Dienstag, 24. Mai 2016

Windeltasche Charlotte - Babywochen Teil 3 {DIY}

Im Februar ist mein Freund Onkel geworden. Ich hatte mir schon wochenlang vorher Gedanken über die mögliche Stoffkombination für eine Windeltasche gemacht und versucht, jeden Hinweis aufzuschnappen. Wir wussten, dass es ein Mädchen werden sollte, den Namen hatten die werdenden Eltern aber nicht verraten. Nicht zu viel rosa - das Kinderzimmer ist mit grün eingerichtet - nicht so grell-bunt... Mein Freund musste natürlich auch seine Meinung zur Farbstellung abgeben. So haben wir gefühlt jeden Stoff aus dem Regal gezogen und alle möglichen Kombinationen zusammen gelegt.

Im Endeffekt haben wir uns für eine farbenfrohe aber nicht zuuu wilde Kombination entschieden.
Als mich dann, ein paar Tage vor dem errechneten Termin mein Freund anrief "Hallöchen, hier ist Onkel X!" brauchte ich erst ein paar Sekunden um zu schalten ;-) Auf meine Nachfragen "Und, wie groß? Wie schwer? Wie geht's Mutter & Kind? Wie heißt die Kleine?" kam als Antwort nur "der Name wird dir nicht gefallen - also so Windeltaschenmäßig!" :-D

Goldengelchen Windeltasche Charlotte01
Tja, Charlotte ist wirklich lang für eine Windeltasche (aber ein seeehr schöner Name!). Bisher hatte ich immer Glück gehabt, es waren kurze Namen oder Doppelnamen, die man auf zwei Zeilen aufteilen konnte. Anneli passte gerade noch so diagonal und was längeres war bisher nicht dabei gewesen. So habe ich mir mal etwas anderes überlegt und den Namen aus einer schönen, etwas dickeren Schreibschrift mit Geradstich und somit "offenkantig" appliziert.

Goldengelchen Windeltasche Charlotte02
Außen sind dann die niedlichen Nilpferde von Kokka "Egon & Pieps" zum Einsatz gekommen, innen farblich passendes Wachstuch, dazu beerenfarbener Baumwollstoff für Buchstaben, Lasche und Feuchttücherfach.

Goldengelchen Windeltasche Charlotte03
Wie mir später noch meine Schwippschwägerin erzählt hat, haben sie bei dem Namen direkt an meine Windeltaschen gedacht. Bei der Namensbekanntgabe wollte sie erst noch Hinweis mitgeben "für Denise: du darfst den Namen ruhig abkürzen ;-)", hat es aber dann doch sein gelassen. Im Endeffekt bin ich froh darüber, mir gefällt das "neue Design" ausgesprochen gut.

Zusätzlich zu der Windeltasche und einer Windeltorte haben wir dann noch ein Reisebettchen* geschenkt, das fehlte laut meiner Recherche nämlich noch in der Baby-Ausstattung. Bei Twitter hatte ich mich noch erkundigt, ob es irgendwas gibt, worauf man achten muss. Wenn nicht gerade das Packmaß für Bahnreisen ausschlaggebend ist, gab es eigentlich wenig Kriterien und so bestellten wir nach kurzem Stöbern einen der ersten Suchtreffer* bei amazon.
 

-------------------------------------

*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

1 Kommentar:

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!