Samstag, 29. April 2017

Kulinarisch durch 2017 mit dem Rezeptekalender - April

Kulinarisch durch 2017 mit Lieblingsrezepten von Denise

Die Rezepte, die die Adventskalendertausch-Mädels von mir in einem Rezeptekalender erhalten haben, gibt es jetzt auch monatsweise für euch Blogleser.

Kulinarisch durch 2017 mit dem Rezeptekalender


Heute gibt es, kurz vor Monatsende, das April-Rezept!

Rezeptekalender - Nusskuchen (1)

Prager Nusskuchen


Zutaten:
180g Butter (270g)
200g Zucker (300g)
5 Eier (8)
170g gemahlene Haselnüsse (250g)
120g Mehl (180g)
2 gestr. TL Backpulver

Die erstgenannten Mengen beziehen sich auf einen Teig für eine Kastenform, die Mengen in Klammern für eine Spring-/Guglhupfform (wie auf dem Foto).

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier dazugeben. Dann das Mehl mit dem Backpulver unterziehen und Nüsse dazugeben. Die Masse in eine gefettete Form füllen und bei Mittelhitze (150-170° C Umluft) ca. 1 Stunde backen.

Tipp: Man kann einen Teil der gemahlenen Nüsse auch durch gehackte Nüsse ersetzen.


Mein Lieblingskuchen! Durch die Nüsse und die Eier ist der Kuchen total saftig und schmeckt auch noch wunderbar nach einer Woche – wenn er denn so lange überlebt ;-)
Rezeptekalender - Nusskuchen (2)

Wollt ihr das Rezept im DIN A4-Format ausdrucken? Das PDF zum downloaden und ausdrucken findet hier unter diesem Dropbox-Link.
Lasst mich unbedingt wissen, wenn ihr eins der Rezepte ausprobiert habt. Bei Instagram&Co. könnt ihr mich gerne taggen und den Hashtag #goldengelchensrezeptekalender2017 verwenden!

Dienstag, 25. April 2017

Ein Schlafanzug für den Gladbach-Fan {DIY}

Meine Familie ist ein bisschen Fußballgeck. Seit Mitte der 90er Jahre hat mein Vater Dauerkarten für die Borussia Mönchengladbach-Heimspiele. In den ersten Jahren, so bis Anfang der 00er Jahre, war ich selbst immer regelmäßig mit im Stadion, da haben sich meine Schwester und ich immer schön abgewechselt. Über die Jahre habe ich aber das Interesse an Fußball verloren. Die Atmosphäre im Stadion und die obligatorische Bratwurst mag ich nach wie vor, nur das Fußballspiel bräuchte ich nicht unbedingt :-D

So eine Fußballleidenschaft bringt natürlich Einschränkung in der Terminwahl für familiäre Aktivitäten am Wochenende mit sich. Aber es entsteht dadurch auch die ein oder andere Geschenkidee. Ab und zu wird ein neues Fußballtrikot für den perfekten Stadionbesuch fällig. Die Grillschürze im Borussenlook gibt es im elterlichen Haushalt genauso wie diverse T-Shirts für die Freizeit (Gladbach hat da wirklich eine schöne Kollektion, das kann ich nicht anders sagen). Eine Stadionbesichtigung haben wir auch schon gemacht. Und sogar Pantoffeln und ein Schlafanzug lagen mal unter dem Weihnachtsbaum.

Vorletztes Jahr, irgendwann in der Vorweihnachtszeit, erwähnte meine Mutter mal im Nebensatz, dass der Gladbach-Schlafanzug meines Vaters verschlissen sei. Da Borussia keine Schlafanzüge mehr im Programm hatte, hätte sie dann woanders ein ganz normales Exemplar kaufen "müssen". Bereits damals hatte ich die Idee, hier Abhilfe zu schaffen. Vor Weihnachten war ich allerdings nicht mehr dazu gekommen. Glücklicherweise hatte ich die Idee immer noch im Hinterkopf, als der Geburtstag meines Vaters im Sommer letzten Jahres näher rückte. Und so wagte ich mich an das Projekt "Schlafanzug für den Gladbach-Fan".

Goldengelchen Schlafanzug BMG04
Schnell war klar: Ich nähe einen sogenannten Pyjama Shorty, also T-Shirt als Oberteil und kurze Hose aus Jersey als Unterteil.
Schnell war auch klar, dass ich ein Schnittmuster von Pattydoo für das T-Shirt nehme, es ist dann das Shirt Max geworden. Es kommt mit verschiedenen Ausschnittvarianten und wahlweise mit Schulterpassen daher, das fand ich für den sportlichen Look passend.
Für die Hose habe ich ebenfalls nicht lange überlegt und mich dazu entschlossen, die Weekend Designer Shorts, die für Webware gedacht sind und die auch für mich schonmal genäht hatte, einfach aus Jersey zu nähen. Dieser Schnitt wird auf Basis der eigenen Körpermaße erstellt und ist somit quasi Unisex.

