Mittwoch, 27. Juli 2016

Ich pack(t)e meinen Koffer für Japan und Rügen {DIY}

Heute gibt es den letzten Me Made Mittwoch vor der Sommerpause.
Auch wenn mein Kleidung-näh-Output längst noch nicht auf dem Level angelangt ist, den ich mir wünsche und ca. 95% meiner Kleidung immer noch Kaufkleidung ist, habe ich das Gefühl, dass ich in letzter Zeit mehr selbstgemachte Kleidung trage.
Und daher möchte ich gerne bei der Sonderausgabe "Ich packe meinen Koffer" teilnehmen, auch wenn nur wenige selbstgenähte Kleidungsstücke im Koffer landen.

Sommerurlaub 2016

Ich bin ja nicht so der vier-Wochen-am-Stück-Urlauber. Lieber fahre ich öfter, dafür kürzer in Urlaub (oft und länger wäre noch schöner, aber Urlaubstage gibt es ja leider nur in begrenzter Anzahl). Diesen Sommer darf ich mich über zwei Urlaube freuen, der eine war schon, der andere kommt noch.

Im Juni waren wir schon knapp zwei Wochen in Japan, da hatte ich zwei selbstgenähte Kleider eingepackt. Im August geht es für ebenfalls knapp zwei Wochen mal wieder nach Rügen. Die treue Blogleserin weiß: Dort sind wir fast jedes Jahr im Sommer <3 Die Vorfreude ist schon groß :) Übermorgen zeige ich euch wieder ein paar Fotos aus dem letztjährigen Rügenurlaub. Aber heute geht es um die Bekleidung!

Zunächst der Blick zurück nach Ostasien.

Bei einem Tagesausflug nach Yokohama, eine Hafenstadt im Ballungsgebiet von Tokio, habe ich mein buntes Sommerkleid aus einem Burda-Schnitt getragen. Ich hatte wohl beim Freund wohl genölt, dass ich nie auf Bildern drauf bin, immer nur er (denn ich fotografiere fast immer). Also hat er mich an diesem Tag ziemlich viel mit seinem Handy geknipst. Und so sind (wie ich finde) schöne Bilder von mir in dem Kleid entstanden. Ungestellt und ohne, dass ich um "Outfitfotos betteln" musste, wie toll ist das denn?
Achtung, es folgt eine kleine Bilderflut!

Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid02
Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid03
Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid05
Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid06
Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid07
Goldengelchen Yokohama Burda-Kleid08
Joggingschuhe zum Kleid: Man möchte sagen: "Geht gar nicht!" Schmerzende Füße sind aber auch doof. Nachdem ich mir in Kopenhagen bei über 10 km pro Tag Schmerzen in den Füßen "erlaufen" hatte, habe ich meine Füße mal dem Orthopäden vorgestellt. Dieser hat prompt Einlagen verschrieben und mir Nike Air, meine bis dahin bevorzugten Städtetrip-Schuhe, verboten. Also war ich vorm Urlaub noch "vernünftige" Schuhe shoppen. Immerhin gab es die für meinen Fuß in Frage kommenden Modelle in schönen Farben. Und so passten die Schuhe sogar farblich ziemlich gut zum Kleid. Klar, als Touri ist man damit natürlich direkt enttarnt. Aber das ist man mit blonden Haaren und 1,82m in Japan sowieso :-D

Das andere Kleid, mein türkises Ella-Kleid (pattydoo), habe ich auf dem Rückflug getragen. Jogginghosenfeeling deluxe!
Goldengelchen Ella türkis Tokio 01
Die Fotos, die am Narita Airport entstanden sind, hatte ich euch ja im Juni schon gezeigt.

Und was packe ich in meinen Koffer für Rügen?

