Mittwoch, 4. November 2015

Mein anNÄHerung_süd Rock: Sewaholic Crescent {DIY}

Vor zweieinhalb Wochen war ich bei der anNÄHerung_süd in Würzburg, einem vom Alexandra organisierten Nähwochenende für Hobbyschneiderinnen & Nähbloggerinnen. Der Rückblick zu diesem fabelhaften Wochenende ist noch in der Mache (mittlerweile fertig und hier zu lesen), das Ergebnis möchte ich euch allerdings heute schon präsentieren.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent03
Für das Wochenende hatte ich mir den Crescent Skirt von Sewaholic vorgenommen, bis auf die letzten Arbeitsschritte (absteppen und säumen) habe ich auch alles in Würzburg geschafft. Vergangenen Samstag habe ich dann endlich den Rock fertig gestellt und gleich abends bei einem Treffen mit einer ebenfalls nähenden Freundin A. ausgeführt. Das war gar nicht so verkehrt.

Ich habe den Rock in View A genäht, also nur leicht gekräuselt.

Einen Rock, der in der Taille und nicht auf der Hüfte sitzt, habe ich bisher nicht besessen, so dass das Outfit bzw. die Silhouette doch etwas ungewohnt war. Aber sie hat mich darin bekräftigt, dass das gut aussähe ;-)

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent02
Und so habe ich den Rock direkt auch noch am Sonntag und gestern und vorgestern im Büro getragen (ich gehöre nicht zu der Fraktion Menschen, die täglich ihr komplettes Outfit wechseln). Am Sonntag habe ich das 15min Zeitfenster genutzt und den Freund dazu überredet, ein paar Fotos von mir im nahe gelegenen Wald zu machen.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent05
Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang hatten wir leider nicht, aber das schöne Licht wollte ich einfach für Outdoor-Outfit-Fotos nutzen.

Goldengelchen goldenes Allerheiligen 2015-02
 Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent04
Hier sieht man ganz gut, dass ich dringend Taillen-Rock-kompatible Oberteile benötige. Eigentlich ist mir dieses Longsleeve normalerweise oft schon fast zu eng, aber hier rutscht es trotzdem nach ein paar Bewegungen etwas hoch.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent07
Genäht habe ich den Rock aus einem Jeans-Stoff, den Bund habe ich daher auch mit Jeans-Garn abgesteppt. So ein Jeans-Garn-Set hatte ich mir letztes Jahr zu Weihnachten schenken lassen, noch ohne konkreten Anwendungszweck, jetzt konnte ich es das erste Mal vernähen. Für den Unterfaden habe ich normales Garn genommen, trotzdem wurde die Fadenspannung nicht optimal. Aber von außen sieht's schön aus, das ist ja die Hauptsache :-) Danke an dieser Stelle an Elsa Nährstoffe, Stella (das kleine Haus) & Mit heißer Nadel für die Farb- und Fadenspannungsberatung in Würzburg.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent08
Geschlossen wird der Rock mit einem rückwärtigen Reißverschluss, nicht nahtverdeckt. Die Anleitung im Sew-Along (siehe Link unten) ist hier sehr hilfreich. Direkt auf Anhieb ist mir das einnähen ziemlich ordentlich gelungen, yay, alles passte genau aufeinander. Zwischenzeitlich war ich nicht so ganz sicher, wie ein Schritt gemeint war, aber dank geballter Nähnerd-Power (vielen Dank an dieser Stelle an Muriel Nahtzugabe5cm) konnte ich fix weiternähen.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent09
Besonderes Highlight (für mich) sind die Taschen. Jedes Kleidungsstück sollte Taschen haben! Ich muss mich echt zwingen, nicht den ganzen Tag mit den Händen in den Taschen herum zu laufen :-D Die sind schön geräumig, so dass man locker Handy, Portemonnaie und Schlüssel drin verstauen kann. Klar, im sitzen muss man aufpassen, dass nichts raus fällt, aber für den Gang durch den Supermarkt kann man getrost die Handtasche im Auto lassen.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent10
Ich muss allerdings sagen, dass gefüllte Taschen (sei es jetzt mit Händen oder Dingen) noch einiges mehr an den Hüften auftragen als eh schon. Die Taschen sind halt schon sehr bauschig, besonders bei Bewegung und im Sitzen. Genäht sind sie komplett aus Jeansstoff, vielleicht hilft es, sie beim nächsten Mal teilweise aus dünnerem Stoff zu nähen?