Etwas schwieriger gestaltete sich die Stoffsuche. Mir schwebte ein ganz bestimmter Grünton (="Gladbachgrün") vor. Im Stoffgeschäft vor Ort gab es zwar einige grüne uni-BW-Jerseys aber weder Gift- noch Tannengrün waren nach meinem Geschmack. Fündig wurde ich bei Stoffe.de, die Qualität kannte ich auch schon von meinem Renfrew-Shirt. Online sah die Farbe zwar leuchtender aus als ich sie mir eigentlich gewünscht hatte, beim auspacken war ich aber begeistert, genau die Farbe hatte ich eigentlich die ganze Zeit gesucht.

Der Schlafanzug sollte eine Überraschung werden, so konnte ich natürlich keine Maße am lebenden Objekt nehmen. Glücklicherweise waren meine Eltern vor dem Geburtstag meines Vaters im Urlaub. Da hüte ich sowieso immer das Haus, und so konnte ich im Kleiderschrank nach gut passenden T-Shirts und anderen Schlafanzug-Hosen stöbern, an denen ich mich orientieren konnte.

Goldengelchen Schlafanzug BMG01
Für das T-Shirt habe ich Größe XL gewählt und es um 4 cm verlängert. Zum einen waren die Maße für das fertige Shirt um 2 cm kürzer als die zwei Beispielshirts meines Vaters. Zum anderen ist mein Vater über 1,90m groß (irgendwoher muss ich ja meine 1,82m haben), da dachte ich, dass 2 zusätzliche Zentimeter für den wohlig warmen Rücken beim schlafen nicht schaden können :-)

Dank des pattydoo-designers kann man ja mit verschiedenen Farben rumspielen, so hatte ich diverse Varianten ausprobiert und schlussendlich für die Variante links oben entschieden. Körper und Halsbündchen habe ich aus grün genäht, Passe und Ärmel in schwarz. Das T-Shirt konnte ich ohne Probleme nähen.

Goldengelchen Schlafanzug BMG08
Die Passen habe ich mit dem "Blitzstich" (offiziell: Elastischer Jerseystich, Nr. 18 bei meiner Pfaff ambition 1.5) abgesteppt. Auftrennen würde ich den niiiiie wollen, aber bei schnurgeraden Nähten, wo man sich schön mit dem Nähfüßchen an der Kante orientieren kann, bin ich das Risiko mal eingegangen ;-)

Goldengelchen Schlafanzug BMG09
Bei diesem T-Shirt habe ich auch zum ersten Mal das Halsbündchen von innen schön versäubert. Eigentlich hatte ich nur in das Video zum Schnittmuster geschaut um bzgl. der Arbeitsschritte auf Nummer sicher zu gehen. Dass ich das letzte T-Shirt genäht hatte, war ja schon wieder eine Weile her. Die schriftliche Anleitung ist bei pattydoo-Schnitten ja (bis auf Sondersachen wie z.B. Ausschnitt mit Knopfleiste) immer seeehr knapp gehalten. Als ich dann sah, dass die Versäuberung des Halsbündchens eigentlich gar nicht kompliziert ist, habe ich mich mal dran gewagt.
Kleiner Tipp: Die Breite des Stoffstreifens wird mit 2,5cm angegeben. So hab ich den Streifen auch erst zugeschnitten, bei einem Zwischenschritt aber etwas schmaler geschnitten, weil ich dachte, dass das zu breit wäre. Und dann hätte ich den zweiten Schritt, das umklappen und annähen, kaum noch hinbekommen. Also: Auch wenn ihr erst meint, dass 2,5cm zu breit sind. Sind sie nicht! Glaubt mir :)
Ein Rückenlabel musste wie immer sein, dieses Mal mit Widmung und Geburtstag.

Goldengelchen Schlafanzug BMG03
Das i-Tüpfelchen ist natürlich die offizielle Borussia-Raute. Ich hatte zunächst vorgehabt, diese per Freezer-Paper-Methode selbst zu machen. Ist zwar filigran-Arbeit, hatte ich für das Ringkissen zur Hochzeit meiner Schwester aber auch schon mal geschafft. Aber als während der Fußball-EM gerade im offiziellen Fanshop die Bestellungen versandkostenfrei waren, habe ich kurzerhand dort zugeschlagen.

