähen
  • ein bis zwei Windeltaschen nähen ✔
  • einen Danke-für-eure-Hilfe-bei-unserer-Hochzeit-Tag verbringen - Schwippschwägerin&Schwager haben eingeladen :) ✔(wir waren Kart fahren, yeah)
  • den offiziellen Startschuss zum Adventskalendertausch2015 geben ✔
  • mir mal Gedanken um meinen AKT-Inhalt machen und jedenfalls einen Prototyp produzieren
  • zum Bloggen mit Herz-Workshop nach Föhr fahren :-) ✔

Zum Vergleich: September 2014, September 2013 - hier findet ihr alle meine Monatspläne

Was habt ihr denn so für den September geplant? Und wie war euer August?