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent12
Aprospos dünnerer Stoff. Den Innenbund hatte ich zunächst auch aus Jeans zugeschnitten, dann habe ich mir aber doch überlegt, dass das vielleicht zu eng, dick und steif werden würde. Zum Glück hatte ich nach Würzburg noch Stoff für Reserveprojekte mitgenommen, unter anderem diesen Baumwollstoff, den ich mal auf dem Maybachufermarkt gekauft hatte. Ich hätte in Würzburg ne Schlafshorts draus genäht, aber so bekam mein Rock einen Herzchen-Innenbund. Ich freue mich immer, wenn es auch innen schön ist :-) Und dazu gehört für mich auch, mein Label und den Namen des Kleidungsstücks einzunähen. Meine Nähmaschine hat als Zierstiche auch Buchstaben, das bietet sich dann einfach an!

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent13
Gaaanz ordentlich ist es innen aber leider nicht geworden. Nachdem der innere Bund zunächst etwas enger als der äußere und somit etwas zu eng war, habe ich ihn an den Seitennähten aufgetrennt um jeweils einen schmalen Stoffstreifen einzusetzen um etwas Mehrweite zu generieren. Scheinbar war die dann doch zuviel, so dass ich in Richtung Reißverschluss zu viel Stoff hatte. Den Reißverschluss abtrennen und nochmal neu einnähen oder generell nochmal irgendwo trennen wollte ich aber nicht, so habe ich beim Absteppen des Bundes einfach eine kleine Falte eingelegt. Da kann sogar ich Pingel mit leben ;-)

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent11
Den Saum habe ich mir dann am Montag im Nähkurs aufpusten lassen. Das Schnittmuster sieht 3,5cm Saumtzugabe vor, ich habe wegen meinem Gardemaß von 1,82m zusätzlich noch um 10cm verlängert. Im Endeffekt habe ich wieder 6-7cm davon abgeschnitten, bei Sewaholic muss ich also nicht so viel verlängern. Den Rock habe ich mit der Overlock versäubert, umgebügelt und mit dem Jeansgarn sichtbar abgesteppt.
Für den Futterrock habe ich ganz einfachen Futterstoff genommen, den hatte meine oben erwähnte Freundin noch über und hat ihn mir gegeben, danke dafür! Den habe ich auf die Länge des fertigen Außenrocks gekürzt, ebenfalls mit der Overlock versäubert und dann ein-umgeschlagen und abgesteppt.

Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent06
Posen muss ich echt noch üben. Die ersten paar Bilder am Baum sahen echt bescheuert aus, das hier geht ;-)
 
Goldengelchen anNÄHerungs-Crescent01
Bei den jetztigen Temperaturen kann man tagsüber die Winterjacke noch getrost im Schrank lassen, yay! Meine abgetragene Kunstlederjacke reicht da locker!

Goldengelchen goldenes Allerheiligen 2015-01
 
Wie immer gibt's zum Schluss als Belohnung fürs bis zum Ende lesen ein Gif - dieses Mal nicht mit Outtakes sondern mit dem im Herbst obligatorischen Laub-Hochwerf-Foto :-)

Zusammenfassung:
Schnitt: Crescent Skirt von Sewaholic in View A, d.h. nur wenig gerafft
Stoff: mitteldicker Jeansstoff (ohne oder nur sehr wenig Elastan) von Karteris, holländischer Stoffladen
Dauer: das anNÄHerungswochenende und ein Samstag Nachmittag
Änderungen: Größe 10 genäht, komplett gefüttert nach dieser "Anleitung". Der innere Bund war bei der Anprobe etwas zu eng (keine Ahnung, ob ich die NZ nicht richtig eingehalten habe), so dass ich an zwei Stellen ca. 0,5-1cm eingefügt habe, im Endeffekt waren die doch zu viel; etwas verlängert.
Schwierigkeitsgrad: neben der Anleitung von Sewaholic, die Skizzen enthält und somit schon recht gut ist, hatte ich eine deutsche Anleitung, da ich den Schnitt über Schnitterling bestellt hatte. Zusätzlich war der Sew-Along, besonders für den Bund, den RV und das Under- und Topstitching seeehr hilfreich!
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: bestimmt, vielleicht für den Sommer aus einem Patchwork-Stoff? Aber dann benötige ich erstmal ein paar mehr kombinierbare Oberteile

Hiermit verlinke ich mich beim Me Made Mittwoch, der heute ein Motto-MMM ist. Heutiges Motto: Jeans! Das war eine super Motivation, meinen Rock auch halbwegs zügig fertig zu stellen :-) Sybille zeigt eine ganze Jeanshosen-Kollektion. Ich bin gespannt, was sonst noch so "jeansiges" zu sehen gibt.
Außerdem verlinkt beim AfterWorkSewing.

Update: Hier gibt es den Rock sommerlich kombiniert zu sehen :-)

Kommentare:

  1. ej das ist ja cooles Teil geworden, toll kombiniert, sehn wir uns im nächsten Jahr
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Monika, vielen lieben Dank :)
      Angemeldet habe ich mich noch nicht, aber das wollte ich nächste Tage noch nachholen. LG

      Löschen
  2. Ich kannte das Ergebnis ja weitestgehend schon aber dass du den Namen des Schnittmusters einstickst hatte ich nicht mitbekommen. Eine tolle Idee, schade, dass meine Maschine keine Buchstaben kann.