Goldengelchen Schlafanzug BMG05
Für die Hose machte ich mir es schnitttechnisch ganz einfach und nahm einfach das Schnittmuster der Weekend Designer Shorts, welches ich für mich erstellt hatte. Mein Vater ist relativ schlank. Ich hatte so grob seine Jeans-Größe im Kopf und habe vermutet, dass ein breiteres Becken und viel weniger Popo (im Vergleich zu mir) hinhauen müssten, dass ihm die Hose auch passt. Das Schnittmuster legte ich auf eine seiner Schlafanzughosen, das passte so grob. Die Feinjustierung erfolgt ja sowieso über das eingezogene Gummiband.
Die Hosenbeine verlängerte ich im Vergleich zu meiner Shorts um ein paar Zentimeter, außerdem schnitt ich den Hosenbund separat zu (der Schnitt sieht eigentlich einen angeschnittenen Hosenbund vor), um meine Jerseyreste optimal ausnutzen zu können.

Goldengelchen Schlafanzug BMG06
Bei der Version der Weekend Designer Shorts für mich hatte ich den Eingriff vorne einfach zugenäht. Auch wenn ich ahnte, dass der Eingriff nicht zwingend notwendig sein würde, packte mich der Ehrgeiz, ich wollte die Anleitung verstehen und die Hose so professionell wie möglich nähen. Ich habe alle Boxershorts, Badehosen, Sporthosen und Artverwandtes aus dem Kleiderschrank des Freunds rausgekramt, um zu verstehen, wie sowas genäht wird. Ich habe dann einfach irgendwann für mich festgelegt, wie es sein soll. Ob das 100% so richtig ist, weiß ich bis heute nicht, es sah aber ganz gut aus. Dafür ging bestimmt ein ganzer Abend drauf, puuuh.

Goldengelchen Schlafanzug BMG07
Auf die Seiten (dort, wo normalerweise Seitennähte wären) nähte ich einen breiten Streifen grünen Jersey auf, um die Farbe und den Look aus dem T-Shirt wieder aufzugreifen. Gerne hätte ich sie für den richtig sportlichen Look mit einer Coverlock appliziert, aus Ermangelung einer solchen habe ich dann den Fake-Coverlock-Stich meiner Nähmaschine verwendet. Diese 4 Nähte (zwei pro Streifen) waren das schlimmste am ganzen Geschenk. Es hat soooooo ewig gedauert. Zu schnell durfte man nicht nähen, sonst hat die Nähmaschine Stiche ausgelassen. Zu langsam ging aber auch nicht, sonst wäre ich kirre geworden. Gefühlt hat das Stuuuunden gedauert und ganz perfekt sind sie auch nicht geworden, aber okay. Auf der einen Seite fasste ich noch ein Fußball-Webband mit ein.

Mit dem Hosenbund habe ich mich dann auch nochmal ne Weile aufgehalten. Einfach nur ein "Bündchen" annähen? Ein Gummizug von innen festnähen? Ich habe hin und her überlegt, und im Endeffekt einen breiten Tunnel aus Jersey-Stoff angenäht, in das ich ein 4cm breites Gummiband eingezogen habe. Die endgültige Länge habe ich erst festgelegt, nachdem mein Vater die Hose einmal anprobiert hatte.
Goldengelchen Schlafanzug BMG10
Überreicht habe ich den Schlafanzug dann in einer wiederverwerteten Verpackung vom Kaffeeröster. Also die Sachen schön um eine Pappe herum gefaltet, ein Deckblatt gestaltet und in eine Plastikhülle gestopft. Die Verpackung war super, meinem Vater ist erst auf den zweiten oder dritten Blick aufgefallen, dass der Schlafanzug von mir genäht und nicht gekauft war :-)

Goldengelchen Schlafanzug BMG11
Natürlich wurde die Passform direkt überprüft - passt! Yeah, was fiel mir ein Stein vom Herzen :-)

Goldengelchen Schlafanzug BMG02

Zusammenfassung:
Schnitt: T-Shirt: Max von pattydoo. Hose: Weekend Designer Shorts
Stoff: Baumwolljersey von stoffe.de in schwarz und grasgrün
Sonstige Materialien: Fußballwebband von Stoffe.de, 4cm breites Gummiband aus dem Stoffgeschäft vor Ort, Logo-Aufnäher von Borussia Mönchengladbach aus dem offiziellen Fan-Shop, Borussia-Schriftart über die Google-Suche :)
Änderungen: T-Shirt um 4 cm verlängert. Hose um ein paar cm verlängert, mit angesetztem statt angeschnittenem Hosenbund genäht, an den Seiten Streifen appliziert.
Schwierigkeitsgrad: T-Shirt: Einfach. Im Video ist alles gut erklärt. Hose: Die englische Anleitung kommt ohne Bilder oder Skizzen aus. Der Eingriff vorne bereitete mir richtig Kopfzerbrechen. Der Rest ist ok.
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: Falls es nochmal Bedarf an Männerkleidung gibt, werde ich das T-Shirt-Schnittmuster sicherlich wieder auswählen.

Verlinkt: Creadienstag, HerrMann bei wollixundstoffix