Rügen liegt zwar am Meer, aber in Deutschland. Und wie wir mittlerweile alle leidgeplagt wissen, ist auf den Sommer in Deutschland nicht so wirklich Verlass (auch wenn es die letzten Tage sehr schön sommerlich war).
Und da wir es auf Rügen immer sehr gemütlich angehen lassen, werde ich auf jeden Fall meine Jogginghose einpacken :-)
burda easy Jogginghose05
Die Fotos in dem verlinkten Post sind sogar auf unserer Wohnwagen-Veranda entstanden :)

Meine Schlafshorts werden natürlich auch dabei sein, die trage ich regelmäßig im Wechsel mit ein paar verbliebenen gekauften Modellen.  
Goldengelchen Schlafshorts Version 2_02
Goldengelchen Schlafshorts Version 1_03
Wird Zeit, dass ich da mal ein bisschen Nachschub produziere (nach wie vor trage ich übrigens das geblümte Modell nach dem selbsterstellen Schnitt am liebsten).

Und ansonsten? Ich könnte mir gut vorstellen, dass ich eins der oben gezeigten Kleider wieder mit in den Koffer packe. Das Burda-Kleid ist luftig leicht, perfekt für heiße Sommertage. 

Fanö Hanseherz
Vielleicht packe ich auch mein Fanö-Shirt ein, mit dem ich dieses Jahr endlich mal etwas "warm" werde. Ansonsten werde ich vermutlich hauptsächlich Kaufkleidung einpacken.

 

Hier nochmal alle Infos im Überblick zu den gezeigten Kleidungsstücken:

Stoff: weiche und schön fallende Baumwoll-Webware von Javro aus Bochum
Änderungen: verschmälert, längere Bindebänder, Taschen eingefügt... Details siehe verlinkter Post (Überschrift)
Werde ich den Schnitt nochmal nähen? Bestimmt! Ich trage es an heißen Tagen echt gerne und fühle mich auch im Büro gut angezogen!

Schnitt: Ella von pattydoo mit großem runden Ausschnitt, kurzen Ärmeln und Taillenband
Stoff: türkiser Jersey und Ringeljersey für das Taillenband und die Bündchen, müsste vom Stoffgeschäft Karteris aus Holland gewesen sein, oder vom Maybachufermarkt? Petrolfarbener Futterstoff vom Stoffgeschäft vor Ort
Änderungen: das Oberteil um 4cm und das Rockteil um 10cm verlängert, Nahttaschen eingefügt
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: Bestimmt!

Schnitt: Hose 2B aus der Burda easy Frühjahr/Sommer 2012
Stoff: Sweatshirtstoff in marine von Stoff & Stil, für die Bündchen und die Knie-Aufnäher habe ich normalen BW-Jersey genommen (ich glaube vom Maybachufer-Markt)
Änderungen: siehe verlinkter Post
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: nee, erstmal nicht. Die Hose ist zwar total gemütlich, aber doch arg weit oben rum. Und mit dem sehr breiten Bauchbündchen könnte sie auch als Schwangerschaftshose durchgehen... 

Schnitt: selbst erstellt mit meinen Maßen anhand der Anleitung vom Weekend Designer
Stoff: aus der Ikea Rosali Kollektion
Änderungen: keine
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: Ja, wenn die gekauften Schlafshorts hinüber sind, definitiv! 

Schnitt: 114B-032012-DL (aus der Burda 05/2012)
Stoff: dünne Baumwollware aus dem Stoffgeschäft vor Ort
Änderungen: keine (nur teilweise in der "falschen" Reihenfolge genäht)
Werde ich den Schnitt nochmal nähen? vielleicht, als Variation zum Weekend Designer Schnitt

Fanö Hanseherz 

(bisher nicht verbloggt) 
Schnitt: Fanö von Schnittreif
Stoff: "Hanseherz" von alles-für-selbermacher, blauer uni-Jersey von Karteris
Änderungen: Halsausschnitt verkleinert, Ärmel etwas verlängert, Körper verlängert, an den Seiten Weite raus genommen
Werde ich den Schnitt nochmal nähen? Vielleicht, dann aber unbedingt eine Größe kleiner!