    Der Rock ist wirklich super schön und steht dir ganz hervorragend! Und wenn ich das alles so lese, freue ich mich schon ganz arg auf nächstes Jahr! :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Julia :) Ich bin echt happy, dass ich damals die 100 € mehr gezahlt habe. Habe zwischen zwei fast gleichen Maschinen gewähhlt, meine hat jetzt mehr Zierstiche und eben die Buchstaben.
      Ich freu mich auch schon auf nächstes Jahr, muss mich mal fix anmelden. LG

      Löschen
  3. Ich bin begeistert! Super toller Schnitt und steht dir hervorragend! lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toller Rock. Den Schnitt hätte ich mir gestern beinahe auch bestellt, konnte meinen Bestellfinger aber noch zurückhalten. Viel Spaß beim Tragen! Die Idee mit der Stickerei werde ich mir mal merken. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Carola! Also ich habe ja gestern bei urbancut zugeschlagen (da hat der Bestellfinger sicherlich gezuckt, oder?), aber die Schnittmuster werden dann ans Christkind weitergeleitet, so dass ich sie ganz überrascht am 24.12. auspacken kann ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  5. Großartig! Der Rock und die Fotos sind einfach spitze! Der Schnitt ist klasse, den muss ic mir mal genauer anschauen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee den Namen einzusticken. Der Rock ist Klasse, ich habe ihn ja schon fast fertig live bewundern können, aber auf den schönen herbstlichen Bildern kommt er auch besonders gut zur Geltung.
    Viele Grüße
    Julia,
    die heute morgen schnell schnell noch Bilder gemacht hat.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde das auch immer schön mit dem Namen. Wobei ich die Idee bei den ersten Kleidungsstücken noch gar nicht hatte. Und bei ungefütterten Teilen ist es schon etwas aufwendiger.
      Danke für deinen netten Kommentar :) LG

      Löschen
  7. Ein wunderbarer Rock! Und die Nähte so schön akkurat - so etwas begeistert mich immer. Und dass Deine Nähmaschine den Namen stickt, finde ich großartig. Gute Idee, den Bund nicht mit dem dickeren Jeansstoff zu doppeln. Tolle Fotos mit der derzeitigen Herbststimmung.
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch so eine, die sich für so Details und super ordentliche Nähte begeistern kann. Daher freue ich mich auch so, dass das so gut geworden ist :) Danke & LG

      Löschen
  8. der rock gefällt mir sehr gut! toller schnitt, sitzt wie angegossen!
    alles liebe, nata astri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, er passt wirklich ziemlich gut. Und ich musste (bis auf das Gefriemel mit dem Innenbund) NICHTS ändern :) Danke & LG

      Löschen
  9. Mir gefällt dein Rock richtig gut und er passt zu dir.
    Ich wünsche dir ganz viel Freude an deinem tollen Rock.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Martina! Ja, ich fühle mich auch wohl darin :) LG

      Löschen
  10. Hach schön, der Rock und die Bilder und überhaupt. :) Ich bin immer noch ganz beeindruckt von deiner extrem ordentlichen Arbeitsweise und denke immer dran, wenn ich Schussel mal wieder großzügig über irgendeine Ungenauigkeit hinwegsehen will.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich fand es so herrlich, wir beide an einem Tisch! Ich finde mich ja manchmal selbst so schrecklich pingelig. Aber dann, wenn das Ergebnis so schön wird, bin ich dann doch wieder froh. Aber ich lerne so langsam, bei den Teilen, die man nicht sieht (siehe Innenbund) etwas entspannter zu weden ;-) Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  11. Erst einmal muss ich sagen: tolle Fotos! Dein Rock ist einfach super geworden. Du hast so akkurat gearbeitet. Toll.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  12. Ich wäre nie drauf gekommen den Schnittmusternamen einzusticken, aber lustige Idee. Der Schnitt ist schön, den kannte ich noch nicht. Auf den Fotos trägt er gar nicht auf. Oder aber es fällt mir nicht auf, weil du so geschickt mit tollen Herbstfotos ablenkst ;)
    Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das war natürlich Taktik, das mit den Herbstfotos ;) Danke :)

      Löschen
  13. Der Rock war in Würzburg schon so schön - und die Form steht dir wirklich gut. Ich kann aber verstehen, dass man mit ungewohnten Silhouetten oft erst mal fremdelt, geht mir auch so. Besonders toll sind übrigens die Fotos vom herbstlichen Wald mit den dazu passenden Stiefeletten!
    LG Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Almut :) Die Stiefeletten habe ich noch relativ neu, schon lange sowas gesucht, endlich was passendes gefunden :) Mittlerweile habe ich mich schon ganz gut an die Form gewöhnt!