So, jetzt bleibt mir nur noch, dem Me Made Mittwoch-Team herzlich für den wöchentlichen Einsatz zu danken! Vielen Dank für diese Plattform, für den Austausch und vor allem für den Ansporn, sich selbst Kleidung zu nähen! 

Euch allen wünsche ich einen wunderschönen Sommer, sei es auf Balkonien oder im Garten, am Badesee oder in der Ferne!
Vielen Dank auch für eure Kommentare, ehrlich, freundlich und motivierend - darüber freue ich mich immer sehr!

Kommentare:

  1. Die Fotos aus Japan sind wirklich super geworden! Und ich persönlich finde die Turnschuhe zu dem Kleid überhaupt nicht schlimm! Hauptsache bequem und man fühlt sich wohl. Und was nützen die schicksten Schuhe wenn man abends Schmerzen hat^^ Ich wünsch dir einen schönen Urlaub auf Rügen und natürlich ganz viel Sonne ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Du hast vollkommen recht, im Urlaub bequeme Schuhe zu tragen und deine passten perfekt zum Kleid. Deine genähte Garderobe ist farbenfroh und ideal für ein paar entspannte Tage. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Sportschuhe zu schickem Kleid irgendwie total gerne. Gerade wo die Farbe so perfekt passt! Auf der Arbeit mache ich das auch oft, Kleid zu sportlichen Schuhen. Ist einfach am bequemsten und nimmt das schicke auch etwas raus, finde ich.
    Eine schöne Zeit auf Rügen wünsche ich!

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderbare Auswahl an tollen Kleidungsstücken! die Sportschuhe zum Kleid finde ich ganz wundervoll, das kannst Du prima tragen. Ich habe für mich Sandalen mit Keilabsatz entdeckt, da kann ich prima drauf laufen und der Absatz tut noch einiges für die Optik. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Urlaubsgarderobe! Die Rosenschlafshorts finde ich toll und das Foto dazu ist richtig klasse. Das mit den Turnschuhen finde ich nicht schlimm. Wie soll man denn sonst den ganzen Tag so viel laufen? Außerdem passen sie farblich super zum Kleid.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Die Japanbilder sind total schön! Wenn es so mit dem Fotografieren klappt, finde ich es immer am besten! Und die Bilder von dir in deinem tollen Kleid finde ich wirklich sehr gelungen! Besonders toll sind die Balancier-Bilder mit den Sonnenstrahlen hinter dir!
    Ich mag das Burdakleid sehr gerne an dir! Und die Schuhe passen ja perfekt dazu :-) Die Schuhfrage im Urlaub kenne ich nur zu gut. Im Moment trage ich recht bequeme Flip-Flops, aber irgendwann ist das Gehen damit auch nicht mehr so angenehm.
    Stimmt, an deine extra-lange Jogginghose mit der langen Entstehungsgeschichte erinnere ich mich noch :-) Schön, dass sie wieder mit nach Rügen kommt.
    Das Fanö-Shirt passt doch super nach Rügen - Insel ist Insel :-) Ich mag es auf jeden Fall sehr!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Wie cool, dass die Turnschuhe so die Farbe des Kleides aufgreifen. Das Kleid ist sehr hübsch und steht Dir sehr gut.
    GlG Dana

    AntwortenLöschen
  8. Wow, Japan. Ja, das kann ich mir vorstellen, dass Du da mit der Größe auffällst. Ich finde ja die pinken Turnschuhe zum bunten Kleid cool. Und Rügen... Die Ostsee steht schon so lange auf unserem Urlaubsplan, jetzt muss ich mal ein ernstes Wörtchen mit dem Göttergatten wechseln. Seufz. Noch vier Wochen bis zu unserem Urlaub, es geht in den Süden. Herzliche Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Hey Denise, danke für deinen lieben Kommentar. Freue mich wieder dabei zu sein und hoffe ich finde ab und an Zeit wieder hier und dort vorbei zu schauen. Mir gefällt dein Fanö Shirt. Pack es in deinen Rügen Koffer. Ich wünsche dir eine gute Zeit auf der Insel! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!