      Löschen
  14. Was für ein toller Rock und soooo schöne Herbstbilder.
    Die Idee mit dem Namen des Rockes ist ja großartig. Meine Maschine kann auch Buchstaben hab ich aber noch nie getestet... Das wird ausprobiert.

    Viel Spass mit deinem Tollen neuen Universal-Rock.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dann wird es ja höchste Zeit, auch mal Buchstaben zu nähen, oder? Danke für deinen netten Kommentar!

      Löschen
  15. Der Rock ist wirklich toll geworden und steht dir ganz hervorragend! Alles so ordentlich abgesteppt.
    Leider ist der Rock nicht mit meiner Figur kompatibel :-)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Dana :) Aber wieso soll der denn nicht mit deiner Figur kompatibel sein? Glaub ich nicht! LG

      Löschen
  16. Der ist richtig toll geworden! Fand ich ja schon in Würzburg....Ich finde auch, dass die Taillenhöhe schön für dich ist.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja mal ein gelungener Jeansrock, der super an dir aussieht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Der Rock steht Dir wirklich ausgezeichten. Ich finde insbesondere den Look mit der Kunstlederjacke sehr gelungen, schöne Proportionen.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Katharina! Auch nochmal für deine Hilfe beim probestecken usw! Die Kunstlederjacke mag ich auch sehr, leider löst sie sich am Kragen mittlerweile auf :-(

      Löschen
  19. Liebe Denise,
    endlich komme ich auch mal zum kommentieren, wurde Zeit!
    Ich finde den Rock total schön! Mal abgesehen davon, dass der Schnitt genau mein Ding ist (Taschen!) hast du ihn auch toll umgesetzt. Aus Jeansstoff mal was anderes, aber echt gut gemacht. Mir gefallen die Nähte im Bund sehr gut! Die Länge ist super, und er sitzt toll an dir. Das mit den Oberteilen lässt sich ja regeln, nicht wahr? ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Ja, die Taschen sind toll, ne? Sooo gemütlich :)

      Löschen
  20. Dein Rock hatte mir schon in Würzburg sehr gut für Dich gefallen. So gesäumt sieht er mit all den exakten Absteppungen noch schöner aus. Die Schnitt-Stickerei hatte ich auch gar nicht mitbekommen, das ist eine ganz tolle Idee! Deine schönen Fotos bewundere ich sehr und liebe den Herbstlaubregen!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für all die netten Worte, SaSa! Deinen super akkuraten Rock mit dem perfekt unsichtbaren Reißverschluss habe ich aber auch sehr bewundert!

      Löschen
  21. Mir gefällt dein Rock sehr. Der ist wunder geworden und du siehst sehr hübsch damit aus. Tolle herbstfotos.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  22. Du Liebe,

    der Rock ist wirklich klasse geworden! Die Form steht dir einfach total super, du solltest öfter Taillenröcke tragen (: Auch als Outfit finde ich die Kombination toll und die Verarbeitung sieht doch klasse aus, ich liebe die kleinen Details auf der Innenseite.

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Taillenrocke sind jetzt definitiv auf meinem Radar. Ich brauche jetzt ein, zwei gute Oberteile dazu, dann wird hoffentlich bald das nächste Exemplar angegangen :) Liebe Grüße

      Löschen
  23. Der Rock ist echt toll geworden. Den gestickten Namen finde ich klasse.
    Viel Spaß beim Tragen.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Muriel! Und danke nochmal für deine Hilfe beim Reißverschluss!

      Löschen
  24. Cooler Rock!!! Und echt klasse Wetter für solche Fotos. :) Ich als bekennender Chucksträger bin ja eigentlich nicht so der Rock-Fan, aber deine Kombi macht richtig was her und Lust auf den Herbst. Liebe Grüße, caro

    AntwortenLöschen
  25. Du weißt ja, dass ich auch liebend gerne Chucks trage. Aber erstens kann man die ja auch zum Rock tragen (jedenfalls trage ich die zu "normaleren" Jeans-Röcken sehr gerne) und zweitens braucht man ja auch ab und zu Abwechslung :) Danke für deinen lieben Kommentar und Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  26. Ha, da ist er ja! Sehr sehr schön (: Aber sag mal, hatte ich hier nicht schonmal kommentiert? hmmm. Naja jedenfall ist der Rock einfach toll geworden. Der Schnitt liegt hier auch schon, ich hab ihn bei der großen Sale Aktion gekauft
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, du hattest nicht hier kommentiert (jedenfalls habe ich nichts gelöscht), sondern beim Teil 1 zum WKSA und einen kurzen Kommentar zum Rock zwischen geschoben ;) Ich bin schon auf deine Version gespannt. Liebe Grüße!

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!